„T“in die neue Woche 35/2019

Alte Türen haben ihren ganz besonderen und eigenen Charme.
Diese Holztür habe ich in Herborn entdeckt.
Leider konnte ich aus Platzmangel nur diesen Ausschnitt fotografieren.
Man sieht aber sofort, dass hier tatsächlich die Tür so belassen wurde,
wie sie vermutlich über Jahrzehnte hinweg gute Dienste geleistet hat.
* * * * *

Habt alle einen schönen Sonntag
und macht es euch fein!
Türen und Tore wünscht sich Nova ,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

32 Responses to „T“in die neue Woche 35/2019

  1. Nova says:

    Das vermute ich auch und echt witzig. Scheinen wohl auch mehr Stufen davor zu sein dass man schon gleich von der Stufe aus den Klopfer betätigen kann. Ich gucke auch schon die ganze Zeit ob sich nicht auch oben und unten separat öffnen lassen. Echt klasse entdeckt von dir, auch wenn ich immer noch Fragezeichen habe…es ist auch schön mal spekulieren zu können^^

    Danke dir vielmals dafür und dass du wieder mit dabei bist.

    Auch dir noch einen schönen Sonntag sowie Start in die neue Woche.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    • Moni says:

      Danke, liebe Nova,
      über diese alte Tür lässt es sich wirklich fein spekulieren. Mit den Stufen hast Du recht. So konnte der Türklopfer ohne Bücken betätigt werden. 😉

  2. Elisabetta says:

    Liebe Moni,
    dass die Türe alt ist, sieht man ihr an und das ist der erfreuliche Aspekt. Sogar die alten Beschläge und der Türklopfer sind noch vorhanden.
    Wie Nova geht es mir auch, ich betrachte die Türe(n) genau und vermute auch, dass sich der Ober- und Unterteil extra öffnen lassen.
    Aber….. nur eine Vermutung. Wie auch immer, ein besonderes Stück, das Du da gefunden hast und Danke für’s Zeigen.

    Liebe Grüße und hab‘ einen schönen Sonntag – wettermäßig nicht so wie bei mir – Nebel, Regen und 5° 😉
    Elisabetta

    • Moni says:

      Danke, liebe Elisabetta,
      mir hat es gefallen und mir ist es aufgefallen, weil man ziemlich selten alte Türen sieht, die nicht schlössermässig erneuert wurden.
      Auch wir haben November-Nebelsuppe! Aber es soll noch etwas sonnig werden…. 🙂

  3. Karin Lissi says:

    Liebe Moni,
    eine wirklich alte Türe, der man Beachtung zollen
    sollte, du hast sie entdeckt. Mir geht es so wie Nova
    und Moni, ich vermute auch, dass sich beide Elemente
    extra öffnen lassen. Wie immer es auch ist, ein schönes
    Motiv.
    Liebe Grüße in deinen Sonntag, Karin Lissi

  4. do says:

    Eine bezaubernde Tür, liebe moni.
    Herzlich, do

  5. malesawi says:

    ich staune auch über den niedrigen Türklopfer. Stufen können die Erklärung sein. Eine tolle Tür.
    Liebe Grüße!

  6. eva says:

    Guten Morgen liebe Moni,
    die Tür ist sehr schön, sogar noch mit dem Türklopfer .
    Das bin ich begeistert.
    Türen haben aber auch ihren Charme, da hast du recht.
    Bibber, ist das heute frisch, -1,5 Grad bin ich gelaufen, im Nebel herrliche Luft.
    Habe schöne Bilder mitgebracht, freu.

    Lieben Gruße Eva
    dir noch einen schönen Sonntag.

  7. Jutta says:

    Liebe Moni,

    da hast Du ja wirklich ein schönes altes Schmuckstück gefunden. Da steckt der Charme vieler Jahre drin. Ich selbst kenne solche geteilten Türen eigentlich nur aus Filmen.

    Liebe Grüße
    Jutta

  8. hanneweb says:

    Eine sehr schöne und vor allem interessante Tür hast du da wieder entdeckt, liebe Moni.
    Beim zoomen des Bildes hatte ich dem Eindruck, dass es zwei Türen in einer sind. Eine obere und eine untere, was ich auch schon mal mit kleinerer oberen Tür zum erstmal nachschauen wer anklopft sah.?
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch einen richtig schönen Tag ???

  9. riitta k says:

    A charming door indeed! I like old doors and old buildings also very much. Happy Sunday!

  10. klärchen says:

    Liebe Moni, ich liebe solche alten Türen. Der Türklopfer unten ist schon ungewöhnlich. Sogar die alten Schaniere sind vorhanden und die Farbe grün mag ich auch daran.
    Das ind die kleinen Schätze die man findet, wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht.
    Liebste Grüsse in den Sonntag, Klärchen

  11. du hast einen guten Blick für schöne Tore, genieße den Sonntag, Klaus

  12. Liebe Moni,
    ich mag Türen, die so natürlich sind und noch ihren alten Charme zeigen. Solche Türen sieht man nicht jeden Tag.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  13. Das ist eine schöne alte Tür. Und das ausgebleichte Holz passt perfekt zum hellroten Sandstein. Solche geteilten Türen finde ich klasse und sehr praktisch. Klön-Türen sagt man in Norddeutschland dazu.
    Lieben Gruß – Elke

  14. Heidi R- says:

    Man könnte meinen, das sie zweigeteilt ist, weil der Klopfring (?) so weit unten angebracht ist?
    Ach ja, ich lese gerade, das die Tür tatsächlich zweigeteilt ist.
    Mit dieser Technik jedenfalls, konnte niemand mit der Tür sofort ins Haus fallen, nicht wahr?
    Sehr gerne hätte ich jetzt auch, um es mir besser vorstellen zu können, das zugehörige Haus betrachtet? Die Tür finde ich aber trotzdem einzigartig und sehenswert, einfach toll!
    LG Heidi

    • Moni says:

      Danke, liebe Heidi,
      früher hatte man noch keine moderne Technik, um den Eingangsbereich zu schützen. Da war eine massive Tür genau richtige, um größtmöglichen Schutz vor ungebetenen Gästen, gell.

  15. Bernhard says:

    Liebe moni,

    mir gefallen solche alten schweren Türen sehr stark.

    LG Bernhard

  16. Dies und Das says:

    Eine echte „Fragezeichen-Tür“ – spekuliert wurde ja schon genug! Ich erfreue mich einfach an deinem schönen Fund und wünsche eine gute , auch zweigeteilte Woche,
    Luis

  17. Kathrin says:

    Heut zu age kann mann sich das nicht leisten. Wunderschön

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.