So viele Orangen…

…..sind gewachsen, gepflückt, fein säuberlich gestapelt worden
und werden jetzt überall zum Kauf angeboten:

 Natürlich musste sich gleich wieder ein/e schwarze/s Schaf Avocado in den Mittelpunkt rücken!

Die Feigen recken schon zum 2. Mal ihre Früchte in den sonnigen Himmel…

…die Weintrauben sind schon reif und zuckersüß…

…und über allen hängen die dicken, schweren Früchte der Kokospalmen und jeder hofft, dass sie noch ein wenig „oben“ bleiben, zumindest bis man außer „Fallweite“ ist! :mrgreen:

Das alles….und noch viel mehr habe ich auf Lanzarote gesehen und fotografiert. Jetzt geht es ans sortieren und „blogfein“ bearbeiten, denn ich möchte doch gerne meine schönsten Erinnerungen mit Euch teilen. :love:

Exotisches

Heutzutage braucht man nicht mehr in ferne Länder reisen, um Exotisches zu sehen, zu riechen, zu kaufen. Es genügt meistens der Supermarkt um die Ecke.

Offensichtlich ist es inzwischen preiswerter, mit dem Flieger Obst einmal um den Globus zu schicken, als die heimischen Früchte vor Ort zu ernten. Und deshalb finden wir heute auch überall „exotische Früchte“, bei denen wir sehr oft nicht wissen, ob man sie schält oder nicht. Kann man das Fruchtfleisch löffeln, abbeissen oder sollte man es gar – weil ungenießbar – wegwerfen?

Avocado und Ingwer ist längst bei uns heimisch geworden.

Pitahayas, auch Drachenfrüchte genannt, gehören da schon eher zu den Exoten. Es wird nur das Innere gegessen und der Geschmack erinnert (ganz) entfernt an Kiwi. Eigentlich wird sie aber ihres Aussehens wegen gerne als Dekoration verwendet!

Die Kumquats, das sind die kleinen, gelben Eierfrüchten vorne rechts, ist mehr etwas für die herben Genießer, denn wer es gerne etwas bitter mag, isst Schale, Inneres, Kerne, einfach alles.

Vom Granatapfel kann man Schale und Saft verwenden, die Kerne kann man löffeln. Die mini Bananen könnten Gemüsebananen sein, oder aber aus den Tropen stammen. Die tropischen Früchte schmecken leicht nach Nougat.
Auf jeden Fall für unsere Gaumen gewöhnungsbedürftig, wie fast alle exotischen Früchte. :zwinkern:

Hier die gesamte Vielfalt, für alle, die gerne die ganz große Auswahl haben möchten. :thumbsup:

Noch mehr Exotisches gibt es heute bei TINA’S PicStory # 55 !

Guacamole Dip

In Erinnerung an wunderbare, leider schon zu lange vergangene Zeiten, habe ich mich gestern entschlossen, den unvergessenen Guacamole-Dip in heimischen Gefilden zu servieren.

Über die einzig wahre Zubereitung von Guacamole darf man gern streiten. Konsenz besteht lediglich über drei Zutaten: Avocado, Zitronensaft und Salz. Optional darf der leckere Dip kleingeschnittene Tomate, Knoblauch (da ich eine Knoblauch-Allergie habe selbstverständlich kein Knoblauch, also hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt!), Zwiebeln, Chili, Pfeffer und Koriander enthalten.  Wie man den Stein aus der Avocado bekommt, ohne dass dieser abenteuerlich durch die ganze Küche flutscht   und man das kostbare Fruchtfleisch matscht, bleibt vermutlich ein Geheimnis derer, die schon viel Übung darin haben den Stein auch noch im Flug aufzufangen und das Fruchtfleisch unermüdlich immer wieder in die Schüssel zurückzuschieben. 💡

Wichtig bei der Zubereitung von Guacamole ist, dass die Avocados wirklich reif sind. Erstens schmecken die Avocados sonst nicht, zweitens lassen sie sich kaum mit einer Gabel zu einer feinen Paste zermusen und drittens erhält die Avocadocreme mit unreifen Früchten niemals eine so schön cremige Konsistenz.

Meine Guacamole enthielt Tomaten, feingehackte Zwiebelwürfel, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, frisch gehackte Chilis und eine Kräutermischung mit Koriander.

Selbstverständlich gehören zum Essen anstelle Besteck leckere Tortillas oder Nachos! Ebenso selbstverständlich musste ich wieder einmal einsehen, dass es beim Genuss offenbar auch sehr auf die Umgebung und das ganze tolle Urlaubsfeeling ankommt, welches es leider noch nicht abgepackt im Supermarkt zu kaufen gibt.

Trotzdem, ein super leckerer und zu Allem auch noch gesunder Dip zum Sonntagabend-Krimi!

:thumbup:

Guacamole

Guacamole

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.