Zitat im Bild 133/2020

„Dass die Vögel der Sorge über dein Haupt fliegen,
kannst du nicht verhindern,
aber dass sie Nester bauen.“
* * * * *
Ein besonderer, ermutigender chinesischer Spruch über den Umgang mit Sorgen.
Wir sollten ihn uns ab und an mal zu Herzen nehmen.
* * * * *

Habt alle ein entspannten Start in ein friedliches Wochenende.
Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova 

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

42 Antworten zu Zitat im Bild 133/2020

  1. Eva sagt:

    Was sind die Kanaris schön. Ich hatte mal zwei Stück
    einen blauen und einen grünen.

    Fridi das Männchen und Gerlinde das blaue Mädchen.
    Beide sind eben gestorben, zuerst Gerlinde dann Fridi, der total traurig war.
    Aber nett war es, obwohl ich jezt keine Vögel mehr möchte.

    Tja liebe Moni,
    Sorgen, das passt so schön zum Coronavirus.
    Hier kann man schon verhindern, dass solche Sorgen Nester bauen. Manche Leute machen sich ja total verrückt. Dabei sind an dem Grippevirus lt. Statistik, die ja auch nicht immer stimmt, mehr Menschen gestorben.
    Meine Nachbarin geht schon gar nicht mehr aus dem Haus und lässt sich von ihren Kindern versorgen.
    Naja, sie ist halt sehr speziell.

    Dir einen schönen Tag und liebe Grüße Eva

    • Moni sagt:

      Früher, liebe Eva,
      hatte ich auch mal einen ganz zahmen „Blauen“, danach aber nicht mehr, da ich eingesehen habe, dass sich diese Vögel in Gesellschaft eben wohler fühlen. ♥

  2. Linsenfutter sagt:

    Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende.
    LG Jürgen

  3. Nova sagt:

    Soviele Wellensittiche, was für eine Voliere…da kann ich mir das ganze Gezwitscher und Gezeter sehr gut vorstellen, und die Worte passen perfekt dazu.

    Gefallen mir eh sehr gut, ja, man sollte keine Nester bauen und sich unnötig verrückt machen. Es schadet einfach, aber ist auch oftmal nicht so leicht umzusetzen.

    Ein klasse ZiB von dir und ich danke dir vielmals dafür. Freue mich wieder sehr darüber und wünsche auch dir noch ein hoffentlich entspanntes Wochenende

    Liebe Grüsse

    N☼va

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Nova,
      oh ja, das war echt lärmig. Die haben sich ja ununterbrochen etwas zu erzählen. Aber ich mag es, wenn sie so schmusen und gurren und schnurren ♥

  4. eva sagt:

    Korrektur liebe Moni,
    bei mir sind diese Vögel alle Kanaris.
    Falls Beschwerden kommen. :-))

    LG Eva

  5. Das sind treffende Worte über die Sorgen,
    liebe Moni
    und passen in die jetztige Zeit, Panik gastiert
    in vielen Köpfen, beachtet man die Hygiene in
    vielen Dingen kann man nur versuchen dem
    Virus zu entgleiten.
    Ein tolles ZiB zur rechten Zeit, liebe Grüße, Karin Lissi

  6. Liebe Moni,
    ein zur Zeit mehr als treffendes Zitat bedenkt man die Hysterie und Hamsterei mit der manche Zeitgenossen agieren. Vorsicht, Aufmerksamkeit und das Beachten der Hygienevorschriften sind geboten und mehr kann man nicht tun.
    Danke für dieses aktuelle ZiB – die Wellis sind zu schön…wir hatten vor Jahren auch einige und sie bzw. Kanaris gehörten damals schon fast zu jedem Haushalt. 😉
    Hab ein feines Wochenende – lieben Gruß, Marita

    • Moni sagt:

      Genau so ist es, liebe Marita
      heute weiß man, dass diese Vögel in großen Gruppen leben sollten und viel Raum fürs Fliegen brauchen. Deshalb hat man nicht mehr diese kleinen Käfige…..zum Glück, gell.

  7. Klärchen sagt:

    Manche Sorgen muss man nicht an sich ranlassen oder versuchen zu verhindern.
    Die Kanarienvögel sind aber hübsch, hoffentlich haben sie ein Bäumchen wo sie nisten dürfen.
    Liebe Grüsse am Samstag, Klärchen

    • Moni sagt:

      Ja, liebes Klärchen,
      diese Wellensittiche haben sogar eine ganze Galerie von Nistkästchen und jeder findet sein Plätzchen. 😉

  8. // Heidrun sagt:

    Aktueller denn je, die Sache mit dem Sich-Sorgen…

    …ein tolles ZIB, liebe Moni, das durch den Coronavirus Gewicht bekommt. Frau versucht den Alltag, das Leben zu meistern, so gut es gelingt – und das Lachen steht immer noch an oberster Stelle.

    Liebe Grüße zum Wochenende
    von Heidrun

    • Moni sagt:

      Genau, liebe Heidrun,
      das Leben ist (immer noch) schön, von einfach hat keiner was gesagt, gell. 😉

  9. Liebe Moni,
    wieder sehr treffend von dir erfasst, in Wort und Bild, auch wenn es zeitweise nicht so einfach ist.
    Hab ein schönes Wochenende
    LG Lieselotte

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Lieselotte,
      einfach ist das wirklich nicht. Es erfordert Mut und Stärke, sich den Sorgen zu stellen.

