DigitalArt 44/2019

Eine der letzten Dahlien, die ich Anfang November am Kulturufer in Bingen entdeckt habe.
Zum Abschied habe ich ihr digital ein etwas herbstliches Kleid spendiert.
* * * * *
Im Original strahlt sie natürlich wunderschön „natürlich“
Ich mag ja Dahlien sehr gerne.
Deshalb habe ich sie auch digital nicht weiter verstrudelt, verwellt, verkasterlt und/oder vermustert.
💕💕💕

Noch mehr „Digitale Kunst“ gibt es hier bei Jutta K.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

32 Responses to DigitalArt 44/2019

  1. eva says:

    Das sieht ja klasse aus, gefällt mir schon saumäßig gut.
    Habs fein liebe Moni,
    heute bin ich zu Hause und verschwinde in der Backstube.

    Lieben Gruß Eva

  2. riitta k says:

    Oh, that looks gret! A bit surrealistic & very strong. Lg riitta

  3. Jutta Kupke says:

    Also ehrlich,
    das sieht wunderschön aus !
    Eine tolle, neue Züchtung 😉
    Danke für deinen Beitrag und herzliche Grüße von
    Jutta

    • Moni says:

      Danke, liebe Jutta,
      vielleicht gibt es sie im kommenden Jahr schon „in echt“! Es werden ja immer wieder Neuzüchtungen auf den Blumenmarkt geworfen. Dabei gibt es schon so viele, gell.

  4. Nova says:

    Poppig würde ich sagen, die fällt auf^^

    Dir noch einen schönen Tag gewünscht sende ich liebe Grüsse rüber

    N☼va

  5. Elke says:

    das hast du grossartig umgesetzt in die Ditigale elt! Klasse!
    Ich mag die Blume auch!
    Lieben Gruss Elke

  6. Kathrin says:

    Ach wenn es nur mehr blaue Blüten geben würde. Ich bin immer auf der Suche! Deine Dahlie ist ganz nach meinem Geschmack.

    • Moni says:

      Freut mich, liebe Kathrin,
      ich dachte immer, es gibt genügend blaue Blümelein. Allen voran Vergissmeinnicht und natürlich der ach so blaue Enzian. 😉

  7. Kaeferchen says:

    ein schönes bild hast du „gemalt“

    obwohl das original ha nicht gerade trist aussieht hast du noch mal ordentlich Farbe rein gebracht

    lg gabi

  8. hanneweb says:

    Liebe Moni,
    auf mich wirkt deine Bearbeitung dieser so schönen Dahlienblüte wie in eine Flüssigkeit zum Verewigen, der nahenden und sie zerstörenden frostigen Winterzeit trotzend getaucht. Sehr schön wieder umgesetzt dieses Projekt!
    Liebe Grüße von Hanne ❤️💖❤️

  9. Arti says:

    Wow, das knallt…aber darf es jetzt auch. Erinnert etwas an die Zeit der Farbnegativ-Filme, die man gegen das Licht halten musste um etwas zu erkennen.

    Liebe Grüße
    Arti

  10. Pia says:

    Du glaubst es nicht, aber bei mir blühen die letzten Dahlien immer noch. Toll geworden deine Bearbeitung, könnte fast eine Neuzüchtung sein.
    L G Pia

  11. es sieht beides gut aus, beste Grüße, Klaus

  12. Liebe Moni,
    das Blau gefällt mir bei der Dahlie richtig gut. Man muss ja auch nicht immer alles verstrudeln. Diese Filter sind irgendwann auch ausgereizt.
    Herzliche Grüße – Elke

  13. Kirsi says:

    Das ist ja richtig Pop Art die Du heute zeigst liebe Moni. Ob nun verändert oder im Original Dahlien sind einfach wunderschöne Blumen,
    liebe Grüße
    Kirsi

    • Moni says:

      Danke, liebe Kirsi,
      ich mag ja Dahlien. Es soll wirklich Menschen geben, die diese herrlichen Blumen nicht mögen…. 😉 für die ist dann die poppige Version, gell.

  14. klärchen says:

    Liebe Moni , das ist eine gelungene bearbeitung, sieht aus wie gemalt!
    Was man doch alles mit Bildbearbeitung erschaffen kann…Neues!
    Liebe Grüsse, Klärchen

  15. Jutta says:

    Liebe Moni,

    mir gefällt Deine Bearbeitung ausgezeichnet. Diese Art der Farbgebung könnte ich mir auch gut als Gemälde in einer Ausstellung vorstellen.

    Liebe Grüße
    Jutta

  16. Liebe Moni,

    diese Novemberdahlie sieht noch so schön aus. Sie hat sich sehr gut gehalten. 🙂

    Wow, dein digitales Kunstwerk ist die Wucht in Tüten, echt!:-)

    Gerade heute bei dem Nieselwetter und Grau draußen ist ein solch farbenfrohes Werk ein Genuss anzuschauen, super gemacht! 🙂

    Liebe Grüße und ich wünsche dir noch einen schönen Abend
    Christa

    • Moni says:

      Danke, liebe Christa,
      in diesem Jahr ist der November – zumindest bei uns – wirklich ungewöhnlich grau in grau. Da tut jeder Farbtupfer gut, gell.

  17. Bernhard says:

    Liebe moni,

    all zu lange darf man nicht auf Deine digitale Bearbeitung schauen, dann tut es den Augen weh. Da hast Du richtig in den Farbtopf gegriffen 🙂

    Dahlien sind immer fotogen.

    LG Bernhard

  18. Heidi R. says:

    Deine digitale Dali-Dahlie, gefällt mir sehr gut, liebe Monika!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.