Zitat im Bild 140/2020

„Es gibt Wichtigeres im Leben,
als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.“
– Mahatma Gandhi –
* * * * *
Genau das hat uns die Pandemie nachdrücklich klar gemacht!
Nutzen wir doch diese „neue“ und doch so alte Erkenntnis.
* * * * *

Habt alle ein guten Start in ein weiteres sonniges Wochenende.
Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova 

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

46 Antworten zu Zitat im Bild 140/2020

  1. Linsenfutter sagt:

    Ein wahres Wort. Momentan klappt es ja noch. Erste Ungeduldige fangen aber schon wieder an, in den alten Trott zu verfallen.
    LG Jürgen

    • Moni sagt:

      Das, lieber Jürgen,
      finde ich wirklich traurig, denn genau so ist es. Jetzt soll „Verlorenes“ sofort und auf der Stelle ersetzt werden um dann wieder weiter und weiter und schneller und schneller zu rennen….

  2. Liebe Moni
    weise Worte. Wenn man die Geschwindigkeit des
    Lebens erhöht, geht ein stückweit verloren, man
    verkürzt es selbst.
    Sende dir einen lieben Gruß in deinen Tag, sei weiterhin
    achtsam und bleibe gesund, Karin Lissi

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Karin,
      Achtsamkeit ist ein Wort, das heute eine ganz besondere Bedeutung gewonnen hat. Total verlernt, müssen wir uns jetzt darin üben, gell. ♥

  3. // Heidrun sagt:

    Unbedingt… muss heftig nicken! Liebe Moni, Du sprichst ein wesentliches Thema dieser Zeit an.

    Das war und ist das Übel des modernen Menschen. Keine Frage, Arbeiten müssen zügig erledigt sein, doch was daraus geworden ist, das sich Überschlagen, ist von Nachteil. Und es hat zu einem massiven Werteverfall beigetragen.

    Bleib gesund und munter. Frühlingsfrohe Grüße aus Augsburg von Heidrun

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Heidrun,
      leider ist es so! Warst Du nicht schnell genug, wurde sofort darüber nachgedacht, wie man dich ersetzen könnte…. sehr traurig, gell.

  4. Es kann nicht gut sein wenn man nur den Turbo einschaltet!
    Langsamer kommt man auch zum Ziel und zufriedener, wie ich finde. Dein ZiB ist zum Nachahmen!
    Wünsche dir ein entspanntes Wochenende und grüße dich herzlich
    Lieselotte

  5. Biggi sagt:

    Moin liebe Moni,
    was für weise und wahre Worte … „in der Ruhe liegt die Kraft“ … das müssen viele erst lernen.

    Hab ein schönes Wochenende und bleib gesund.
    Liebe Grüße
    Biggi

  6. Liebe Moni,

    wie wahr, wie wahr! Hoffentlich begreifen die Menschen es und lernen aus der aktuellen Misere.
    Haben wir nicht schon erleben dürfen, wie dieses immer „schneller“ viele Menschen ein burnout beschert haben?

    Liebe Grüße und ich wünsche dir ein schönes Wochenende, vor allen Dingen….bleib gesund
    Christa

    • Moni sagt:

      Wenn ich jetzt die Interviews, Berichte, Reportagen so sehe, liebe Christa,
      habe ich leider nicht den Eindruck, als ob echt etwas gelernt wurde. Man versucht doch jetzt schon wieder überall der Schnellste zu sein, gell. Ich finde das schon wirklich traurig….

  7. Elke sagt:

    Liebe Moni
    stimmt , nutzen wir es zusammen das Alte wie das Neue!
    Klasse Zitatbild , danke dir!
    Ich wünsche dir einen schönen Tag und bleib gesund!
    Lieben Gruss Elke

    • Moni sagt:

      Aus den Gegebenheiten, liebe Elke, sollte man nach Möglichkeit wirklich immer das Beste raussuchen und nicht nur die Nachteile sehen. Das erleichtert das Leben ganz allgemein. ♥

  8. Kaeferchen sagt:

    Der ganze „Zustand“ hat auch Vorteile- man entschleunigt und hat Zeit für sich und die engsten angehörigen. Was ja positiv zu bewerten ist. Im Moment sollte man einfach nicht nur sehen was man nicht darf.

    lg und ein entspanntes gesundes Wochenende
    wünscht gabi

  9. Tiger sagt:

    Entschleunigung tut not, wie wahr, wie wahr!
    Hoffen wir, daß das eingesehen wird, allerorten. Nutzen wir diese Erkenntnis!