  10. Tiger sagt:

    Wie aktuell und treffend das doch ist. Nur die hübschen Wellensittiche können ja nichts dafür 😁 und kriegen davon nichts mit, von der menschgemachten Panik, dafür können sie sich echt glücklich schätzen.
    Und wir, wir lassen das mit dem unguten Nestbau, gell!;-)

    Liebgruß
    Tiger
    🐯

  11. Liz sagt:

    Da hast Du das passende, sehr schönes ZIB zu dieser Zeit ausgesucht. Ich laufe ja oft staunend und innerlich grinsend momentan herum und betrachte das Treiben. Und wenn ich ehrlich bin – ich kann es inzwischen gar nicht mehr nachvollziehen, so weit bin ich von dieser Art des Lebens weg. Das war oft ein Thema mit meiner Mutter – die sich eigentlich immer sorgte. Und ich habe oft gesagt warum sich um etwas sorgen von dem man noch gar nicht weiss, ob es überhaupt eintrifft. Ein schönes Zitat!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Liz

    • Ein sehr bewegender Beitrag, den wir uns annehmen können.

      LG Johanna

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Liz,
      die meisten Sorgen machen sich die Menschen um das Unbekannte. Hier wird Angst mit Sorge verwechselt, gell. Es schadet nicht, sich vorzubereiten, gerade mental, aber es nützt nichts, sich unnötig zu beunruhigen.

  12. hanneweb sagt:

    Genau so ist es, oder sollte es zumindest sein liebe Moni. Aber auch den Nestbau kann man nur verhindern, wenn man es rechtzeitig angeht… bevor ein Nest schon zu große Ausmaße angenommen hat, was sehr viel Kraft kosten um es wieder zu beseitigen. 😉
    Ganz tolles Bild mit den hübschen Kanarienvögel!💖
    Liebe Grüße von Hanne

    • Moni sagt:

      Oh j, liebe Hanne,
      hier darf man nicht die Zeit ungenutzt verstreichen lassen. Das rächt sich meistens wirklich.
      Das sind übrigens Wellensittiche, liebe Hanne. 😉

  13. Hallo Moni!
    Der Spruch ist so wahr.
    Für mich habe ich im Laufe der Jahre festgestellt, dass die Sorgen anzugehen, schneller damit fertig werden lässt und es sich nicht manifestiert.
    LG Johanna

    • Moni sagt:

      Genau so ist es, liebe Johanna,
      Unangenehmes sollte man wirklich nicht auf die berühmte lange Bank schieben!

  14. eine Versammlung der schönen Tiere, wünsche ein schönes Wochenende mit vielen schönen Momenten, Klaus

    • Moni sagt:

      Danke, lieber Klaus,
      schöne Momente werde ich vielleicht haben, es muss nur mal aufhören grau und regnerisch zu sein. 😉

  15. Kirsi sagt:

    Danke liebe Moni, Dein Zitat kommt heute für mich genau richtig … der Tag begann ein wenig „unrund“ jetzt habe ich die Worte laut für mich gelesen und nehme sie mir zu Herzen,
    ganz liebe Grüße
    Kirsi

    • Moni sagt:

      Das freut mich, liebe Kirsi,
      die richtigen Worte zum richtigen Zeitpunkt können schon mal eine kleine Hilfe sein.

  16. Jutta Kupke sagt:

    Das nehme ich mir täglich vor,
    mit mehr oder wenigerem Erfolg 😉
    Dieses Zitat hast du toll mit dem passendem Foto umgesetzt !
    Liebe Grüße
    Jutta

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Jutta,
      genau wie du bemühe ich mich immer wieder, die Sorgen nicht die Überhand gewinnen zu lassen.

  17. Hallo Moni
    Ich liebe diese alten Weisheiten denn da liegt so viel wahres drin.
    Die Vögel sind übrigens sehr schön, und vorallem lebhaft!
    Liebe Grüsse
    Manu

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Manu,
      oh ja, bei diesen Vögeln ist immer etwas los. Da wird das zuschauen nie langweilig!

  18. Dies und Das sagt:

    ….so ist es – ruhig öfter mal nachschauen und prüfen, ob da ein Nestbau geplant ist !!!
    Schönen Sonntag,
    Luis

    • Moni sagt:

      Danke, lieber Luis,
      bei dem „nachschauen“ muss man aber auch ehrlich zu sich selbst sein, gell.

  19. Mummel sagt:

    Das ist ja ein tolles Bild zu sehr wahren Worten.
    LG Mummel

  20. Magdalena sagt:

    Die Farben sind grandios und der Spruch ist absolut passend im Augenblick.
    LG
    Magdalena

  21. Bernhard sagt:

    Liebe moni,

    wie wahr ist doch dieser Spruch. Stammt dieser nicht ursprünlich von Martin Luther?

    LG Bernhard

    • Moni sagt:

      Manchmal, lieber Bernhard,
      weiß man heute nicht mehr so genau, wer hier von wem abgeschrieben hat, gell. 😉