Alles für die Katz # 16

lazy cat
Giraffen, Wale und Delfine wurden noch nie beim Gähnen beobachten!
Dagegen beherrschen unsere Stubentiger das entspannt – entspannende Gähnen perfekt!

Alles fuer die Katz
möchte Kalle sehen :catheart:

Heute mache ich mal "Blau"…

fish close up
Ich????
Aber NEIN!!!!
Dieser Fisch hat aber offensichtlich gerade nichts Besseres vor!

Tröpfchen für Tröpfchen…

Schwan….wird das morgendliche Erfrischungsbad genossen!

Goodbye November….

weekend flowersGrün in Kombination mit herrlichsten Pinktönen
sieht man jetzt in dieser „natürlichen“ Form draußen ja nicht mehr.
Ab sofort ist Pink, Rot, Gold, Grün und/oder Silber
nur noch in Kugelform zum Aufhängen erhältlich!  ;-)

brown eye and a big horn

Dieser Blick aus den sanften braunen Augen kann doch kein Wässerchen trüben, oder?
Das starke Horn spricht da eine ganz andere Sprache! :keule:
Ich war jedenfalls heilfroh, dass starke Gitterstäbe
meinem ganz persönlichen Schutz dienten!
So nah war ich einem (vierbeinigen) Rindvieh noch nie! :knips:

Floral Friday Fotos
I’m joining Floral Friday Fotos FFF

ganz nah dran
…das wünscht sich Sabine

SchnappWort #32

Orang-Utan

Dieses Jahr hatte ja wettermässig schon einige Überraschungen für uns parat. Jetzt geniessen wir die Sonne und lassen uns gerne vom Sommer verwöhnen. Auch dieser Orang-Utan hängt total entspannt ab und wundert sich bestimmt, dass wir Menschen soviel Gedöns um das bisschen Hitze machen! :sunshine:

Der Name „Orang-Utan“ stammt von den malaiischen Wörtern „orang“ (Mensch)
und „utan“ oder „hutan“ (Wald) und bedeutet demzufolge „Waldmensch“.

Laut Brehms Tierleben behaupten die Javaner, dass „die Affen wohl reden könnten,
wenn sie nur wollten, es jedoch nicht täten weil sie fürchteten,
arbeiten zu müssen.“

In diesem Sinne wünsche ich uns allen zumindest heute soviel Affenverstand,
den Sonntag – sofern möglich – arbeitsfrei und entspannt zu geniessen.  B-)

  Schnapp-Wort
Mein Schnapp-Wort lautet also heute “Orang-Utan
für  Always Sunny

Magic Monday #6

dragonfly close up
Der Ursprung der Bezeichnung „Libelle“ war ziemlich lange ungeklärt.
„Ein kleines Insekt könnte Libellula fluviatilis genannt werden, da sein Körperbau einem Meeresfisch ähnelt, der Zygaena oder Libella heißt.“ So schrieb Guillaume Rondelet 1558 in seinem historischen Biologiewerk.
dragonflyIch vermute mal, dass es sich hier um eine
Vierfleck Libelle – Libellula quadrimaculata – handelt.
Jetzt weiß ich, es ist eine „Gemeine Heidelibelle“!
Danke, liebe Elke (mainzauber) :heart: LibelleLibellen besitzen viele volkstümlicher Namen, aufgrund  ihrer Verwendung in der Mythologie und im Volksglauben.  So waren die Libellen in der germanischen Mythologie der Göttin Freya zugeordnet und heilig.
Diese heidnische Verehrung wurde von Missionaren gemeinsam mit der Bedeutung des der Freya gewidmeten Freitag umgekehrt. Die Libellen wurden zu „Teufelsnadeln“, „Teufelsbolzen“ oder „Augenstechern“ und der Freitag zum Unglückstag.
Bis heute hat sich die damals verbreitete Angst vor Libellen gehalten,  durch die Vorstellung, Libellen könnten stechen.  In Luxemburg ist der Name „Siwestécher“ (Siebenstecher) gebräuchlich, der auf den Glauben zurückgeht, dass sieben Libellenstiche einen Menschen töten können.

Ich denke, damit erfüllen Libellen (auch der englische Name „dragonfly“ ist sehr vielsagend) alle Voraussetzungen als würdige Vertreter der für uns phobisch / gruselig schönen Insekten.

magicmonday
“phobisch / gruselig schön” für Paleica