Zitat im Bild 123/2019

„Die Gesellschaft ist eine Welle.
Sie selbst bewegt sich vorwärts,
nicht aber das Wasser, woraus sie besteht.“
– Ralph Waldo Emerson –
* * * * *
Habt alle ein angenehmes Wochenende!
Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova 

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

34 Antworten zu Zitat im Bild 123/2019

  1. Nova sagt:

    Wahre Worte und sie lassen sich perfekt auf so einige Situationen im Leben und der momentanen Lage umsetzen^^

    Danke dir vielmals für dieses letzte ZiB in 2019 und danke dir auch für deine rege Beteiligung daran, ich würde mich freuen wenn du auch in 2020 wieder mit dabei bist.

    Wünsche dir noch ein schönes Wochenende und sende herzliche Grüsse rüber

    N☼va

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Nova,
      ich habe ja schon oft geschrieben, dass mir dieses Projekt besonders gut gefällt und es mir jedesmal eine Freude ist, Zitat und Bild auszusuchen.
      Ich freue mich, dass es auch in 2020 weiter geht!

  2. eva sagt:

    Liebe Moni,
    das Zitat kann man vielfach ansetzen und – wie Nova schreibt – auch gerade sehr aktuell.

    Komm gut durch den Tag und ich denke, wir lesen uns noch ein paar Male, bis zum neuen Jahr und zum Sonntag.
    Lieben Gruß eva

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Eva,
      natürlich lesen wir uns noch im alten Jahr. Ich freue mich doch jeden Tag auf Deine interessanten Beiträge. 🙂 ♥

  3. Claudia sagt:

    Liebe Moni,
    wahre Worte hast Du heute ausgesucht!
    Ich wünsche Dir ein gemütliches und schönes letztes Wochenende im alten Jahr!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

  4. Elke sagt:

    Liebe Moni
    das ist ein wahres Zitat das hinein passt in dieser Zeit!
    Schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

  5. Bärbeli sagt:

    Das sind echt gute Worte…

    Wir hoffen du hast die Feiertage gut überstanden. Nun geht es auf zum letzten Schlag. Ich werde froh sein, wenn alles wieder seinen normalen Gang geht. Wir wünschen einen guten Rutsch und alles liebe für das neue Jahr.
    LG Barbara und Thomas

  6. Jutta Kupke sagt:

    Ein schönes ZIB liebe Moni,
    mit tiefsinnigen Gedanken.
    Liebe Grüße
    Jutta

  7. Liebe Moni,
    ein Zitat, das zum Nachdenken anregt.
    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  8. hanneweb sagt:

    Guten Morgen, liebe Moni.
    Ein sehr schönes und so wahres Zitat wieder, über dessen Inhalt und Sinn es sich lohnt nachzudenken.
    Ganz liebe Grüße von Hanne❤️💖❤️

  9. Dies und Das sagt:

    Servos moni,
    ein zeitgemäßes Zitat und ein sehr schönes Bild!!
    Einen schönen „Jahres-Ausklang-Sonntag“,
    Luis

  10. aber sie bewegt sich doch, genieße das letzte Wochenende im alten Jahr, Klaus

  11. Wow, was für ein tolles Zitat, liebe Moni, das gefällt mir richtig gut und ich kannte es auch noch nicht.
    Allerdings kommt es mir vor, als ob sich die Gesellschaft nicht immer vorwärts bewegt, sondern in mancherlei Hinsicht herrscht Stillstand, hervorgerufen durch Sturköpfigkeit oder aber die Bewegungen sind derart heftig, dass einem schon schwindlig werden kann. Ich beziehe das jetzt mal auf so allerlei politisches Geschehen.

    Allerherzlichste Grüße und dir ein schönes letztes Wochenende in diesem Jahr 2019
    Christa

    • Moni sagt:

      Ich gebe Dir recht, liebe Christa,
      zu viel Bewegung löst (scheinbaren) Stillstand aus und das ist sehr gefährlich.

  12. Jutta sagt:

    Liebe Moni,

    da hast Du heute aber ein Zitat rausgesucht. Ganz toll – aber da gibt es viel drüber nachzudenken. Das Schönste wäre, wenn man jetzt zusammensitzen könnte. Ich glaube, wir hätten eine ganze Menge Gesprächsstoff.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Jutta

  13. Hm, hier schreiben fast alle von wahren Worten. Ist es so? Ist die Gesellschaft eine Welle? Ich denke eher, sie ist vielschichtiger und nicht immer bewegt sie sich vorwärts. Gerade zur Zeit erleben wir doch eine ziemlich bedenkliche Rückwärtsbewegung. Manche Zitate machen einen schlauen Eindruck. Aber sind sie es wirklich? Na, jedenfalls regt dein Zitat zum Nachdenken an. Und das Bild erzeugt bei mir mal wieder Fernweh, liebe Moni.
    Herzliche Grüße – Elke (Mainzauber)

    • Moni sagt:

      Auch ich, liebe Elke,
      habe ähnliche Gedanken gehabt bei diesem Zitat. Deshalb habe ich ja auch die Interpretation jedem einzelnen überlassen. Es ist sicher nachdenkenswert, vor allem in der heutigen Zeit, in der vieles wie eine (Medien)Welle über uns herein schwappt und uns, zumindest teilweise auch überflutet.
      Das Fernweh, liebe Elke, teile ich mit Dir.♥♥♥

  14. // Heidrun sagt:

    Guten Abend, liebe Moni, die bildhafte Beschreibung kommt philosophisch herüber… das mag ich! Denn so unberechenbar wie sich die Wellen im Fluss oder im Meer bewegen, so ungreifbar ist die Gesellschaft. Andererseits ist da immer wieder eine gewisse Wiederholung…

    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Sternenglanzgrüße von Heidrun

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Heidrun,
      die „gewisse“ Wiederholung, denke ich mal, entsteht dadurch, dass die Menschen oft sehr lange brauchen, um Mut zu fassen, etwas Neues zu beginnen. Alles Alte, jede Wiederholung ist bequem, da wir auf Erfahrungen zurückgreifen können. Neues braucht Kraft und Mut und Durchhaltevermögen.

  15. Karin Lissi sagt:

    Liebe Moni,
    eine sehr interessante Aussage, über die
    ich intensiv nachgedacht habe.
    Dein passende Foto dazu unterstreicht
    den Sinn der Worte…
    Liebe Grüße zu dir, Karin LIssi

  16. malesawi sagt:

    Das Zitat gibt mir zu Denken auf.
    Wenn die Gesellschaft sich bewegt, bewegt sie sich weil sich die Menschen bewegen, aus denen die Gesellschaft besteht.
    Liebe Grüße!

  17. After all it is a great article with everything. Thanks in advance for posting it.

    Here the information you included is very important to match the area of focus, besides we will be very happy if you regular set up like this post. Thanks in advance!!