Erste Mieter

Im Herbst 2008 haben wir uns angesichts der vielen Vögelchen, die in den Bäumen und Sträuchern hinter unserem Haus leben, zwitschern und munter herumfliegen, ein Vogelhäuschen gekauft. Da es sich – in unseren Augen – um eine „Villa“ handelt, wurde diese fest auf einem Pfahl montiert und in einer Ecke des kleinen Küchenbalkons aufgestellt. Selbstverständlich waren wir der Meinung, dass dieses Angebot nun sofort in der Vogelwelt Beachtung findet. Weit gefehlt!!! Trotz verlockender Meisenknödel und zusätzlich  gestreutem, hochwertigen Vogelfutter: kein Vogel ließ sich zu einem Besuch verführen. :unhappy:

Da die Anbringung mit einiger Mühe verbunden war, haben wir das Vogelhäuschen natürlich an seinem Platz belassen und uns damit getröstet, dass es zumindest sehr schön aussieht, auch so ganz ohne Bewohner. Schließlich stehen ja auch bei uns Menschen sehr oft die prächtigsten Häuser leer, warum sollte das in der Vogelwelt anders sein.

In diesem Winter allerdings hatten wir Anlass zur Freude. Der aufgehängte Meisenknödel wurde eifrig abgeknabbert, ganz besonders von einem Meisenpärchen. Ich konnte beobachten, dass immer wieder mal eine Meise in dem kleinen Einstiegsloch verschwand und war schon voller Vorfreude: Jetzt wird ein Nest angelegt!

Irgendwie war aber – nachdem auch dieser unendlich lange Winter einmal vorbei war – wieder völlige Ruhe eingekehrt. Beim Reinigen des Balkons sind mir allerdings ein paar dürre Zweiglein aufgefallen, die am unteren Rand des Häuschens herausschauten. Und heute morgen kam mir die Idee, einfach mal den Deckel zu lupfen und nachzuschauen.

:wow: Wie groß war meine Überraschung als ich feststellte, hier wurde ganz heimlich ein wunderschönes Nest gefertigt und es ist sogar bewohnt! Ganz schnell uznd vorsichtig habe ich den Deckel wieder geschlossen, aber ich habe mich riesig gefreut. :mrgreen:

Auch wenn jetzt immer noch keine Aktivitäten zu beobachten sind, ganz offenbar wächst hier eine neue Vogelgeneration heran und vielleicht „erwische“ ich ja zumindest mal eines der Jungen, wenn sie  flügge sind. Jetzt  lasse ich  die Vogeleltern  erst einmal ganz in Ruhe sich der Aufzucht ihrer Jungen widmen.

So sieht unsere „Vogelvilla“ aus:

Aktiv….

…gefreut habe ich mich, als ich gestern schon mein Gratis-  T-Shirt erhalten habe.  

stolze Besitzerin

Schon einen Tag vorher wurde ich per E-Mail informiert, dass mein Shirt an mich unterwegs ist. Ich vermerke es immer positiv, wenn ich über Sendungen an mich vorab informiert werde, denn dann kann man – sofern möglich – auf die Post achten.

Das gefällt mir!

Zusätzlich lagen dem T-Shirt eine Null-Komma-Null-Rechnung und einige Werbeflyer bei. Der Hinweis zu dieser – von jedem Versender eigentlich grundsätzlich ungefragt beigelegten – Werbung hat mir so gut gefallen, deshalb noch ein Belegbild dazu.

So macht Einkaufen Spaß :grinsgruen:

Der Blues lebt!

Liebe zur Musik hörbar machen: Das kann Popa Chubby wie kein zweiter.

„New York City Blues“ nennt der Gitarrist seine Musik, was so viel ist, wie eine zeitgemäße Version des Blues. Mit seiner überaus kräftigen Stimme nimmt das schon mal jazzige Züge an. Dazu noch die ungebändigte Power seiner Fingerfertigkeit, seine Liebe zu New York, seine Liebe zur Musik: Einfacher gesagt: Ein großer Musiker unserer Zeit.

Zur Zeit ist Popa Chubby mit seiner European Tour 2010 auch in Deutschland mit großem Erfolg unterwegs. Falls man ihn live erleben möchte, muss man sich beeilen. Es gibt nur noch Tickets für Mittwoch, den 06.10.2010, in Dortmund und Donnerstag, den 07.10.2010, in Bonn.

Kein Regenbogen

Nicht nur, dass Regenbogen mit der Kamera schwer einzufangen sind: Wenn es nicht regnet, gibt es auch keinen! Dafür haben wir Sonnenschein (hoffentlich noch lange) und bei einem solchen Bilderbuchwetter präsentieren sich dem eifrigen Fotographen ganz andere Bögen:

Hier ist er: Der „Frühlingsbogen

Guter Start

Montag, Wochenbeginn, E-Mail-Check: Überraschung :yeahh:  

 Der T-Shirt-Shop  hat sich gemeldet und mir mitgeteilt, dass mein „Dankeschön“-Shirt auf dem Weg zu mir ist.

Endlich mal eine Aktion, bei der das Mitmachen auch tatsächlich belohnt wird und man sich im Nachhinein nicht ärgern muss, dass man wieder einmal „naiv“ gewesen ist!

Wenn jetzt das Shirt auch noch qualitativ gut ist, werde ich es nicht nur tragen, sondern auch sicher ein Kunde werden. Einer von vielen, die bisher in die USA ausweichen mussten, um T-Shirts mit wirklich guten Sprüchen oder Bildern zu bekommen. Und dann hat sich die ganze Sache doch für beide Seiten gelohnt.

:thumbup:

Ausgebrannt?

In unserer schnelllebigen Zeit geht das ganz besonders schnell: Erst wird in allen Medien berichtet, Sondersendungen, Talkrunden, Spezialbeiträge, alles zugleich und in einem Ausmaß, dass man selbst der interessantesten Neuigkeit ziemlich schnell überdrüssig wird. So geschehen mit dem Vulkanausbruch in Island. Jeder musste, wollte und konnte darüber berichten! Wie lange? Die Verfallszeit war recht kurz: 5 Tage!!! Dann war das Thema verbraten, ausgebrannt, leer gelabert!

Jetzt kann der Berg mit dem nur für Einheimische perfekt auszusprechenden Namen in Ruhe weiter vor sich hinqualmen. Das Interesse ist auf jeden Fall schon mal erloschen. Vielleicht macht es der Vulkan jetzt ebenso :mrgreen:

T-Shirt-Fans: Aufgepasst!

Ja, auch ich oute mich öffentlich:
Wie viele andere Blogger möchte auch ich ein T-Shirt für Nullkommanix haben und verlinke mich deshalb gnadenlos mit   Shirt4Link  um an das von mir ausgesuchte T-Shirt "So bin ich"

zu gelangen! Der Shop war mir nicht bekannt, habe jetzt aber ein wenig herumgestöbert und festgestellt:  Hier kann man für relativ kleines Geld tolle Sprüche-Shirts kaufen.

Die Teilnahme an dieser Aktion ist simpel. Nach der Anmeldung verlinkt man das ausgesuchte Shirt und dann heißt es wohl sicher Geduld und einen langen Atem mitbringen, denn diese Aktion hat schon jetzt sehr viele Liebhaber gefunden.

Ein kleines Danke an Frank Bültge, denn er hat mich auf diese Aktion aufmerksam gemacht!

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.