Zitat im Bild 125/2020

„Wenn man etwas nicht will, sucht man Gründe.
Wenn man etwas will, sucht man Wege.“
* * * * *
Hoffen wir mal, dass wir im neuen Jahr viele Wege finden,
das, was wir wirklich wollen, auch zu realisieren
und keine Gründe finden,
es „auf die lange Bank zu schieben“!
* * * * *

Habt alle ein entspannendes Wochenende.
Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova 

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

36 Responses to Zitat im Bild 125/2020

  1. Eva says:

    Das stimmt wohl liebe Moni,
    ich kann das auch bestätigen, was ich wirklich möchte, das bekomme ich auch und da suche ich auch Wege.

    Allerdings brauche ich keine Gründe, um etwas nicht zu wollen, das ignoriere ich einfach.
    Das hat schon so manchen Lehrer in der Schule zur Verzweiflung gebracht.
    Wenn ich schon das Wort Lorgarithmen hören, gehen bei mir die Laden zu.
    Aber ich hatte andere Dinge, die mich hier gerettet haben und da habe ich schon Wege gesucht und mein Abi auch geschafft, wenns auch nicht soooo dolle war, da hat aber damals kein Mensch danach gefragt.
    Lieben Gruß Eva

  2. Karin Lissi says:

    Liebe Moni,
    weise weise ausgedrückt, bin begeistert von
    deinem ZiB und hoffe, dass du viele Wege findest
    mit dem was du willst!!!
    Liebe Grüße zu dir, Karin Lissi

  3. Biggi says:

    Moin liebe Moni,
    jetzt musste ich lächeln bei dem Zitat.
    Es erinnert mich an meine pubertäre Enkelin(13Jahre) bei ihr überwiegt das „was man nicht will“ … ich kann Dir sagen, die Pubertät heutzutage ist schlimmer als vor 25 Jahren als meine Töchter in dieser Fase waren.

    Wenn ich etwas will dann gebe ich alles um es zu bekommen, auch wenn es ein sehr langer Weg ist… der Erfolg ist das Ziel. Eine erstes Ziel hab ich in diesem Jahr schon erreicht.
    Und wenn ich etwas nicht will, dann wird das eben ignoriert oder ich hab grad etwas anderes wichtiges auf dem Zettel was zuerst zu erledigen ist.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße
    Biggi

    • Moni says:

      Oh ja, liebe Biggi,
      manches ist heute so ganz anders wie früher. Vielleicht bunter, abwechslungsreicher, vielfältiger etc. aber ganz gewiss nicht leichter, gell.

  4. …und manchmal geht man einen Weg welcher eigentlich gar nicht vorgesehen war – und es stellt sich heraus: der Weg war der richtige.
    Danke für dieses schöne ZiB und liebe Grüße
    Lieselotte

  5. klärchen says:

    Liebe Moni, ein gutes Zitat.Einen Grund hat man sicher wenn man etwas nicht will.
    Wenn ich etwas will, frage ich mich „willst du es wirklich. da ist man im Zwiespalt der Gefühle. es stimmt schon, wenn man etwas wirklich will, sollte man seien Weg gehen.
    Liebe Grüsse in Dein Wochenende, Klärchen

  6. Nova says:

    Den Weg zu finden mag zwar manchmal nicht einfach sein, aber es lohnt sich und wenn man es geschafft hat dann kann man stolz sein. Nicht zu wollen, klar, das kennen wir wohl alle, einen guten Grund zu finden warum nicht ist auch in Ordnung, es sollte nur keine Ausrede werden 😉

    Klasse ZIB und vielen lieben Danke dafür. Freue mich wieder sehr dass du mit dabei bist und wünsche dir noch ein schönes Wochenende

    Liebe Grüssle

    N☼va

  7. Paula says:

    Liebe Moni,

    ein schönes Zitat und dazu noch ein passendes Bild.
    Wir sind leider nicht mehr so gut zu Fuß. Aber auch unser Auto braucht Wege, wenn wir an unser Ziel ankommen wollen.
    Ausflüchte suchen ist doch Quatsch, die Wahrheit kommt doch so wie so heraus.

    Ein recht schönes Wochenende wünscht dir
    Paula

    • Moni says:

      Da hast Du völlig recht, liebe Paula,
      die Wahrheit kommt irgendwann ans Licht und dann kann es erst richtig übel werden, gell. Ich bin auch stets für den geraden, ehrlichen Weg gewesen.

