Punkt.Punkt.Punkt. 06/2017

Wenn sich die Möglichkeit bietet, die riesigen großen Städte im Überblick zu sehen,
erklimmen wir die Hügel, die „view points“, die Aussichtsplattformen in Türmen, Hotels etc.
und sind jedesmal total überwältigt von den Dimensionen und der besonderen Skyline!

Oben links ist Budapest zu sehen,
unten links und oben rechts San Francisco,
und unten rechts eine Stadt die es fertig bringt, viele „Großstädte“
auf einem relativ kleinen Wüstenfleck zu vereinen: das weltberühmte Las Vegas.

Punkt-Punkt-Punkt

Punktgenaues Projekt von Sunny, Thema: „Großstadt“

Spiralen ohne Ende # 23

Baukunst in Budapest
Die Baustile der vergangenen Epochen zeigten ja gerne Spiralen.
Hier sind die spiralen Bauelemente ganz besonders kunstvoll eingesetzt worden.
Gefunden habe ich diese „schöne Ecke“ in Budapest, an der St.Stephans Basilika.

Spiralen-ohne-Ende
Projekt von Sabiene

FJDI # 12 – Vergangenes

 Basilika Maria Radna

Einiges aus der Vergangenheit wird heute mühevoll und mit sehr viel Geld wieder restauriert.
So wie hier die bekannte Basilika „Maria Radna“ (vor bzw. während der Renovierung) in Rumänien.

Gedenktafeln
Solche Gedenkbretterl waren früher sicher üblich
und vermutlich schon damals kostengünstiger als ein Grabstein.
Vor allem aber war so eine Erinnerung „mitten im Leben“ möglich.

Kriegsrelief Budapest
In Budapest gibt es einige dieser Reliefe,
die vergangene Kriege, ihre Helden und die darunter Leidenden
für die nachfolgenden Generationen in ihren Häusern verewigt haben.

Lamprechtshoehle

Die Lamprechtshöhle bei Lofer in Österreich ist aus der Vergangenheit
für die jetzige Zeit und die Zukunft erhalten worden.
Sie ist mit einer Gesamtausdehnung von rund 51 Kilometern eines der größten Höhlensysteme Europas.
Das sieht man dem eher bescheidenen Eingang wirklich nicht an! :nicegirl:

Munich

In München am Stachus gibt es sie noch, die stattlichen, alten und riesengroßen Gebäude.
Nicht nur die alten Reklameschilder zeigen uns, dass sie aus der Vergangenheit stammen.

FJDI - #12 - VERGANGENES
Projekt von Heike -Björklunda

Macht hoch die Tür # 6

Die St.-Stephans-Basilika liegt am St.-Stephans-Platz im Stadtteil Pest, und ist seit ihrer Einweihung im Jahre 1905 die größte Kirche der ungarischen Hauptstadt Budapest.

Es ist wirklich eine beeindruckende Kirche, die bis in kleinste Detail unwahrscheinlich reich verziert ist. Da es bei Kalles Projekt um Türen geht, zeige ich hier die beeindruckende Portalfront, die es sicher so kein zweites Mal gibt:

Als touristische Sehenswürdigkeit ist der Eingangsbereich immer voller Besucher.

Im Inneren dieser Kirche finden bis zu 8.500 Menschen Platz.
Unvorstellbar, dass sie sehr oft bis auf den letzten Platz besetzt ist.

Die 12 Apostel sind hier in feiner Handwerkskunst dargestellt.

Die Jünger Jesu: Simon, Johannes, Jacobus und Petrus
Jeder für sich ganz persönlich nachempfunden.


von Kalle

Geo – ABC – B

Die Zeit ist mir davon gelaufen und ich habe total versäumt, meinen Beitrag zum Projekt von Quizzy zu zeigen.  Beim Buchstaben „B“ ist mir natürlich sofort Budapest eingefallen und ich habe mich gerne an diese wunderbare Stadt erinnert. Von der Fischerbastei aus  habe ich den Ausblick auf diese herrliche Stadt genossen:

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.