    Liebgruß und einen schönen Samstag Dir!
    Tiger
    🐯

    • Moni sagt:

      Schön wäre es, liebe Rita,
      erinnern wir uns, früher wurde für „beaufsichtigte“ (in Klöstern etc.) „Entschleunigung“ viel Geld bezahlt. 😉

  10. hanneweb sagt:

    Liebe Moni.
    Diese Pandemie hat so gesehen auch was Gutes und musste wohl so kommen. Hoffen Wir mal ganz fest, dass uns diese Erkenntnisse sowie die Umsetzung so mancher guter Entschlüsse bezüglich den so wertvollen Helfern, auch nach dieser Zeit erhalten bleibt.
    Liebe Grüße von Hanne und hab einen sonnig schönen Tag. 🍀🌞💖

    • Moni sagt:

      Genau, liebe Hanne,
      hoffen wir weiter….
      Obwohl gerade jetzt die Meldungen nicht gerade von einem verantwortungsbewussten Umgang mit den Lockerungen während!!!! der Pandemie zeugen, gell.

      • hanneweb sagt:

        Hmmm… Hab ich da etwas verpasst, liebe Moni? Denn eigentlich hört und liest es sich bezüglich den Lockerungen ziemlich verantwortungsbewusst. 🙄

        • Moni sagt:

          Da klafft ganz sicher eine Riesenlücke zwischen Theorie und Praxis, liebe Hanne. Was man liest und hört – in den öffentlichen Medien – ist doch recht unterschiedlich mit den Erfahrungen, die man dann „draußen“ macht.

  11. ja, es gibt Wichtigeres, liebe Moni, gestalte dir ein Wochenende mit vielen schönen Momenten, Klaus

  12. eva sagt:

    Huhuuu liebe Moni,
    ich mußte jetzt lachen. :-)))
    ganz breit.
    Heute morgen war ich im Hofladen, kurz vor 9 Uhr, vor mir ein Mensch.
    Dann kamen sie die Autos und die Menschen, vor mir waren 25 Menschen und nur zwei dürfen in den Laden.
    Kannst du dir vorstellen, wie die gewettert haben, wegen der Zeit.
    Wir leben nun mal in der Zeit und da muß man sich die Zeit eben nehmen und gut ist.
    Aber auch in dieser Zeit, wird immer wieder auf die Uhr geguckt. Aber sonst ist alles wunderbar verlaufen.
    Bin zufrieden und habe alles bekommen, sogar Dinkelmehl.
    Liebe Grüße Eva,
    die Leute hatten heute alle Masken auf.

    • Moni sagt:

      Tja, liebe Eva,
      so ist das mit der Theorie und der Praxis. Solange das herrliche Wetterchen anhält, macht das Warten im Freien ja weniger aus, gell. Schön und sehr befriedigend, wenn man bekommt, was man braucht. Mir erging es so mit Hefe. Erst wurde ein Mangel herausgebrüllt, jetzt gibt es sie plötzlich wieder. 😉
      Bei uns haben offenbar sehr viele den letzten „maskenfreien“ Tag ausgenutzt! 😉

  13. eva sagt:

    ach herrjeee,
    natürlich wünsche ich auch dir einen schönen TAg und ein schönes Wochenende.
    LG Eva

  14. Arti sagt:

    Ja, die Geschwindigkeit und der Ertrag, müssen immer weiter gesteigert werden, sonst fühlen sich manche Leute nicht wohl und jammern.
    Ich sehe es auch so, dass andere Dinge im Leben wesentlich wichtiger sind als höher, schneller, weiter.

