Rote Rose

rote Rosenknospe

rote Rosenknospe

Die Rote Rose entstand aus dem Blut des Adonis, als er auf der Jagd nach einem wilden Eber getötet wurde. Die Griechen betrachteten deshalb rote Rosen als Sinnbild von Wachstum und Vergehen, sowie Liebe und Zuneigung. Eine Symbolik, die sich bis heute erhalten hat. Im antiken Griechenland war demnach die rote Rose der Liebesgöttin Aphrodite geweiht, in Rom ihrem Pendant, der Venus.

Die Farbe Rot

In dieser Woche sieht Ruthie rot!!!

Amaryllis

Amaryllis

rot glänzende Knospen

rot glänzende Knospen

Orchidee

 

Alpenveilchen

Alpenveilchen

Wir verbinden mit der Farbe Rot  das Glück, die Lebensfreude, die Energie, die Aktivität, die Liebe, die Sexualität, die Erotik, die Wollust, die Verführung, die Kraft, das Feuer, die Hitze, die Wärme, die Begierde, das Blut  aber auch den  Haß, die Wut, den Zorn, die Aufregung, die Aggressivität, das Laute, den Lärm, die Unmoral, die Gefahr, das Verbotene.

In Rußland steht die Farbe Rot für die Begriffe wertvoll und teuer. Die Ecke in welcher, die Ikone steht, ist die rote Ecke.

Augustwärme

Zum Abschluss der gelben Farbenprachtwoche von Ruthie lasse ich gerne unseren großen Dichter und Denker zu Worte kommen:

„So ist es der Erfahrung gemäß, daß das Gelbe einen durchaus warmen und behaglichen Eindruck mache. Das Auge wird erfreut, das Herz ausgedehnt, das Gemüt erheitert, eine unmittelbare Wärme scheint uns anzuwehen.“
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), dt. Dichter

Tulpen aus Amsterdam

Kaktusblüten

Rosenstrauß

gelbes Feld

gelbe Tulpe mit rotem Herz

gelbe Tulpe mit rotem Herz

Rosenblüte

 

Ablenkungsmanöver

Für das Farbenpracht-Projekt von Ruthie  soll es diesmal eine „sonnig-gelbe Woche“ werden. Dieses kleine Wiesenblümchen gefällt mir deshalb so gut, weil es mal nicht die Blütenblätter in den Vordergrund schiebt , sondern die Aufmerksamkeit der fliegenden Besucher mit den zauberhaften Staubgefäßen anzulocken versucht.

Wiesenblümchen