„T“in die neue Woche – 2018

In Mailand hat mich der Anblick dieses antiken Portals „Paci populorum sospitae“ fasziniert.
Übersetzt heißt das so viel wie „Dem Frieden der Völker förderlich“.

Ich habe gestaunt, wie total integriert in die moderne Welt der Busse,Bahnen, Autos, 
des Neuzeit-Verkehrsgetümmel, der Stromleitungen, Verkehrsschilder, Lichtmasten etc.
sich dieses historische Bauwerk einfügt.
Erbaut wurde es 1801 – 1814 und wurde offensichtlich zu jeder Zeit gepflegt.

Habt alle ein wunderschönes, fröhliches, sonniges Pfingstfest!

Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

Zitat im Bild #46/2018

 

Im Unglück fragen alle:
„Warum“

Und im Glück?
Habt alle ein wunderschönes, sonniges und fröhliches  Pfingst – Wochenende!

Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova

Floral Friday Fotos #75/2018

„Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet.“
* David Hume *

‚The beauty of things lives in the soul of the one who looks at them.‘
* David Hume *

I’m joining Floral Friday Fotos FFF  338 of Nick

DND – 2018

Die Kastanienblüte war in diesem Jahr – wie manch anderes – sensationell üppig!
Die meisten Blüten sind inzwischen abgefallen,
aber immer noch sieht man vereinzelt blühende Bäume.


Es gibt aber auch schon einige Kastanienbäume, die bereits die ersten Früchte tragen.
Wenn nichts dazwischen kommt, stehen die Chancen im Herbst auf eine reiche Kastanienernte gut!


Ghislana leitet dieses schöne Projekt

Alles für die Katz #80

 

Die Eisheiligen übersteht man am besten mit total entspanntem Abhängen!


von Jaellekatz

Montagsherz #352

Im Wonnemonat Mai und rund um den Muttertag herum
dürfen es ruhig mal ein paar Herzen mehr sein!

Diese roten Kunststoff-Liebesschlösser haben zumindest den Vorteil, dass sie nicht rosten!

Kommt gut durch die neue Woche und habt es fein.

Ein herzliches Projekt     von Frau Waldspecht

„T“ in die neue Woche – 2018

Die Naturstation nutzt die Räume des über 100 Jahre alten Kurmittelhaus
von Bad Münster am Stein am Fuß des Rheingrafensteins an der Nahe. 
Hier werden Flora und Fauna der Region vorgestellt.

Im Mittelpunkt steht die Ausstellung heimischer Schlangen, Echsen,
Frösche, Kröten und Molche in artgerechten Terrarien. 
Die Naturstation ist Teil des Netzwerks „Lebendige Nahe“.

Die wechselnden Ausstellungen will kleinen und großen Gästen
von Nah und Fern diese Besonderheiten zeigen.
Mir gefällt der historisch schöne Eingang, der uns doch sofort zu einem Besuch einlädt.

Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und