„T“in die neue Woche 37/2019

Diese alte Tür in einem Fachwerkhaus in Meisenheim ist mir sofort aufgefallen.
Sicher hätte man hier einiges einiges „aufhübschen“ können,
aber so ist sie Original und hat gewiss schon seit vielen Jahrzehnten
treu und brav ihre Dienste verrichtet.
Sogar die früher üblichen Briefkastenschlitze sind vorhanden
und wurden nicht durch „moderne“ Prospektkästen ergänzt oder getauscht.
Vor allem aber hat mir das kleine Wappen oberhalb gefallen.
* * * * *

Habt alle einen gemütlichen, angenehmen Sonntag
und macht es euch fein!
Türen und Tore wünscht sich Nova ,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

33 Responses to „T“in die neue Woche 37/2019

  1. Elke says:

    Das ist schade um diese alte Tür, die so hübsch aussehen würde aber ihren Reiz noch nicht verloren hat.. toll gesehen mit diesem Wappen ein uralter Brauch früher gewesen.
    Schönen Sonntag wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

  2. Elisabetta says:

    Liebe Moni,
    ich gebe Dir recht : die Tür ist eine „hübsche“ , aber ich finde es dennoch schade, dass man ihr nicht mehr Aufmerksamkeit von Seiten der Besitzer gibt.
    Das Wappen – das gebundene Herz – sieht auch schön aus und dass die Briefschlitze noch erhalten sind, macht das Erscheinungsbild „runder“.
    Vielleicht sind sie von Innen geschlossen, weil es heute nicht ganz ungefährlich ist, eine Öffnung zu haben – die Menschen kommen ja auf die abstrusesten Gedanken. ;-(
    Danke für’s Zeigen und jetzt noch schnell einen schönen Sonntag gewünscht 😉
    Herzliche Grüße Elisabetta

  3. Nova says:

    Fällt wirklich sofort auf, schon allein durch die Holzarbeit darüber lenkt sie den Blick sofort auf sich. Auch ansonsten wirklich eine schöne Tür mit viel Charme. Dennoch sollte der Besitzer was machen damit das Holz geschützter ist.

    Klasse und ich danke dir vielmals dafür und dass du wieder mit dabei bist.

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag sowie Start in die neue Woche und sende liebe Grüssle rüber

    N☼va

    • Moni says:

      Danke, liebe Nova,
      Restaurierungsarbeiten an alten, historischen Gebäuden sind halt heute beinahe unerschwinglich, leider….
      Wir hoffen, dass dieses Haus mit dieser Tür einen zahlungskräftigen Besitzer hat, damit sich noch lange Menschen darüber freuen können.

  4. Werner says:

    Schon die letzte Haustür hat mir sehr gut gefallen , auch in dieser Tür steckt wieder sehr viel Handwerkskunst. Nicht zu vergleichen mit dem was heute verbaut wird. Mir gefallen diese alten Türen und würde mich freuen, wenn ich noch mehr davon zu sehen bekäme. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag .
    LG Werner.

  5. riitta k says:

    That is a beautiful door and the old look is charming. Maybe it got worse when someone renovated it? Wishing a lovely Sunday, lg riitta

  6. Gudrun says:

    Es ist wirklich eine schöne alte Tür. Bestimmt kann man hinter dem Gitter eine Scheibe öffnen, um nachzuschauen, wer Einlass begehrt.
    Wenn ich solch alte Dinge sehe, muss ich mir immer vorstellen, wie sie ins Leben vor vielen Jahren passten.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag, liebe Moni.

    • Moni says:

      Danke, liebe Gudrun,
      ich staune immer wieder, dass doch trotz 2er Weltkriege so viele alte „Schmuckstückchen“ überlebt haben und denke auch manchmal daran, wer da wohl alles ein-und ausgegangen ist.

  7. Kaeferchen says:

    Eine Tür,schon etwas in die jahre gekommen, was man ihr auch ansehen darf – denn so alt sie ist, genau soviel Charme versprüht sie auch.

    lg und einen schönen Sonntag
    wünscht gabi

  8. hanneweb says:

    Guten Morgen, liebe Moni☀️
    Diese alte Tür mit diesem filigranen Gitter ist sehr schön und das Wappen oben zeugt davon, dass sie einst von offensichtlich guten und gläubigen Bewohnern eingebaut wurde.
    Liebe Grüße von Hanne und hab auch du noch einen schönen Tag ❤️💖❤️🍀

    • Moni says:

      Danke, liebe Hanne,
      das Wappen gibt einem schon Rätsel auf, gell. Sollte ich nochmal dorthin kommen werde ich unbedingt versuchen, etwas darüber zu erfahren.

