StoryPics 2014/28

Krebs kann auch eine Henkersmahlzeit seinStilvoll und stilsicher ist hier ein italienisch inspiriertes Gericht serviert worden.
Spaghetti einmal ganz anders: „frisch aus dem Krebs geschlüpft!“
In Kombination mit Kerzenlicht und Rotwein ist das ein Genuss für Augen und Gaumen. :superessen:

So eine „Henkersmahlzeit“ könnte einem schon gefallen, oder?!
Mir gefällt das zumindest als StoryPicsWort für diese Woche!

StoryPic2014
von Sandra
? ? ? ?    ? ? ? ?   ? ? ? ?   ? ? ? ?   ? ? ? ?   ? ? ? ?

Meine StoryPicsWorte:
1. Eingangstor 2. Laterne 3. Salon 4. Palisade/n 5. Fluchtfahrzeug 6. Grab 7. Gebeine
8. Gräten 9. Eichhörnchen 10. Handschellen 11. Tatort 12. Polizei 13. Tatzeit 14. Mixtur
15. Hochzeit 16. Papagei 17. Kunstraub 18. Fußabdrücke 19. Zeugen 20. Kleinflugzeug/e
21. Flamme/n 22. Tunnel 23. Wäscheleine 24. Unikat 25. Spurensicherung 26. Äpfel
27. Gedanken 28. Henkersmahlzeit

Tiger Dinner

Oder vielleicht auch Dinner mit Tigern :why:

Ein weiteres, schreckliches Unglück ist geschehen. Wieder einmal hat ein Mensch  eine „Attraktion“ mit schwersten Verletzungen bezahlt. Tiger waren das Highlight einer Dinner Show :exclamation:

Einfach nur gut  Essen gehen ist heute langweilig. Da muss außer erlesenen Speisen schon noch ein bisschen mehr geboten werden. Und die großen Raubkatzen sind ja so schön anzusehen. Dann schmeckt es doch gleich noch mal so gut und das Menu kann ruhig dreimal so viel kosten, macht nichts, hauptsache der Besucher ist auf seine Kosten gekommen. Alle sind zufrieden! Alle???? Wohl doch nicht alle!

Diese Tiger haben auf sehr eindrucksvolle Weise gezeigt, dass sie – auch wenn sie Sonja, Miriam und/oder Ramos gerufen werden – Raubtiere sind und sich von keinem Menschen, auch nicht von ihrem Dompteur, 100%ig beherrschen lassen.

Tiger gehören in die freie Wildbahn, ohne wenn und aber! Ausnahmen sind die zoologischen Gärten. Die Zoos sind hier fast alle auf dem richtigen Weg, wenn sie Raubkatzen in einem der Natur möglichst nahe kommenden, großen Gehege halten. Ohne Rücksicht darauf, ob die Tiere von den Besuchern gesehen werden können oder eben – meistens – nicht.

Die Tierschützer sind jetzt natürlich wieder mal alle auf die Barrikaden gestiegen und fordern und fordern und fordern! Dabei würde es doch eigentlich reichen, wenn wir uns immer wieder klar machen: Ein Tier ist ein Tier….ist ein Tier…..ist ein Tier und niemals ein Mensch!

Warum fällt es nur so schwer, diese unumstößliche Tatsache zu verinnerlichen und zu akzeptieren :think:

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.