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

  15. Liz sagt:

    Das wäre schön wenn das einige Menschen jetzt auch mal so hätten empfinden können. Für mich so wichtig und wahr!
    Obwohl diese Warterei überall mich momentan schon manchmal ganz schön nervt, da auch viele Menschen immer gereizter und aggressiver werden und man sich leider manchmal nicht einfach schnell entfernen kann

    Sei lieb gegrüßt und ein schönes, sonniges Wochenende
    Liz

    • Moni sagt:

      So sehe ich das auch, liebe Liz,
      die Geduldspanne ist bei den meisten Menschen leider sehr kurz.
      Dir auch ein sonniges Wochenende, 🙂 ♥

  16. Wie wahr, liebe Moni, und ich mag den Spruch von Gandhi besonders gern. Aber bei der Blüte rätsel ich noch…keine Idee. 😉
    Lieben Gruß und hab einen schönen Abend, Marita

  17. Liebe Moni,

    ja, die schnelllebige Zeit ist im Moment ein Stück weit ausgebremst. Jeder muss sich nun an die neuen Spielregeln gewöhnen und sie so akzeptieren. Ich sage dass schon lange schneller, höher, weiter… das kann nicht andauernd gut gehen und so müssen wir alle viele Schritte zurück und alles einmal überdenken, ob das aber viele Menschen überhaupt interessiert bleibt eh abzuwarten.

    Herzliche Wochenendgrüße
    Kerstin und Helga

  18. k sagt:

    Man sollte glauben, dass diese Corona Seuche uns das so lehrt und nicht vergessen lässt.
    Schaue ich auf die Strasse, sehe ich Massen von Menschen.
    80% ohne Mundschutz und sehr viele in mehr als 2er Gruppen…
    In einer Woche alles hinfällig….
    Da nützt die Maskenpflicht ab übermorgen, Montag, kaum noch was…
    In drei vier Wochen bekommen wir die Quittung.
    Liebe Grüsse und weiterhin gesund bleiben !!!
    k

    • Moni sagt:

      Hoffentlich nicht, liebe k,
      aber ich befürchte auch, dass es üble Auswirkungen haben könnte, dass allgemein die Achtsamkeit nachgelassen hat und wieder der Egoismus „fröhliche Urständ“ feiert!

  19. Klärchen sagt:

    Immmer schneller , immer höher, immer weiter, nein so kann es nicht weitergehen. Es sind aber schon wieder Antreiber unterwegs, da sollte man sie bremsen. Bleibe gesund und behalte die Ruhe die ich bei Dir spüre, liebe Moni , herzlichst Klärchen

  20. Jutta sagt:

    Liebe Moni,

    es gibt so vieles, was man beachten sollte. Es fängt doch schon damit an, dass man an solch einer herrlichen Blüte nicht einfach vorbeirennt, sondern sich die Zeit nimmt, sie zu betrachten und sich daran zu erfreuen.

    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Sonntag.

    Liebe Grüße
    Jutta

  21. Astridka sagt:

    Ich gehöre ja auch zu den Sprintern, bin halt von Hause aus quecksilbrig. Aber mir tut die Zeit gerade gut. Und es war der Verstand& die Liebe, die mich zu meiner Entscheidung gebracht haben….
    Dir alles Gute!
    Astrid

    • Moni sagt:

      Auch ich, liebe Astrid, habe gelernt, meine Ungeduld zu zügeln. Und das schon lange Zeit vor Corona. Man musste eben schon immer auf sich selbst acht geben, gell.

  22. Nova sagt:

    So isses…und deshalb fällt es uns hier auch nicht so schwer wenn wir z.B. irgendwo warten müssen. Die Uhren ticken eh langsamer, allerdings wird die Ungeduld bezüglich mal raus dürfen doch so langsam größer. Ist aber auch ein Hickhack^^

    Ein klasse ZiB und lieben Dank dafür. Freue mich wieder sehr und wünsche dir noch einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    • Moni sagt:

      Genau, liebe Nova,
      ich habe ja jetzt gelesen, dass man die neuen Maßnahmen bei euch doch nicht so „kleinteilig“ umsetzen will. Aber es braucht -egal wie- noch Geduld. ♥

  23. Dies und Das sagt:

    ….stimmt:
    „DAS LEBEN IST KEIN AUTORENNEN“
    Eine „geschwindigkeitsreduzierte“ neue Woche,
    Luis

  24. malesawi sagt:

    Auf die Notbremsung durch Corona hätte ich gerne verzichtet. Ansonsten stimme ich dem Zitat aber zu.
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.