  9. Liz says:

    Ich finde auch die Tür hat viel Charme liebe Moni! Die Fenster erinnern mich irgendwie an die früheren Beichtstuhltüren 😉
    Es braucht leider sicher viel Geld das Alles zu erhalten – aber zum Glück gibt es beim Verkauf solcher Objekte auch immer wieder Liebhaber die es sich leisten können – falls es irgendwann mal dazu kommt!

    Von Herzen einen schönen Sonntag zu Dir
    Liz

    • Moni says:

      Danke, liebe Liz,
      vor allem findet man ja heutzutage kaum noch gute (bezahlbare) Restaurateure. Und wenn, dann verlangen sie ein (kleines) Vermögen, gell. Denn so etwas geht ja nur in guter, alter Handarbeit!

  10. do says:

    Ich finde, dass aufhübschen nicht immer zwingend ist. Die sichtbare Nostalgie hat doch auch ihren Charme.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag, liebe moni.
    Herzlich, do

  11. du hast einen guten Blick für schöne Türen, wünsche dir Gesundheit und wenn nötig gute Besserung, Klaus

  12. eva says:

    So eine schöne Tür, das gefällt mir.
    Schön ist – wie der erwähnt hast -, dass die Briefschlitze so geblieben sind.
    Sehr schön!

    Lieben Gruß Eva

  13. Dies und Das says:

    Schön ist sie und ihrem Alter entsprechend sehr einladend.
    Der Türklinke gibt man doch gerne die Hand ;-))
    Schönen Gruß,
    Luis

  14. k says:

    Schade das die schöne Tür so lieblos behandelt wird.
    Bisschen Farbe und sie würde strahlen.
    Die Briefkästen erinnern mich immer an innen lebende Hunde, die Zeitung und Post zerfetzen *lol*
    Ok, einige bringen das auch brav dem Herrchen…
    Hab einen schönen Sonntag ♥
    Liebe Grüsse, k

    • Moni says:

      So ein historisches Fachwerkhaus in Stand zu halten, kostet für Mühe, Arbeit und vor allem Geld. Vielleicht hat es für die Tür bisher noch nicht gereicht…. 😉

  15. Liebe Moni,
    die Tür ist ja eigentlich noch recht schön. Es ist eher der Sandstein außen herum, der gelitten hat. Ob man da etwas machen könnte? Oder ist es eher Holz? Oben der Bogen sieht nach Holz aus. Jedenfalls wäre es sicher schön, wenn da mal eine kundige Hand etwas unternehmen würde. Das Wappen ist interessant – ein dreigeteiltes Herz, wenn ich das richtig erkenne. was das wohl bedeuten mag?
    Liebe Grüße – Elke

  16. Jutta says:

    Liebe Moni,

    da hast Du wirklich eine schöne alte Tür entdeckt. Sicher müsste sie mal aufgehübscht werden, besonders das Drumherum. Aber in der heutigen Zeit ist das ja auch oft eine Kostenfrage.
    Ich freue mich immer, wenn ich so alte Türen sehe, die nicht durch ein modernes Sicherheitsschloss verschandelt werden.

    Liebe Grüße
    Jutta

    • Moni says:

      Danke, liebe Jutta,
      leider wird eben aus Sicherheitsgründen sehr oft ein schönes altes Türschloss ausgetauscht und passt dann überhaupt nicht mehr.

  17. Bernhard says:

    Liebe moni,

    solche Türen gefallen wir sehr gut. Ich versuche diese auch fotografisch fest zu halten.

    Da könnte man doch glatt eine Fotoserie draus machen 🙂

    LG Bernhard

  18. malesawi says:

    Diese schönen alten Türen schmücken die Häuser auch heute noch.
    Liebe Grüße!

  19. Kathrin says:

    Das ist mal eine Hausnummer, wau.

  20. klärchen says:

    Liebe Moni, gerade die alte Patina hat ihren besonderen Reiz und ist sehr schön an dieser Tür.
    Liebe Grüsse, Klärchen

  21. Rosi says:

    ich finde die Tür ist noch sehr gut in Schuß
    das Holz wird anscheinend gepflegt
    und ein paar Spuren des Alters sollten ruhig sichtbar sein
    ich halte gar nichts davon alles so zu renovieren dass es quasi wie neu aussieht
    dann geht der Charme verloren

    hast du schön entdeckt
    ich glaube ich habe sie nicht in meiner „Türsammlung“ aus Meisenheim
    die wäre mir aufgefallen 😉

    liebe Grüße
    Rosi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.