  8. Liebe Moni,

    genau so ist es. Will man etwas, sucht man Gründe, dies auch nicht zu tun. Ich glaube, das geht uns allen öfter so. Ist ja auch einfacher, etwas hinauszuschieben, sich Ausreden zu suchen. Manchmal muss man sich selbst einen Tritt verpassen, um den inneren Schweinhund zu überwinden.
    Will man etwas unbedingt haben, dann setzen wir alle Hebel in Bewegung, dieses Ziel auch zu erreichen.

    Wir brauchen Ziele und es müssen ja nicht immer ganz große sein. Auch über kleine, die wir erreichen, können wir uns freuen.
    Dein Foto zum Zitat ist klasse.

    Liebe Grüße und ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Christa

    • Moni says:

      Danke, liebe Christa,
      ich musste ja auch sofort an den „inneren Schweinehund“ denken, der nie um Ausreden verlegen ist. Den muss man ab und zu mit einem kräftigen Tritt „aus dem Weg“ räumen, gell. 😉

  9. Bernhard says:

    Liebe moni,

    wie wahr Dein Zitat.

    LG Bernhard

  10. hanneweb says:

    Ein sehr schöner Spruch, der mir als Jugendliche immer wieder mal von meinen Eltern zitiert wurde, liebe Moni.
    Man muss ja nicht jeden Weg zu Ende gehen, wenn man feststellt, dass es nicht der richtige Weg ist, denke ich. Auch ich wünsche uns vom Herzen ❤️ immer einen guten, unser Leben beglückenden und bereichernden Weg zu finden.
    Liebe Grüße von Hanne 🍀💖🌞

  11. Elke says:

    Ein toller Spruch und mal schauen was für Wege ich einschlagen werde, ich lasse mich überraschen!
    Schönen Tag wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

  12. Aurelia says:

    Schöner Spruch… und wir sollten immer versuchen etwas zu tun, wenn wir dazu in der Lage sind. Solange es nicht an ein Ausgenutzwerden grenzt.

    Liebe Grüße Aurelia

  13. Kirsi says:

    Liebe Moni,
    Dein ZiB spricht mir gerade heute aus dem Herzen und Du hast es so wunderschön bildlich umgesetzt, Danke dafür und deine Worte nehme ich heute sehr gerne mit,
    liebe Grüße
    Kirsi

  14. es gibt immer einen Weg, auch, wenn man vielleicht mal zurück gehen muss, lass es dir gut gehen und passe auf dich auf, Klaus

  15. Antje says:

    Wie wahr, wie wahr! 🤣

  16. k says:

    Genauso ist es!
    Ich suche gerade den Weg… ich hoffe, ich werde fündig.
    Sei ganz lieb gegrüsst und hab ein tolles Wochenende ♥
    k

  17. // Heidrun says:

    Absolut meine Devise, was ich lebenslang auf meiner Fahne stehen habe. Und dann lässt es sich noch vortrefflich philosophieren, welche Wege frau beschreitet… ob eventuell ein Umweg sich mehr lohnt, als der vermeintliche gerade Weg.

    Liebe Grüße von Heidrun

  18. Jutta says:

    Liebe Moni,

    ein sehr schönes und auch wahres Zitat und ich denke, jeder hat das eine oder andere auch schon gemacht. Ich auf jeden Fall.

    Liebe Grüße
    Jutta

  19. Liz says:

    Perfekt – besser lässt es sich nicht ausdrücken und dein Bild passt auch gut zu diesem Zitat!

    Herzliche Grüße zu dir
    Liz

  20. Arti says:

    Auf jeden Fall lohnt es sich immer nach passenden Wegen zu suchen um ein Ziel zu erreichen. Manchmal gelingt es nicht direkt, dann muss man eben später einen weiteren Versuch machen. Aufgeben wäre da für mich keine Option.
    Bei den Ausreden musste ich gleich an die Politiker mit ihren 1000 Ausreden denken, um Kohle bis 2038 abzubauen :))

    Liebe Sonntagsgrüße
    Arti

  21. Agnes says:

    Eine sehr schöne Kombination von Bild und Text.
    LG
    Agnes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.