Hitzefrei – Teil 2

Terrassenblick ins ZillertalMit einem Blick von der Terrasse der Pension ins wunderschöne Zillertal
beginne ich den 2.Teil meiner kleinen „Flucht“ vor der Spätsommerhitze.

Zillertaler Berge Dies ist ein Blick von oben (Ahorn, ca. 2000 m) auf die umgebenden (eisigen) Gipfel.

Ahorn RundblickHier ist gut zu sehen, dass es rundherum herrliche Wanderwege gibt, die auch gerne benutzt werden.

Filzen-StadlEin begehrter „Stadl“, denn hier gab es gut gekühlte Erfrischungen und einen Schattenplatz.

Ahorn SeilbahnEinen solchen Ausblick kann und darf sich selbst ein von Höhenangst geplagter Mensch wie ich
nicht entgehen lassen. Also, Kamera vor die Augen und tapfer ein Panoramabild geschossen!

BergmassivVon unten nach oben zu schauen, macht mir gar nichts aus.  :mrgreen:
Allerdings bin ich bei einem solchen Anblick zutiefst beeindruckt.

Das muss doch wohl mal ein Gletscher gewesen sein. Inzwischen ist er getaut und fast total begrünt.
Zeit war und ist hier ganz sicher kein Problem. 😉

Zillertaler Berg-PanoramaDas kleine weiße Wölkchen signalisiert:
Auch weiterhin herrlichstes Spätsommerwetter….

Zwischen den Bergen wohnenKleine Orte schmiegen sich harmonisch zwischen die alpine Landschaft.
Die Zillertaler haben es offensichtlich verstanden, landschaftsverschandelnden Investoren zu widerstehen!

Kapelle auf der Hoeh...Oberhalb der „Hirschbichl Alm“ auf 1.840 m Höhe, wollte man dem Himmel wohl ganz besonders nahe sein.
Deshalb steht jetzt hier eine kleine Kapelle auf dem benachbarten grünen Hügel
und lädt zum Besuch und zum Verweilen und Innehalten ein.

Es würde mich sehr freuen, wenn euch die kleine Bilderserie gefallen hat.
Vielleicht konnte ich ja den/die eine/n oder andere/n dazu anregen,
dieses wunderbare Fleckchen Erde auch mal persönlich zu besuchen.

Ich beschließe meinen Ausflug ins Zillertal mit der Liedzeile eines „Einheimischen“
der die spontane Begeisterung eines „Flachlandbewohners“ wieder zurecht rückt:

…“kennst di aus, woaßt eh was i moan
a berig is nix anders wia a mordstrumm stoan
aber obn auf’n gipfel des sag i allemal
is viel schener wia drunten im tal „

Nur „Hubert von Goisern und seine Alpinkatzen“
können sich so eine banale Feststellung leisten…  :whistle:
Teil aus dem Song „Spinni Lyrics“

Falls du den 1.Teil meines ganz persönlichen „Hitzefrei“  sehen möchtest, bitte hier nachschauen:
https://www.reflexionblog.de/blog/2016/09/01/hitzefrei-2/

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.