Freitagsblümchen

„Die Blumen können uns nicht ernähren,
aber sie machen die Freude des Lebens aus. “
– André Gide –
* * * * *
Die Seerose trägt den Titel „Königin des Gartenteichs“
wegen ihrer unwiderstehlich schönen Blüten zu Recht.

Dies liegt zum einen an der anmutigen Schönheit ihrer Blüten,
die je nach Sorte direkt auf dem Wasser schwimmen oder knapp über der Oberfläche zu schweben scheinen.

Zum anderen aber sicherlich auch an den aparten, tellerförmigen Schwimmblättern,
die dicht an dicht einen Teil des Teichs verhüllen und aus dem,
was unter Wasser geschieht, ein gut gehütetes Geheimnis machen.
* * * * *

Meine „Freitagsblümchen“ teile ich gerne mit Riitta von Floral Passions
und
der Gartenglück-Linkparty

Freitagsblümchen

Die Ballonblume gehört zur Familie der Glockenblumengewächse
und mit zu meinen sommerlichen Lieblingsblümchen!
blume-0010.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand
Die Pflanze mit den schönen Knospen stammt aus Nordostasien
und wird deshalb auch Chinesische Glockenblume genannt.
blume-0005.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand
Ab  Juli öffnen sich die leuchtend blauen, rosafarbenen oder weißen sternförmigen Glockenblüten.
Sie können bis zu sieben Zentimeter groß werden und das sieht wirklich ganz schön riesig aus.

Den kugelig aufgeblasenen Blütenknospen, die sich ganz plötzlich öffnen,
verdanken die zauberhaften Ballonblumen ihren Namen.

* * * * *

Meine „Freitagsblümchen“ teile ich gerne mit Riitta von Floral Passions

und
der Gartenglück-Linkparty

Freitagsblümchen

Hätte van Gogh diese zauberhafte blaue Blume gesehen,
er hätte nicht nur Sonnenblumen sondern ganz gewiss auch diese,
mir leider unbekannte, Schönheit gemalt!

Hier hat bisher nur die Natur den Pinsel geschwungen
und auf die strahlend blauen Blütenblätter ausgefranste, weiße gezeichnet.

Mutter Natur setzt noch eins drauf und komplettiert das Ganze zielgenau
mit einem verlockenden sonnig gelben Mittelpunkt!

Jetzt sollte ich natürlich groß rauskommen mit Name, Herkunft, warum und wieso…
Leider war meine Recherche nicht erfolgreich.
Ich vertraue also ganz auf die Kenner und warte geduldig auf die „Namensgebung“!
* * * * *

Meine „Freitagsblümchen“ teile ich gerne mit Riitta von Floral Passions

Freitagsblümchen

Dieses Jahr scheint ein wunderbares Rosenjahr zu sein.
Sie blühen und blühen und blühen….

Zum Sommeranfang zeigt diese herrliche Rose mit ihren Knospen,
was uns in Kürze alles noch blüht!
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Meine „Freitagsblümchen“ teile ich gerne mit Riitta von Floral Passions

Freitagsblümchen

Das wechselhafte Wetter verlangt unseren beliebten Balkonpflanzen einiges ab.
Ständig müssen sie sich drehen und wenden, damit sie ihre tägliche Sonnendosis sichern können.

Nasse Füße mögen diese sonst so pflegeleichten Sonnenanbeter nicht.
Also vorsichtshalber Regenschirm und Gummistiefel Südwester bereit halten.
Südwester haben diese praktische und bewährte breite Krempe, die hinten weit überhängt,
damit kein Regenwasser in die Kleidung Blumenkästen laufen kann.
* * * * *

Meine „Freitagsblümchen“ teile ich gerne mit Riitta von Floral Passions

Black and White 2018 – März

Der März kennt keine Regeln.
Meistens leitet er irgendwie den Frühling ein, aber man kann sich nicht darauf verlassen.
Sein Motto heißt ”Vielleicht“.

betreut von Marius – powered by CZOCZO.de

Punkt.Punkt.Punkt. # 34/2017

Nach wie vor ist es das Frühjahr, das uns  eine Blütenpracht ohne Ende schenkt.
Ich war vor einiger Zeit auf der Insel Mainau und ich gebe gerne zu,
dass mich der Anblick der unzähligen verschiedenen Blütenmeere echt überwältigt hat.

Oben sieht man einen Pfau mit einem bunt ausgebreiteten Schwanz
aus Hunderten von einzelnen Pflanzen sorgfältig gesteckt.

Auch einzelne Blüten gab es zu bewundern.
Ich staune jedesmal über die besondere Farben-und Formenvielfalt der Blütenblätter der Strelitzie.

Ein wahres Tulpenmeer breitete sich aus. 
Bis dahin wusste ich gar nicht, dass es so viele verschiedene Tulpenfarben-und Formen gibt.

Herrlich sehen sie aus, die Blütenstände des Pfeifenputzerbaums.
Der Pfeifenputzer (Callistemon), auch Zylinderputzer oder Flaschenputzer genannt,
gehört zur Pflanzengattung der Myrtengewächse. 

Hier wurden die Blumenbeete in all ihren verschiedenen Schattierungen farblich sortiert.
Man kann sich kaum satt sehen an der Vielfalt der Blüten.

Zum Abschluss meiner ganz persönlichen „Blütenpracht“ noch einmal der Pfau!
Der Anblick ist wirklich aus jeder Perspektive ein Genuss
und ich bewundere uneingeschränkt die Kunstfertigkeit und vor allem die Geduld der Gärtner.
Denn diese „natürliche Kunst“ hält gerade mal ein Blütenleben lang,
aber der Aufwand hat sich meiner Meinung nach voll gelohnt.

Punkt-Punkt-Punkt

Punktgenaues Projekt von Sunny 
Thema: „Blütenpracht“

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.