einfach tierisch 2012 # 7

Die Schmetterlinge oder Falter bilden mit mehr als 180.000 beschriebenen Arten in 127 Familien und 46 Überfamilien – nach den Käfern – die an Arten zweitreichste Insekten-Ordnung.

Jährlich werden etwa 700 Arten neu entdeckt.

Schmetterlinge sind auf allen Kontinenten, außer der Antarktis, verbreitet.

In Deutschland gibt es etwa 3.700 Arten. In Mitteleuropa sind sie mit etwa 4.000 Arten vertreten,
in Gesamteuropa mit über 10.600 Arten.

Ich gestehe, außer den wenigen klassisch-bekannten Schmetterlingen kenne ich die anderen nicht mit Namen. So zeige ich hier, beeindruckt von der Vielfalt und Farbenpracht, diese drei „namenlosen“ Schönheiten!

 

ein tierisches Projekt von BARBARA

Das Thema im Juli 2012 : Schmetterlinge

einfach tierisch 2012 # 6

ein tierisches Projekt von BARBARA

Das Thema im Juni 2012 : Insekten

Schmetterling sind wirklich wunderschön. Leider gibt es sehr, sehr viele verschiedene Arten.
Bei diesem bin ich mir mit dem ziemlich sicher, dass es sich um einen Dukaten-Feuerfalter handelt! :mrgreen:

Unter „schwarzbraun-weiß-gestreift mit weißem Tupfenrand“ wurde ich leider nicht fündig. :whistler:

Ebenso wenig konnte ich diesen neugierigen Falter 100%ig zuordnen,
auch wenn er mich skeptisch und ineressiert beobachtete, wie ich ihn fotografierte!

Mister Kobaltblau ist Mitglied der großen Familie der Bläulinge.
Zu welche Zweig der Familie er genau gehört, ließ er sich nicht entlocken.

Der Schachbrettfalter hingegen, erfreute mich – außer mit seiner Schönheit –
auch mit seinem perfekt passenden Namen! :girlheart:

Habe gerade Lust…

Ein Projekt von REWOLVE44

Thema des I.Quartals: Tiere

Im letzten Urlaub auf Gran Canaria war ich in einem „tropischen Garten“ und war fasziniert von den herrlichen Schmetterlingen, die dort völlig frei herum schwirrten. Noch nie habe ich diese zarten, wundervollen, farbenprächtigen Insekten so nah bewundern und fotografieren können.

PicStory #16 – macro

von TINA

Das könnte ein Weißband-Mohrenfalter (Erebia-ligea) sein.

Dieser wunderschöne Falter gehört (natürlich) zu den Edelfaltern. Er hat eine Flügelspannweite von durchschnittlich 50 mm, was für uns – vor allem ganz nah betrachtet – geradezu riesig erscheint. Natürlicherweise kommt er in Mittel- und Südeuropa (außer Spanien) und – erstaunlicherweise – auch in Skandinavien vor.

Ich kam ihm auf Gran Canaria, in einem tropischen Garten so nahe. :knips:

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.