Zitat im Bild 07/2017

Schon zu Zeiten des weisen Konfuzius hat man sich mit dem Abschied beschäftigt
und seitdem immer wieder versucht, dem Abschied etwas Tröstliches abzugewinnen
und etwas Hoffnung zu verleihen.
Da darf natürlich unser „deutscher Dichterfürst“ nicht fehlen:
Johann Wolfgang von Goethe*

„Heute geh ich. Komm ich wieder, 
singen wir ganz andre Lieder. 
Wo so viel sich hoffen lässt, 
ist der Abschied ja ein Fest.“

Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova