Weihnachtseinkäufe

Damit einem am „Fest der Liebe“ nicht :keule: droht, sondern alle :santa: sind, hier für Amazon-Kunden (wie ich es bin) ein wichtiger Hinweis:

Wer gern beim Marktführer Amazon.de bestellt, um eine zuverlässige und schnelle Zustellung ohne Lieferkosten in Anspruch zu nehmen, der muss heute sehr gut aufpassen.

Amazon zeigt in seinen Ergebnislisten nicht nur die eigenen Offerten an, sondern auch die der angeschlossenen Händler. Amazon vermittelt hier nur den Kauf und zieht auch das Geld für diese Shops ein, kümmert sich aber nicht selbst um die spätere Auslieferung.

Bei den Händlern vom Amazon-Marktplatz fallen in der Regel Versandkosten an, da sie nicht zum Kostenlose-Lieferung-Angebot von Amazon zählen. Und die Amazon-Vorgabe „Heute bestellt, morgen geliefert“ muss bei den angeschlossenen Marktplatz-Firmen auch immer wieder individuell überprüft werden – oft dauert die Zustellung einen Tag oder manchmal auch mehrere Tage länger.

Eine kleine Hilfestellung bietet die Kunden-Bewertung an. Sofern die Kunden über den Händler schriftlich eine Bewertung abgegeben haben, wird dies mit der Amazon üblichen „Sternchenanzahl“ angezeigt.

Wer wirklich nur direkt bei Amazon einkaufen möchte, sollte unbedingt auf den Satz „Verkauf und Versand durch Amazon.de“ achten!

Dann geht nichts schief und die Geschenke liegen pünktlich unter dem Weihnachtsbaum!

Bevormundungswahn

Die Verordnungen (zum Wohle der Verbraucher), die unaufhörlich von der Europäischen Union den Erzeugern aufgezwungen werden, haben zur Zeit offensichtlich einen Höchststand erreicht.

Neuestes Beispiel für den Bevormungswahn Brüssels:
Bäcker müssen künftig weniger Salz für die  Herstellung der Brote verwenden.

Vorbeugend hat  wohl eine Eierfirma in England reagiert und  für eieressende Allergiker auf ihren Sechserkartons den Hinweis angebracht, dass sich Eier in der Packung befinden.

:applaud:

Das hilft uns Verbrauchern doch wirklich und erleichtert den Einkauf ungemein!

😎

Einmal hin….

…alles drin! Dieser Werbeslogan einer Supermarktkette muss dringend dem Zeitgeist angepasst werden: „Einmal hin…nicht für jeden was drin!“

Begründung:
Im Werbefilmchen ist der Laden sauber, voll mit superfreundlichem Personal und noch freundlicheren, adretten und fröhlichen Kunden.

In der Realität sieht das so aus:
Nach dem Besuch des Supermarktes sehen die Hände aus, als habe man kurz mal im Kohlebergwerk eine Schicht abgearbeitet. Also ist schnellstmögliches Händewaschen angesagt und aus hygienischen Gründen unbedingt erforderlich.

Freundliches Personal sucht man vergebens, wie man überhaupt Personal mit der Lupe suchen muss. Hat man Personal erspäht, ist es entweder von einem Fremdlieferanten und kennt sich nicht aus, oder es fummelt bis zu den Oberarmen in den Kühltruhen und/oder schiebt riesige, jeden Weg versperrende Rollcontainer mit Pappkartons durch den Markt und ist infolge der eingeschränkten Sicht schon gar nicht ansprechbar.

Zu guterletzt noch ein Wort zu den Kunden. Morgens um 10.00 Uhr in Deutschland. Nein, keine Frühstückspause sondern Schnäppchenjagd ist angesagt. Ich möchte 1 Päckchen Kaffee Crema (für den Tassimo-Kaffeeautomat). Vor mir ein Mann der mir unaufgefordert erzählt, dass er immer den Kaffee hier kauft, hier sei er ja so viel billiger wie anderswo. Ich suche noch, und blicke in ein gähnend leeres Regal. Da fällt mein Blick in den Einkaufswagen des mitteilungsfreudigen Kunden und was muss ich sehen: Er hat den ganzen Wagen vollgepackt mit mindestens 30 Paketen genau der von mir gewünschten Sorte. Er sieht meinen Blick und meint, jetzt müsse ich an die Information gehen, die würden dann – so möglich – wieder neue Ware hinstellen.

Bevor er zwischen den nächsten Regalen verschwinden konnte, habe ich mir erlaubt, zumindest einmal verbal auf die Abgabe von „haushaltsüblichen“ Mengen hinzuweisen!!! Der „Großkunde“ machte sich aber nur  brummelnd aus dem Staub!

Natürlich ergab die Nachfrage an der Information, dass leider keine neue Ware mehr da sei! Mein persönlicher Frust hätte in keinen Einkaufswagen mehr gepasst!! :devil:

Soviel für heute zu Schein und Sein! 😥