Leben mit Büchern #21


„Neuerscheinungen“ auf dem Buchmarkt überschwemmen inzwischen monatlich
jede Ladentheke, jedes Regal, jeden Tisch!

„Im Jahr 2017 wurden laut dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels
knapp 72.500 Neuerscheinungen in Deutschland gezählt.“

Diese Menge an Lesestoff kann kein einzelner Mensch mehr bewältigen!

Da ist jeder Leserfreund gefordert und muss sorgfältig selektieren
nach Buch-Genre, nach dem Geldbeutel und vor allem nach der zur Verfügung stehenden Lesezeit!

Kerkis Leben mit Büchern

Leben mit Büchern #20

Bevor ich umgezogen bin, sahen einige meiner Bücherregale so aus:
Vollgestopft mit Taschenbüchern zu den unterschiedlichsten Themen.

Dann musste ich mich leider, leider von etlichen treuen Begleitern verabschieden.
In die neuen Regale passten sie nicht mehr alle.
Aber einige ganz besondere Exemplare wohnen nach wie vor mit mir!

Kerkis Leben mit Büchern

Punkt. Punkt. Punkt. # 06

Lieblingsbooks

Das neue Projekt-Thema „Lieblingsbücher“ stellte für mich eine echte Herausforderung dar.
Ich liebe Bücher, Bücher sind meine Lieblinge, Bücher haben mich mein ganzes Leben hindurch begleitet.
smilie_les_074.gif
Ein Leben ohne Buch ist möglich, für mich aber undenkbar!
Und jetzt soll ich mich entscheiden??? Da muss ich leider passen. Ich habe immer gelesen….
Deshalb habe ich eine Collage erstellt. Im Uhrzeigersinn zeige ich eine klitzekleine Auswahl:

1. Belletristik, sehr wichtig, wenn man mal ein paar Stunden dem eigenen Alltag entwischen möchte.
2. Dann meine Fotobücher, die ich brauche und immer wieder nach ihnen greife,
weil die heutigen Kameras so viele „Features“ haben, da kann sich keiner alles merken.
3. Eine von drei (schmalen!!!)Regalreihen, gefüllt mit Kochbüchern. Ich lese gerne Bücher übers Kochen und Backen.
Erstens machen die herrlichen Fotos satt, aber nicht dick.  :whistle:
Was aber viel wichtiger ist, sie geben Anregungen für die tägliche Speisung und wecken die Experimentierfreude.
4. Ein Nachttisch ohne Lesestoff (momentan aktueller kleiner Stapel) ein absolutes „no go“!

Als echte Leseratte und fleissiger Bücherwurm habe ich natürlich überall etwas zum Lesen oder Blättern rumliegen.
aber diese sehr gestraffte Auswahl muss für heute reichen.
Ich habe da nämlich ein Buch angefangen, das muss ich jetzt weiterlesen… smilie_les_075.gif

Punkt-Punkt-PunktPunktgenaues Projekt von Sunny, Thema: „Herzensbücher“

Bunt ist die Welt # 2

cook magazines
Als bekennender Bücherwurm habe ich (natürlich) recht gut gefüllte Regale mit Lesestoff aller Art.
Für dieses Projekt habe ich mich aber mal auf etwas besonders Leckeres beschränkt:
Und zwar auf Kochbücher, denn die sind ja inzwischen eine Welt für sich. :cooking:
Als ich begann zu kochen, habe ich gerne meine eigenen Kochbüchlein verfasst,
gefüllt mit meinen eigenen erprobten Lieblingsrezepten.

cookbooksDann aber kam der ganz große Koch-Hype
und mit ihm nicht nur ungezählte Kochsendungen, Wettkochen, Koch-Shows im Fernsehen etc.,
sondern natürlich auch jede Menge, sehr, sehr leckere Kochbücher!
Ich habe mal die „Gerichte aus einem Topf“ gleich „in einem Topf“ präsentiert! animierte smilies essen futtern fressen hungern nahrung futter

books
Inzwischen habe ich ein extra Regalfach, gefüllt mit den köstlichsten Rezepten!
Hier kann man sich so richtig nach Herzenslust „satt lesen“! :grinsgruen:

cookbooks collage
Hier noch einmal für die ganz hungrigen Schleckermäulchen
in einer appetitanregenden animierte smilies essen futtern fressen hungern nahrung futterCollage zusammengefasst.

