Montagsherz # 151

 erbaut 1839
Auch anno 1839 wusste man den Eingangsbereich eines Hauses fein zu gestalten.
Heute gehören zu einem herzlichen Willkommen natürlich
selbstgebastelte Herzen. :heart:

  ein ?liches Projekt    von Frau Waldspecht

Diese große Tür, umrahmt von vielen verschiedenen Fenstern, bietet mir die Möglichkeit,
hier auch gleich das feine Fenster Projekt von Vera mit zu bedienen.

FensterBlick
“Fensterln” # 77
mit oder ohne Durchblick für
Vera

Türen der Welt #1

 stalltuer
Eine Stalltür auf dem Gelände des Museo El Patio Agricola in Tiagua, Lanzarote.

weltueren
Eintreten beim Projekt von Kalle

Macht hoch die Tür # 5

Dieses große zweiflügelige Tor (also eine GaragenTÜR :zwinkern: ) ist der hintere Zugang
zum Tierheim in Bad Kreuznach, entsprechend „tierlieb“ bemalt.

Hier hat der (unbekannte) Künstler offensichtlich
einen heimischen Nager „auf der Flucht“ erwischt!


von Kalle

Macht hoch die Tür #3

In El Golfo auf Lanzarote steht dieses schmale Haus. Die Tür ist fast so breit, wie das ganze Gebäude und auch halb so hoch. Man hat wirklich den Eindruck, dieser strahlend blau gestrichene Eingang hält alles zusammen.

Vielleicht hat man aber auch das Häuschen um dieses große Eingangstor herumgebaut? 😉

Leider konnte ich keine andere Perspektive finden, denn ich befand mich hier an der schmalsten Stelle des kleinen, aber sehr bekannten Ortes an der Atlantikküste und direkt hinter mir war eine nicht so fotogene, schlicht weiß gestrichene, einfache Hauswand. Wirklich nur geeignet, um sich anzulehnen für’s Foto.


von Kalle

Macht hoch die Tür #1

Ein wunderbares, neues Projekt von Kalle, für alle, die – wie ich – Türen, Eingänge, Portale lieben. Alles Wissenswerte bitte bei Kalle nachlesen!

Ich habe mir als erste Tür eine in Tunesien ausgesucht. Auf Lanzarote sind die Türen meist blau oder grün und nicht wirklich sehr „bewundernswert“, eher praktisch! :dither:

In der arabischen Welt dagegen findet man wirklich wunderbare, farbenprächtige, reich verzierte Hauseingänge. Wie man sieht, wurde – entweder weil die Menschen früher kleiner waren, oder aber um nicht allzuviel Hitze hereinzulassen, –  die eigentliche Tür sehr klein gehalten. Dafür wurde um die Tür herum noch einmal eine Tür und dann noch ein Rahmen und zum Abschluss manchmal noch ein zweiter oder auch dritter Rahmen gefertigt, der die kleine, echte Tür dann sehr hochherrschaftlich und beeindruckend aussehen liess.


von Kalle

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.