Hollywood zum Greifen nah ????

Wenn es für eine Reise nach Hollywood zum weltberühmten Strip nicht ganz reicht:

Wie wäre es dann mit einer Reise in unsere Hauptstadt? Direkt nach Berlin? Ins „Hollywood Media Hotel“ ??? :mrgreen: Da kann man „Auf den Spuren Hollywoods“ wandeln, ganz ohne weite Anreise per Flieger, mitten im Herzen von Berlin, direkt auf dem berühmten Kurfürstendamm, in einem rundum Wohlfühl-Ambiente. Als besondere Highlights bietet dieses 4****Sterne-Hotel diverse „Packages“ an, z.B. ein Spezial-Osterpackage, ein Udo-Lindenberg-Package und…und…und:Hier ist für jeden ganz sicher etwas dabei!

Alles viel zu teuer? Na, dann gewinnt doch einfach bei der Bloggeraktion des Hollywood Media Hotels!  

Jetzt werden drei Wochenendgutscheine für 2 Personen verlost. Das ist die Chance, wie Filmstars in einem 4 Sterne Hotel auf dem legendären Kurfürstendamm zu nächtigen. Darüber hinaus werden maximal € 100,– (Tankgutschein  bzw. Bahngutschein)  für die Reisekosten in die Hauptstadt spendiert.

So macht man mit:

Ich möchte schon so lange wieder einmal nach Berlin. Deshalb ist die Teilnahme sozusagen für mich Pflicht!!! Vielleicht lächelt mir ja mal das Glück ein wenig zu und ich lächele dann total glücklich zurück! :lovehearts:

Bloss kein Stress!

Fakten aus der Hauptstadt als Vorboten des nahenden Weihnachtsfestes:

Etwa eine Stunde benötigten die zehn Helfer, um den 20 Jahre alten Baum vor der Gedächtniskirche in Berlin aufzustellen. Insgesamt 10.000 Euro habe er gekostet, teilte der Sprecher des Schaustellerverbandes Berlin mit. Den Hauptteil machten die Transportkosten aus. In den nächsten Tagen werde die Fichte mit rund 3000 Dekorationselementen und Lichtern feierlich geschmückt.

Am 24. November soll der Baum dem Verband zufolge bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes festlich erleuchtet werden. Die Blaufichte wird bis zum 1. Januar 2009 den Breitscheidplatz vor der Gedächtniskirche schmücken, danach soll der Baum kompostiert oder an die Elefanten im Zoo verfüttert werden.

 Da sieht das doch in einem Privathaushalt ganz anders aus:

  • Etwa 30 Minuten mit einem Helfer um den Baum im Ständer zu fixieren!
  • Eingeplante Kosten maximal 30 Euro (das muss reichen)!
  • Keine Transportkosten (ist im Preis inbegriffen)!
  • Ca. 50 Kugeln und Glitzergedöns plus 2-3 Lichterketten!
  • Am 24.12.2008 in voller Pracht zu genießen!!
  • Abschmücken spätestens am 09.Januar 2009,
    dann kommt das örtliche Weihnachtsbaumentsorgungsteam!
  • Kompostiert, verbrannt oder wie auch immer entsorgt wird, entzieht sich meiner Kenntnis.
    Auf jeden Fall findet mangels Zoo und Elefanten keine Verfütterung statt!

 Ist das nicht toll? Öffentliche und private Planung à ¢Ã¢â€š ¬Ã… ¾Aufstellen eines festlich geschmückten Weihnachtsbaumes“ ist abgeschlossen!

:thumbup:

Für mich ist nichts dabei!

Und für die meisten Deutschen wohl auch nicht! Hier werden mal wieder 20% beschenkt und die restlichen 80% sollen sich mitfreuen! :mrgreen:

Wovon ich rede? Natürlich von der neuesten Mogelpackung aus Berlin, dem Konjunktur“Rettungs“Programm! Hier werden mal wieder einige Wenige  beglückt und  das gesamte Volk soll kollektiv glücklich  und beruhigt sein. „Die da oben“ tun etwas, auch wenn es zumeist nur für „die da oben“ etwas bringt.

Wer , der nicht ohnehin beabsichtigt hat, sich ein Auto zu kaufen, rennt jetzt die Autohäuser ein, um maximal  € 300,00 (einmalig) Kfz-Steuer zu sparen?

Wer beauftragt jetzt einen Handwerker mit der Renovierung oder sonstigen „Haus“-arbeiten, nur weil er ein paar hundert Euro mehr von seiner Steuerlast absetzen kann, der es sich  nicht schon bisher  leisten konnte, solche Arbeiten an geschultes und deshalb auch teures Fachpersonal zu vergeben?

Doch nur unsere sogenannten „Besserverdienenden“ und/oder Leute, die sich spätestens alle 2 Jahre ein neues Auto und zwei linke Hände leisten können!

Für den  „Otto Normalverbraucher“ wird es auch weiterhin heißen: Do it yourself ist das Einzige, was ich mir gönnen kann und ein neues Auto kann ich mir nur dann kaufen, wenn ich vom Staat auch noch den Kaufpreis erstattet bekomme und mit diesem Geld plus einjährigem Steuernachlass  ich dann diesen Wagen auch fahren, betanken und regelmäßig in der Werkstatt pflegen lassen kann.

:lachen:

Wie ein solches Programm laut Bundeswirtschaftsminister Glos (CSU) auch noch neue Arbeitsplätze schaffen, bzw. vorhandene sichern soll, bleibt sowieso sein Geheimnis. Ich halte das für Volksverdummung pur, ein Placebo, dass uns die Zeit bis zur Bundestagswahl im nächsten Jahr in rosarotem Licht erscheinen lassen soll. Denn das dies mit Sicherheit eine der letzten Aktionen unserer jetzigen Politiker ist, steht heute schon fest. Der bald beginnende Wahlkampf wird wieder die üblichen Lähmungserscheinungen zeitigen und unser Land regierungslos machen.

😥