„T“in die neue Woche 25/2019

Zu schmale Türen an Hochzeitskarossen bereiten so manch glücklichen Braut
echte Probleme bei der Unterbringung der kostbaren Stoff-Fülle des Hochzeitskleides.
Aber wie heißt es so schön im Plattdeutschen „Wat mutt, dat mutt“!
* * * * *
Diese Autotür jedenfalls öffnet gleichzeitig die Tür zum Einstieg in ein neues Leben!
hochzeit-smilies-068.gif

Habt alle einen fröhlichen Sonntag
und macht es euch fein!
Türen und Tore wünscht sich Nova ,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

Zitat im Bild 107/2019

„Reisen ist tödlich …. für Vorurteile.“
– Mark Twain –
????

Vorurteile waren früher überlebenswichtig.
„Vorurteile sind Übergeneralisierungen unseres Gehirns“,
sagt Martin Korte, Hirnforscher an der TU Braunschweig.
Sie sind im Grunde ein Trick des Gehirns, um bei der Informationsverarbeitung Energie zu sparen. 
Je schneller ein Mensch sein Umfeld einordnen kann,
desto mehr Kapazitäten bleiben für andere Denkvorgänge.
Die Betonung liegt auf dem kleinen, aber wichtigen Wörtchen „früher“!
* * * * *
 Vorurteile sind eine negative oder positive Haltung gegenüber
Personen, Gruppen, Objekten oder Sachverhalten,
die weniger auf direkter Erfahrung als vielmehr auf Generalisierung beruht.
Das sogenannte bequeme „Schubladendenken“ erfreut sich momentan
ja wieder  größter Beliebtheit.
* * * * *
Ist das jetzt alles schon ein Vorurteil gegenüber dem Vorurteil????
smilie_denk_54.gif

Habt alle einen guten Start in ein sonniges Wochenende!
Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova 

Black & White 2019-August

Jede Zeit hat ihre Musik….
Musik ist und bleibt zeitlos!
* * *

betreut von Marius – powered by CZOCZO

„T“in die neue Woche 20/2019

Märchenhaft und nostalgisch erreicht man vom Naheufer des Kurparks Bad Münster am Stein 
über eine handgezogene Fähre das Huttental.
Ein natur­geschütztes Biotop am Fuße des mächtigen Rhein­grafen­stein,
dort befindet sich der Märchenhain.
In den 20er Jahren entstanden hier die ersten Märchen­hütten und Figuren,
viele von ihnen stehen noch heute.

1978 wurde der Märchenhain von einem Unwetter verwüstet,
1998 zerstörte sogar ein Brand große Teile von ihm, sowie einige Gebäude des damaligen Pächters.
Viele Jahre war sein Zustand marode, doch der 2006 gegründete Förderkreis „Das Huttental lebt“ 
kümmert sich seit je her ehrenamtlich um den Erhalt dieses idyllischen Ausflugsortes,
sowie den Wieder­aufbau und Restauration der alten Hüttchen und Märchenfiguren.
Heute ist das Huttental wieder ein beliebtes Ziel für Familien- und Schulausflüge,
aber auch Märchen­liebhaber kommen mit Kindern und Enkel gerne an diesen besonderen Ort.

Doch der Förderkreis hält den Märchenhain nicht nur in Schuss. 
Von April bis Ende Oktober erzählt Vorsitzender Peter Dill 
immer mittwochs ein neues Märchen der beliebten Gebrüder Grimm.
Aus 80 Märchen wird jedes Jahr eine Erzählliste erstellt.
Es werden bekannte und unbekannte Märchen
bei dieser LIVE-Märchenstunde zum Besten gegeben. 
Der Eintritt ist dabei frei.
(Auszug aus https://www.maerchenhain.de/)

Der Eingang sieht doch echt märchenhaft und historisch aus,
auch wenn er „nur“ aufgemalt ist. 
Hier ist eben, wie bei der gesamten Anlage, die Fantasie gefordert.
* * * * *
Habt alle einen fröhlichen Sonntag
und macht es euch fein!
Türen und Tore wünscht sich Nova ,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

Sommerpost

Ich habe Post bekommen!
Ganz besonders liebe und vor allem total überraschende „Sommerpost“!
smilie_be_138.gif
Mit dieser, von der lieben Claudia wunderschön gebastelten Karte,
fächele ich mir ab sofort eine erfrischende Meeresbrise zu….
smilie_love_324.gifDANKE smilie_love_324.gif

Zitat im Bild 101/2019

„So viel sich auch um und in mir ändre:
Dieselbe Sonne, die mich als Kind bestrahlte,
sieht unverändert mich jetzt an.“
Jean Paul (1763 – 1825)
eigentlich Johann Paul Friedrich Richter, deutscher Dichter, Publizist und Pädagoge
☀️ ☀️☀️ ☀️ ☀️
Es ist doch tröstlich und stimmt hoffnungsvoll,
dass es etwas gibt, das sich – zumindest für uns – nicht verändert
sondern für „die Ewigkeit“ geschaffen ist.
☀️ ☀️ ☀️ ☀️ ☀️

Habt alle einen guten Start in ein angenehmes, sommerliches Wochenende!
Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova 

Zitat im Bild 99/2019

„Wer will, soll glücklich sein, denn morgen ist uns nichts gewiß.“ 

* Lorenzo I. de’ Medici,
italienischer Dichter und Stadtherr von Florenz, 1449 – 1492 *
* * * * *

Habt alle einen guten Start in ein feines Sommer – Wochenende!
Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova