Zitat im Bild 114/2019

„Im Herbst steht in den Gärten die Stille,
für die wir keine Zeit haben.“
* Zitat von Victor Auburtin *
* * * * *
Schon  der berühmte William Shakespeare wusste
„Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt.“
Bemühen wir uns einfach jeden Tag aufs Neue,
die kurze Zeit, die uns gegeben, gut zu verwalten.
* * * * *

Habt alle einen guten Start in das letzte Oktober-Wochenende!
Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova 

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

38 Responses to Zitat im Bild 114/2019

  1. Nova says:

    Oh ja, das sollte man auf jeden Fall und auch jede Sekunde im einzelnen genießen. Zeit ist mit das wertvollste Gut, auch sich Zeit für andere Menschen zu nehmen.

    Ein klasse ZIB für welches ich dir auch heute wieder danken möchte. Freue mich sehr darüber und wünsche dir noch ein wundervolles Wochenende.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    • Moni says:

      Danke, liebe Nova,
      das suchen -und natürlich auch finden – des passenden Bildes zu einem Zitat ist für mich auch immer schon eine kleine Auszeit. Deshalb immer wieder gerne mit dabei. ♥

  2. Karin Lissi says:

    Liebe Moni,
    treffender als es in den beiden Zitaten geschrieben steht,
    kann man es nicht ausdrücken.
    Die Zeit auf Erden ist befristet und die Zeitspanne ist nicht
    sehr lange. Sorgfältig sollte man mit ihr umgehen und alles
    wahrnehmen was sie uns zeigt.
    Ein schönes herbstliches Foto von dir, das man in der
    Stille genießen kann.
    Liebe Grüße zudir, Karin Lissi

    • Moni says:

      Danke, liebe Karin,
      man sieht aber, dass dieses „Zeit“Problem nicht unbedingt neu ist. Um so wichtiger, dass wir uns immer darauf besinnen, dass es einzig an uns liegt, wie wir die Zeit gestalten.

  3. riitta k says:

    Es ist komisch, dass wir Menschen es immer so eilig haben. Sollte mehr fauf diesen Tag und diesen Moment konzentrieren. LG riitta

    • Moni says:

      Liebe riitta,
      wir lassen uns zu viel hetzen und uns von viel zu vielem Zeit „stehlen“. Nicht von ungefähr sucht der heutige, moderne Mensch ununterbrochen Orte der Stille und Ruhe!

  4. Jutta Kupke says:

    Umsonst nennt man nicht den Herbst und Winter „die stade Zeit “
    Wir Menschen sollten uns wirklich die Natur zum Vorbild nehmen, die uns die Ruhepausen eigentlich vorgibt 😉
    Ein schönes ZIB.
    Liebe Grüße
    Jutta

    • Moni says:

      Danke, liebe Jutta,
      etwas Rückbesinnung auf eine ruhigere Zeit wäre schon wünschenswert. Die Hetzerei nimmt gerade in den letzten Monaten des Jahres unverhältnismässig zu und es liegt einzig an uns, sich da auch mal auszuklinken, gell.

  5. Liebe Moni,

    der Herbst ist die Zeit, wo alles Leben beginnt sich zurückzuziehen. Dennoch ist diese Zeit sehr lebendig und wir sollten sie wirklich mit jedem Tag, der uns hier geschenkt wird, genießen.
    Ein sehr schönes Zitat von Shakespeare. 🙂

    Ich werde mir heute Zeit nehmen und die Natur draußen etwas genießen, das schöne Wetter noch einmal voll auskosten.

    Ganz liebe Grüße und ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Christa

    • Moni says:

      Danke, liebe Christa,
      ich gebe Dir völlig recht. Heute soll es ja nochmal richtig herbstlich schön werden. Wer kann, sollte es wirklich mit Freuden genießen. ♥

  6. hanneweb says:

    Ein sehr schöner Beitrag, passend zur Jahreszeit mit Zeilen, die auch nicht nur zum sehr schönen Bild perfekt passen, liebe Moni.
    Carpe diem! ?☀️?
    Liebe Grüße von Hanne ?

    • Moni says:

      Genau, liebe Hanne,
      gerade wenn es draußen „der Jahreszeit“ entsprechend ist, haben wir plötzlich etwas mehr Zeit für uns, gell. ♥

  7. Delia says:

    Liebe Moni,
    Zeit die wir uns einfach nehmen müssen!
    Wunderschöne Zitate und dein Foto dazu – ganz toll!

    Liebe Grüße, Delia

    • Moni says:

      Danke, liebe Delia,
      allein die Projektbeiträge alle zu lesen, kann uns etwas Ruhe schenken und uns ein wenig „Zeitlosigkeit“ vermitteln.

  8. Kirsi says:

    Liebe Moni,
    ein herrliches Bild von den schönsten Herbstseiten hast Du. Bei mir dreht sich heute auch alles um die Zeit, welche man sich viel öfter nehmen sollte,
    liebe Grüße
    Kirsi

    • Moni says:

      Das habe ich schon gesehen, liebe Kirsi,
      da haben wir beide das gleiche Thema aufgegriffen. Mit der Zeit haben wir halt heute viel mehr Probleme als mit manch anderem, was vielleicht viel wichtiger wäre für uns, gell.

  9. die Zeit sollten wir uns nehmen, mache es gut und genieße das Wochenende, Klaus

  10. klärchen says:

    Das passende Bild zu einem Zitat zu finden ist nicht einfach. Du hast ein schönes Bild gefunden und die Stille spricht für sich. zeit ist ein geschenk!
    Liebe Grüsse in Dein Wochenende, Klärchen

    • Moni says:

      Wie wahr, liebes Klärchen,
      man kann sich kaum etwas Besseres tun, als in der Stille die Ruhe und Kraft zu finden, für den hektischen und lärmigen Alltag.

  11. Arti says:

    Ja, es ist manchmal schon schwer die Stille in den Gärten zu finden. Erst dröhnen die Rasenmäher und dann die Bläser, erst beim Nachbarn rechts und wenn der fertig ist, laufen die Geräte beim Nachbarn links :)))
    Gerne nehme ich mir die Zeit um den garten auch im Herbst zu genießen und freue mich schon, wenn dann gegen Abend auch die Stille einzieht.
    Ein wunderbar passendes Zitat für den Herbst.

    Liebe Grüße zum Wochenende
    Arti

    • Moni says:

      Ach ja, liebe Vera,
      heute wird ja viel Gartenarbeit mit ganz viel Lärm abgearbeitet, gell. Da braucht es schon etwas Zeit, Ruhe zu finden und Stille zu genießen.

  12. k says:

    Wie wahr… Man sollte wirklich jeden Tag leben, als wäre er der letzte!
    Liebe Grüsse und ein sonniges Wochenende ♥
    k

  13. So ist es, luebe Moni, Shakespeare bringt es auf den Punkt. Wenn wir uns die Kostbarkeit der Zeit bewusst gemacht haben, haushalten wir ganz anders mit ihr.
    Ein schönes Herbstwochenende wünsche ich dir, liebe Moni.

  14. Elisabetta says:

    Liebe Moni,
    wieder eine wunderbare Kombination – Bild mit Zitat(en) und ich gestehe ehrlich, je älter ich werde, desto mehr kommt mir zum Bewusstsein, dass man die Zeit nützen „muss“. Als junger Mensch hat man nicht so viel Bezug und lebt in den Tag hinein, freut sich des Lebens und dass die Uhr tickt überhört man gerne 😉
    Mittlerweile nütze ich gerne die Zeit um Innezuhalten.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Elisabetta

    • Moni says:

      Du hast völlig recht, liebe Elisabetta,
      je älter man wird, um so mehr möchte man die verbleibende Zeit nutzen. Zu sich selbst finden, Ruhe und Kraft tanken, dass wird dann immer wichtiger.

  15. // Heidrun says:

    …ein wundervoller Spruch, so ganz nach meinem Geschmack, liebe Moni. Und ich merke ihn mir mal…

    Der Herbst zeigt sich mir gerade von seiner schönsten Seite, bis nächste Woche soll es noch so bleiben und dann kalt werden.

    Herbstbunte Grüße von Heidrun

  16. Eva says:

    Liebe Moni,
    ich verstehe es nicht mehr, warum man es immer so eilig hat.
    Gut, wenn man noch arbeiten muß, geht das wirklich nicht anders.
    Das weiß ich noch zu gut, ganz schnell und vor allem gschwind aufs Fax leben, gschwind eine Anfrage per Mail beantworten und nebenher noch schnell ein Telefonat beantworten.
    Es ist manchmal ganz schlimm gewesen aber nun lasse ich mir Zeit und ich lass mich nicht mehr jagen.
    Die Zeiten sind vorbei.

    Ich wünsche dir einen schönen Abend und lieben Gruß Eva

  17. Liebe Moni,
    das ist ein tolles Foto mit den blauen Beeren der Mahonie. Das mit der Stille im Garten ist so ’ne Sache. Wer einen großen Garten, hat im Herbst auch viel zu tun. Na, und unsere Vögel sind alles andere als still 😉 Meistens sind es ja die Spatzen ,die mich den ganzen Tag unterhalten, aber heute waren auch mal wieder Stieglitze unterwegs. Und zwar erstaunlich sangesfreudig.
    Einen schönen Abend noch und liebe Grüße – Elke

    • Moni says:

      Liebe Elke, mir wollte einfach die „Mahonie“ nicht einfallen. Das werde ich jetzt sofort ergänzen.
      In Deinem Garten ist ja wirklich immer viel Betrieb, aber auch da gibt es in der kommenden Zeit sicher den einen oder anderen „stillen“ Moment, gell.

  18. malesawi says:

    Ein wunderbares Zitat hast du für uns umgesetzt.
    Liebe Grüße!

  19. Dies und Das says:

    Servus moni,
    ein wahres Zitat – aber bestimmt nicht für uns, denn schon wenn wir uns mit dem Thema auseinander setzen, schenken wir dieser „Stille“ unsere Zeit!!
    Eine gute Zeit,
    Luis