Weihnachtskartenwichteln

Paula hat uns augefordert, zu Wichteln und viele haben begeistert mitgemacht. :yeahh:

Inzwischen sind in den letzten Tagen auch meine Wichtelkarten eingetrudelt und ich möchte mich heute ganz lieb bedanken. Ihr habt mir eine große Freude bereitet! :santa:


Diese wunderschöne Karte schickte mir Jana


…und auch das „Innenleben“ war festlich gestaltet!


Dieser freundliche Weihnachtsmann strahlte mich auf der Karte von Denise an!


Und von Thorsten kam dieser schöne Weihnachtsgruß!


Diesen Super-Weihnachtsstern schickte mir Mareike!

Auch auf diesem Wege möchte ich mich bei „meinen“ Weihnachtskartenwichteln ganz herzlich bedanken. Mir hat die Aktion – auch oder gerade weil man den einen oder anderen Blogger bisher überhaupt noch nicht kannte – viel Freude gemacht! Ein ganz besonderes Dankeschön natürlich an Paula, die das alles erst möglich gemacht hat! :santa:

:santasdance: 

Blatt – Challenge 2010

Für das Projekt von Frau Kunterbunt wieder mal ein Blättchen. :wow:

Ich gebe ja zu, es ist eher ein Riesenblatt. Meiner Meinung nach handelt es sich um ein Bananenblatt, gerollt und vom Rand her schon vertrocknet, aber in seiner Mächtigkeit doch sehr beeindruckend. Und von der Größe her, reicht hier auch wirklich ein einziges Blatt, gell! :mrgreen:

Tierisches Alphabet

Clara hat zu einem reizvollen Projekt aufgerufen:

Zu jedem Buchstaben des Alphabets (außer X und Y) ein Foto.

Das Tier der Woche beginnt dieses Mal mit „G“ wie Geier, Grashüpfer, Gorilla, Gemse und Giraffe. Auch Geckos, Gänse, Gepard und Gimpel hätte man – so man hat – zeigen können!

Ich habe ein ebenso elegantes, graziles wie kraftvolles Tier ausgesucht und zwar eine Gazelle:

Diese Gazelle schaut ziemlich neugierig und siegesgewiss zurück und freut sich über die Bestätigung,
mal wieder alle abgehängt zu haben.

Die weiblichen Gazellen leben mit ihren Jungen in Herden einer Größe von zehn bis dreißig Tieren; allerdings kann die Herdengröße in den afrikanischen Savannen auch Hunderte oder gar Tausende von Einzeltieren umfassen. Männliche Gazellen leben in den ersten Lebensjahren in eigenen Junggesellenherden, ehe sie territorial werden. Dann beanspruchen sie alle Weibchen, die ihr Revier betreten, das sie gegen konkurrierende Männchen verteidigen.

Alle Gazellen sind schnelle Läufer, die über längere Zeit Geschwindigkeiten von 50 km/h durchhalten können. Von der Thomson-Gazelle sind sogar Spitzengeschwindigkeiten von 80 km/h bekannt. Gazellen sind Pflanzenfresser, die sich von verschiedenen Gräsern und Kräutern ernähren.

Wenn ein Rudel Gazellen aufgeschreckt wird, flüchtet es erst 200 – 300 m, hält dann aber still, um erst einmal festzustellen, was die Ursache war.

Jeder kann helfen…

Preis.de

…hat sich das Preisvergleichsportal Preis.de für seine aktuelle Mitmachaktion ausgedacht. :lovehearts:

Helfen wird leicht gemacht: Für jede abgegebene Produktmeinung spendet Preis.de 0,50 € an das SOS Kinderdorf e.V.

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, selbst einen kurzen Blogbeitrag über die Preis.de-Aktion zu veröffentlichen, und schon fließen 5,- € auf das SOS Kinderdorf-Konto!

Das ist mal eine gute Aktion, die es verdient, unterstützt zu werden. Deshalb mache auch ich mit, obwohl ich sonst nicht so für die diversen (oftmals bedauerlicherweise unseriösen) Spendenaktionen bin.

Jeder, der auch mithelfen möchte, braucht nur auf die Preis.de-Seite zu gehen und kann sich dort sofort ausführlich informieren.

Jeder kann mitmachen. Und das bedeutet: Jeder kann helfen! :bumpheart:

Fröhlicher Advent

Lach mal im Advent!

A in Lichtlein brennt bereits.
D as zweite steht bereit.
V ür Nummer drei reichts noch soeben.
E in viertes wird nicht überleben.
N un ist es die Wirklichtkeit.
T ja, Weihnachten ist nicht mehr weit.

Wie definiere ich heute Weihnachten?

W as soll ich für die Lieben kaufen?
E r hat schon alles! Was kauf ich bloß?
I ch bekomme doch nicht alles, was ich erhoffe.
H at er an den Tannenbaum gedacht?
N atürlich, für Essen und Trinken bin ich zuständig!
A ch ja, müssen wir die Schwiegereltern einladen?
C ‚est la vie, was kostet die Welt?
H offentlich verbrennt die Gans nicht?
T euer ist alles geworden!
E uro – wie werden wir den wieder los?
N ein, ich möchte Weihnachten einfach nur genießen!
(Angelika Blaschke)

 

Weihnachtsstress


Wenn es dem Weihnachtsmann hilft, warum nicht auch uns allen? :happynikolaus:

Weihnachtsstress

Als im August in den Geschäften
die Pfefferkuchenzeit begann,
da fragten viele mit Entsetzen:
Kommt denn schon jetzt der Weihnachtsmann?

Seitdem sind Monate vergangen,
nun ist es wirklich fast soweit.
Es öffneten die Weihnachtsmärkte
und in der Luft liegt Heimlichkeit.

Längst sind die Wunschzettel geschrieben,
der Stollenduft zieht durch das Land
und auf der Suche nach Geschenken,
wird selbst am Sonntag rumgerannt.

Es gibt so vieles zu bedenken,
damit man wirklich nichts vergisst.
Und mancher wünscht sich schon seit Wochen,
dass alles bald vorüber ist.

Dann ist er da, der Heiligabend,
der Weihnachtsbaum ist bunt geschmückt.
Jetzt gibt es nur noch den Gedanken,
dass auch der Weihnachtsbraten glückt.

Die Feiertage gehn vorüber,
man übt sich in Besinnlichkeit.
Doch um sich wirklich zu besinnen,
bleibt einem viel zu wenig Zeit.

Gestresst von all dem Weihnachtstrubel
schwört sich dann wieder jedermann:
Im nächsten Jahr wird alles anders!
Na, hoffentlich denkt ihr auch dran.
(Monika Peschel)

Wie immer pflastern gute Vorsätze schon jetzt den Weg ins nächste Jahr! :elkgrins:

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.