„T“in die neue Woche 15/2019

Etwas wenig Laub, dafür blühen um so mehr Rosen im Laubengang
im Oranienpark in Bad Kreuznach.

Dieser rosige Laubengang hat etwas märchenhaftes an sich und wenn man hindurch geht,
fühlt man sich in längst vergangene, verzauberte Zeiten zurück versetzt.
* * * * *

Habt alle einen rosig-verzauberten Sonntag
und macht es euch fein!
Türen und Tore wünscht sich Nova ,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

Anna-Alles, nur nicht alltäglich 2019

Dieser Anblick ist wirklich nicht alltäglich:
Ein Bagger fährt mitten durch die Nahe in Bad Kreuznach!

Wenn Niedrigwasser herrscht, wird das vom Städtischen Bauamt gerne genutzt,
um die Nahe ein wenig zu vertiefen. Das hilft bei Hochwasser!
Dann kann mehr Wasser schneller die Stadt durchqueren.
*****

Das nicht alltägliche Projekt der lieben Arti

Montagsherz # 403

Es wäre doch viel schöner und vor allem „intimer“,
wenn solch liebestollen „Künstler“ die übergroße Zuneigung
in einem persönlichen Brieflein sichtbar machen würden.

Muss heutzutage wirklich jeder alles wissen?
Muss wirklich jeder Gedanke, jedes Gefühl in die Welt hinaus geschrieen werden?

❤️❤️❤️
Kommt gut durch die neue Woche und habt es fein!
Frau Waldspechts Montagsherz

„T“in die neue Woche 08/2019

Das ist der Eingang zum Radonstollen in Bad Kreuznach.
Der Radonstollen  ist seit 1912 in Betrieb
und bietet eine in Deutschland einzigartige Form der Therapie gegen chronische Schmerzen.

Dieses historisch anmutende Schild bietet interessante Infos zu diesem besonderen Stollen.
Die Ursprünge der in Deutschland einzigartigen Therapieform führen zurück in jene Jahre um 1900,
als eine Generation von Wissenschaftlern sich der Erforschung
eines neuen Naturphänomens widmete: der Radioaktivität.

Schlicht und zweckmäßig ist diese Tür,
die einen Ausgang direkt wieder zurück zum Naheuferweg bietet.

Hier ist die mächtige, hohe Felswand zu sehen, in die der Radonstollen hineinführt.

Im Inneren ist übrigens außer einem kuppelförmigen Raum mit Liegen nichts zu sehen.
Man ruht wirklich mitten im Felsgestein, geschützt durch Metallverstrebungen,
dem Inneren eines Holzfasses ähnlich.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

Habt alle einen entspannenden Sonntag 
und macht es euch fein!
Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

„T“in die neue Woche 06/2019

Die Eingangstür in dieses Restaurant in der alten „historischen Neustadt“ in Bad Kreuznach lädt ein,
zur Abwechslung mal nicht international,
sondern „gute, bürgerliche, deutsche Küche“  zu genießen.

Auch der zweite, seitlich angelegte Ein-und Ausgang ist aus der „guten alten Zeit“.
***
Der/die Verantwortliche/n hatten aber wohl die sprichwörtlichen „Tomaten auf den Augen“,
sonst hätte man eine etwas besser angepasste
und nicht eine so knallig neue Schließanlage ausgesucht!
***
Habt alle einen angenehmen Sonntag 
und macht es euch fein!
Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

Eiszeit

Jetzt ist der Winter 2019 auch bei uns angekommen!
Eiszeit in Bad Kreuznach….
von nahem betrachtet immer wieder ein Erlebnis.


Sogar geschneit hat es in der letzten Nacht und der Schnee liegt immer noch!
Für unser „klimatisch bevorzugtes Gebiet“ grenzt das an ein kleines Winterwunder.
❄️❄️❄️❄️❄️

DND 02/2019

Auch im Januar bietet sich vom Kurpark in Bad Kreuznach aus immer wieder
ein reizvoller Ausblick auf die Nahe, die hier noch völlig frei fließen darf.

Der Teetempel auf dem Kauzenberg gehörte einst als Aussichtspunkt
zu einem großen romantischen Landschaftspark,
der im 19. Jahrhundert die Kauzenburg und den Schloßpark umfasste.

Vom Nahe-Uferweg im Kurpark aus bieten sich stets neue Perspektiven an,
die sich auch in den kargen und kalten Wintermonaten lohnen.

Ein letzter Blick „rüber“ und dann nichts wie zurück ins Warme!
Wenn im Winter der Himmel so herrlich blau ist, bedeutet das auch, dass es kalt ist.
Kommt dann noch ein stürmischer Nordwind dazu,
möchte man, trotz Bewunderung für die Natur, nur noch schnellstmöglichst nach Hause.
smilie_wet_124.gif

Ghislana leitet diese schönen Projekt
zusätzlich verlinkt mit der Gartenglück-Linkparty

 

 

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.