Bunt ist die Welt # 32

Hochhaus Bosco Verticale Mailand

Auch wenn es so scheint, dass ist nicht der neu begrünte schiefe Turm zu Pisa!
Die schräge Optik ist dem Geschaukel und der Sitzposition im Sightseeingbus geschuldet!

Anlässlich der  „Expo Milano 2015“ wurde in Mailand das größte innerstädtische Bauvorhaben Europas durchgeführt.
Die beiden Hochhäuser „Bosco Verticale“ haben den Preis für die besten Hochhäuser gewonnen,
der gemeinsam von der Stadt Frankfurt am Main, dem Deutschen Architektur-Museum und der Deka-Bank gestiftet wurde.

Diese ungewöhnlichen Wohnhäuser im neuen Mailänder StadtteilPorta Nuova“ tragen auf ihren Terrassen Bäume und Sträucher, die durch ein ökologisches Bewässerungssystem versorgt werden, bei dem das gefilterte Abwasser genutzt wird.

Je nach Ausrichtung und Sonneneinstrahlung wurden 800 verschiedene Bäume,
5000 Sträucher und 11.000 Bodendeckerpflanzen im vertikalen Wald verpflanzt.
Die beiden Türme sind mit Luxus-Wohnungen belegt.

Es gelang mir, während der Stadtrundfahrt zumindest einen
dieser beiden beeindruckenden „grünen Wolkenkratzer“ zu fotografieren.

Villa in Genf
Diese „goldene“ riesengroße Villa in Genf wird von der Schnellstraße optisch halbiert!
Steht man direkt davor, müsste man sich auf die Straße legen, um das ganze Haus zu fotografieren.
Dafür waren aber viel zu viele Leute unterwegs und der Bürgersteig auch etwas zu schmal.
Vom Aufsehen, das ich mit so einer Aktion verursacht hätte, mal ganz abgesehen.
Also habe ich vom Hafengelände aus gegenüber fotografiert und da teilt nun mal der Verkehr diese alte Stadtvilla!

Fachwerkhaeuser Luzern
In der Luzerner Altstadt könnte man eigentlich jedes Haus fotografieren.
Allesamt sind sie Schönheiten längst vergangener Jahrhunderte und beeindrucken auch heute noch
durch die vielen Verzierungen und Wandmalereien. Wunderschön restauriert sind sie auch allesamt!
Auch an die gegenüberliegende Hauswand gepresst, den auch die Plätze sind winzig in Luzern,
bekam ich nur diesen Postkartenausschnitt vor das Objektiv!

Es hat mir Freude gemacht, im Portfolio nach diesen Bildern zu stöbern und die Erinnerungen an die Reisen aufzufrischen.
Ich hoffe sehr, dass euch meine „Schönen Häuser“ auch ein wenig gefallen!

Diese Woche hält Lotta nach „Schönen Häusern“ Ausschau!

12 Monate – 1 Stadt 2012 / Februar

  Projekt von  Andy
Das Thema für den Monat Februar lautet:
„B r ü c k e“

Die Alte Nahebrücke ist ein Brückenzug in Bad Kreuznach, der im Verlauf der Mannheimer Straße die Nahe sowie den Mühlenteich, einen Nebenarm der Nahe, überspannt. Die Steinbrücke gehört zu den wenigen noch in Deutschland bestehenden Brücken, die mit Häusern bebaut sind und die Bad Kreuznacher Brückenhäuser sind das Wahrzeichen der Stadt Bad Kreuznach.

In diesem Jahr, im Februar 2012, präsentieren sich die Brückenhäuser richtig winterlich verschneit und der Mühlenteich ist zugefroren und schmückt sich mit einem Schneekleid.

        Die Brückenhäuser sind erstmals im Jahre 1495 urkundlich erwähnt worden.

Seit 1980 stehen sie unter Denkmalschutz.

Schon seit jeher lebten in diesen historischen Gebäuden Handwerker und Kaufleute und auch heute betreiben dort Kreuznacher Kaufleute ihre Geschäfte.

Das alte Fachwerk wurde liebevoll restauriert. Links unten in der Collage sieht man den Brückenturm, der am Beginn der Brücke steht.

Alteingesessene Bad Kreuznacher Firmen haben sich an den Brückenhäusern „verewigt“. :zwinker:

Noch einmal die alte Nahebrücke, diesmal die Ansicht unterstrom, östliche Seite, mit einem zugefrorenen kleinen Wasserfall.

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.