Ich möchte aber zu guter Letzt noch etwas gestehen:
Das Regelfach mit den ganz speziellen, kalorienreichen Backbüchern zeige ich nicht.
Die sind einfach zu gefährlich für alle, die auf jedes Kaloriechen achten! :lecker:

für Lotta

FJDI # 5 Drinnen

 books
Wenn es draußen neblig, nass, trübe und so richtiges häßliches Novemberwetter hat,
macht es einfach Freude, sich gemütlich im warmen Zimmer auf die Couch zu kuscheln,
in Reisebüchern zu stöbern, einen guten, alten Roman zu lesen,
dabei ein feines Tässchen Kaffee oder Tee zu schlürfen
und in sonnige Träume zu versinken.

If it has November misty weather outdoors, wet, cloudily and thus,
it simply does joy to snuggle up comfortably in the warm room on the couch,
to rummage in travel books, read a good, old novel,
and slurp a fine little cup of coffee or tea and sink into sunny dreams.

   FJDI #5 - DRINNEN / IN HOUSE

 Neues Fotoprojekt von Björklunda

wordless wednesday #71

 books- phone box
Hoffentlich haben sie regelmässig Ausgang?! :whistle:

         Wordless-Wednesday-createwithJoy
von TINA                          von Ramona

Heute, am 16.08.2013, habe ich die nachfolgende Mail-Nachricht bekommen. Weil sie viele interessante Erläuterungen zu diesem tollen Projekt enthält, veröffentliche ich sie jetzt hier nachträglich:

„Guten Tag,
ich bin durch Zufall auf das Foto vom 16.01.2013 gestoßen (Bücherzelle in Waldlaubersheim). Das Foto ist schön, bei Sonne und im Grünen (wie gerade) ist die blaue Box noch schöner.
Aber: da sich ein großes Feedback und Interesse zu diesem Projekt lesen lässt, gebe ich gerne einige Erläuterungen und da ich keine „Anmeldung“ finden kann, tue ich das auf diesem Wege. Bitte entscheiden Sie, ob das irgendwo eingestellt wird oder nicht :-)

Die Bücherzelle existiert seit September 2012, es handelt sich in der Tat um eine „alte“ Telefonzelle, die wir in „“Waldlaubersheim-Blau“ haben lackieren und aufarbeiten lassen.

Alle Arbeiten im und um die Bücherzelle werden ehrenamtlich ausgeführt. Die konkrete Betreuung haben vier buchinteressierte Frauen und ein Mann übernommen.

Die Buchzelle ist 365 Tage im Jahr rund um die Uhr geöffnet, bei Nacht auch mit Beleuchtung. Bisher sind keine Vandalismusfälle bekannt, weder mutwillige Beschädigungen noch andere Attacken. Bücherdiebstahl ist nicht auszuschließen, hält sich aber, so er denn stattfindet, in Grenzen und fällt nicht weiter auf, zumal immer wieder neue Literatur hinzukommt.

Der Bestand wird regelmäßig ausgetauscht und generiert sich im Wesentlichen aus Bücherspenden, von denen etwa 50% als Ausschuss sofort in die Papiertonne wandern. Der Rest wird durchgesehen, archiviert und – wie oben schon erwähnt – immer wieder gewechselt. Hinzu kommen im Übrigen viele „Kleinspenden“, also neuwertige Bücher, die einfach jemand im Regal ablegt. Im untersten Regal findet sich Kinderliteratur, so dass auch die kleinen Leser ohne fremde Hilfe in die Ausleihe gehen können. 

Das Interesse der Bevölkerung ist groß, es kommen auch immer wieder Besucher von der nahe gelegenen Autobahn, um hier zu Rasten und in den Heften oder Büchern zu schmökern. Im „Dunstkreis“ der Zelle finden regelmäßig Autorenlesungen oder andere Veranstaltungen rumd ums Buch statt. Alles in allem kann man die Bücherzelle als Erfolgsprojekt bezeichnen. Die Kritiker und Bedenkenträger sind verstummt: Der Erfolg hat viele Väter – der Misserfolg ist ein Waisenkind :-)  

In diesem Sinne viele Grüße aus Waldlaubersheim,
V. Müller-Späth „

Ich möchte mich auch an dieser Stelle ganz herzlich bedanken für diese vielen Infos rund um die Bücherzelle. :rose: