Schilderwald 15/2020

Wer einmal die südkalifornische Küste entlang gefahren ist, muss sie einfach gesehen haben.
Diese einsame Zypresse ist ein echtes Natur-Denkmal!

Wenn man schon mal vor Ort ist, lässt man sich natürlich gerne mit Infos füttern.
Etwas so Altes sieht man schließlich nicht alle Tage!
* * * * *Noch mehr Schilder gibt es bei der lieben Arti

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

35 Antworten zu Schilderwald 15/2020

  1. Linsenfutter sagt:

    Da sieht man die Kraft zu wachsen, wenn der Wille dazu da ist.
    LG Jürgen

  2. Arti sagt:

    Ein Bild, das meine Augen schon am frühen Morgen erfreut. Die „einsame Zypresse“ am 17-Mile-Drive ist einer der markantesten Bäume weit und breit. Die Info-Tafeln lese ich auch immer wieder gerne, denn oft erfährt man auch interessante Dinge,die in keinem Reiseführer stehen.
    Über dieses Schild habe ich mich ganz besonders gefreut und bedanke mich recht herzlich dafür, dass du auch heute wieder beim Schilderwald dabei bist.

    Liebe Grüße
    Arti 🦋

  3. Nova sagt:

    Oh ja, das ist sie und sollte man sich dann wirklich nicht entgehen lassen. Einfach enorm wenn man bedenkt wie und wo sie steht und welche Stürme sie schon überlebt hat. Sie trotz dem und das hoffentlich noch sehr lange.

    Immer toll wenn es dann auch solche Schilder gibt. Da gibt es auch bei mir kein abwarten es nicht lesen zu wollen.

    Ein tolles Schild und klasse Post, auch für mich.

    Dir noch einen schönen Tag und liebe Grüssle

    N☼va

  4. Biggi sagt:

    Moin liebe Moni,
    oh ja… das ist ja ein echtes Naturwunder.
    Sie steht da so ganz allein und hat schon viele Unwetter und Stürme überlebt.
    Wenn die einsame Zypresse reden könnte was sie schon alles erlebt hat… das wäre in langes Gespräch. Ich hoffe sie wird noch viele Jahre dort stehen und uns erfreuen.

    Hab einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Biggi

    • Moni sagt:

      Das stimmt, liebe Biggi,
      Dir auch einen sonnigen Mittwoch. 🙂

    • Tiger sagt:

      Oh, sehr schön!
      Ja, und solche Beschreibungen dazu sind immer hilfreich, denn erst dann kann man es wirklich „richtig sehen“.

      Gute Sicht für heute weiterhin!
      Liebgruß
      Tiger
      🐯

  5. Kirsi sagt:

    Toll einfach toll liebe Moni das Du dieses Naturdenkmal heute für uns mitgebracht hast. Unglaublich dieser Baum und ja hoffentlich hat er noch viele Jahre vor sich.
    Liebe Grüße
    Kirsi

  6. eva sagt:

    Ich muß gestehen, das ist mir damals entgangen.
    🙂 oder sind wir da gar nicht entlang gefahren. Keine
    Ahnung.
    Aber das ist schon toll, wie sie hier steht und hat doch schon einiges erlebt. Festverwurzelt in der Erde bzw. im Felsen.
    Toll.
    Einen schönen Tag wünscht dir Eva

    • Moni sagt:

      Liebe Eva,
      ich bin seinerzeit den berühmten Highway Nr 1 runtergefahren. Ich glaube, dieser Baum hält den ganzen Felsen zusammen! 😉

  7. Guten Morgen liebe Moni!
    Unglaublich wie sie da steht! Sie trotzt allen Witterungen.
    Gut wie sie durch das Mauerwerk noch gestützt und geschützt wird. Toller Fund!!!

    ღliche Grüße

    Anne

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Anne,
      es ist gut, dass seit einiger Zeit alte Bäume geschützt und erhalten werden, so lange es geht. Sie sind echte Naturdenkmäler!

  8. Kathrin sagt:

    Bewundernswert! In unserem Lan gibt es irgendwo eine Uralte Eiche die in einem Burgfels wächst…auch so verrückt

  9. Liebe Moni,
    danke dir für diese wunderschöne Zypresse – so einsam auf dem Felsen und über Jahrhunderte alt, ist sie schon ein beeindruckendes Naturdenkmal.
    Hab einen feinen Tag – lieben Gruß, Marita

  10. Liebe Moni,
    eine beeindruckende Aufnahme und das Hinweisschild
    mit den Infos ist schön gestaltet. Solche Anblicke liebe
    ich sehr.
    Herzliche Grüße in deinen Tag, Karin Lissi

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Karin,
      solche Infotafeln finde ich überhaupt stets hilfreich und studiere sie auch. Man weiß ja schließlich nicht alles….

  11. malesawi sagt:

    Ein wunderbarer Beweis der Naturkraft.
    Das Schild ergänzt gut dieses Naturdenkmal.
    Liebe grüße!

  12. hanneweb sagt:

    Ein fantastischer und sehr beeindruckender Anblick, liebe Moni!
    Liebe Grüße von Hanne 🌞🍀💖

  13. das einzig gute an Corona, es nutzt der Natur, ich sag mal so:“Nimm das Leben so, wie es ist und genieße es dann“.

  14. Tiger sagt:

    Oh Mann 🙊 sorry, bin wieder dazwischen gerutscht. 😕
    Das kommt beim scrollen, da kommt man sehr oft auf den rechts befindlichen „antworten“ – Reiter,
    leider.

    Ich muß mir angewöhnen, bei Dir mehr am linken Rand zu scrollen als am rechten!;-)

  15. Christine sagt:

    Diese Gegend liebe ich einfach! Ich fand’s da sooooo schön!

  16. Dies und Das sagt:

    …oha, grad sehe ich, dass wir uns diesmal mit „Naturwundern“ auseinander setzen. „Deine“ Zypresse hat echt Charakter und man weiß dies auch zu schätzen!!!!
    Gute Zeit,
    Luis

  17. klärchen sagt:

    Ein starker Baum, beeindruckend wie er so einsam auf dem Felsen steht. Ja das muss man gesehen haben, nun bei Dir und auch die Beschreibung ist wichtig.
    Herzlichst Klärchen und einen schönen Himmelfahrtstag

  18. do sagt:

    Ich mag diese Infoschilder sehr, liebe moni. Sie enthalten das Wissenswerte, und oft auch noch ein bisschen mehr.
    Und dass du mit deinem Foto Erinnerungen auch an das zauberhafte Carmel weckst, freut mich ganz besonders.
    Herzlich, do

  19. Paula sagt:

    Liebe Moni,

    was für ein schönes Bild mit dem Baum. Granios, toll das Schild mit der Erklärung.

    Viele liebe Grüße
    Paula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.