DND 28/2019

„Wenn man eine Eiche pflanzt, darf man nicht die Hoffnung hegen,
nächstens in ihrem Schatten zu ruhen.“
– Antoine de Saint-Exupéry –
* * * * *
Unter diesem wundervoll dicht belaubten Eichenbaum
fand im Sommer aber schon so mancher ein Ruheplätzchen.
Jetzt ist allerdings der Herbst gekommen und die schönen Eichenblätter
beginnen unaufhaltsam sich zu färben.
Lange wird es nicht mehr dauern, dann hält die Eiche ihren „Winterschlaf“.
* * * * *

Dieses feine Projekt wird von Jutta betreut.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

28 Antworten zu DND 28/2019

  1. Linsenfutter sagt:

    Der Spruch hat etwas zum Nachdenken. Es dauert lange, bis er so groß ist Schatten zu spenden. Dann solche Sommer. Schon ist er in Gefahr. Der Baum und der Schatten.
    LG Jürgen

    • Moni sagt:

      Es dauert jedenfalls so lange, lieber Jürgen, dass man zum Glück heute erstmal nachdenkt und dann in wenigen Minuten jahrzehntelanges Wachsen vernichtet, gell.

  2. Jutta Kupke sagt:

    Wundervoll, die Blätter der Eiche im Herbst !
    Danke, dass du sie auch im „DND“ zeigst.
    Liebe Grüße
    Jutta

  3. Herbst eben, aber kein schönes Herbstwetter, möge es dir auch heute gut gehen, Klaus

  4. Arti sagt:

    Genau so ist es, alles braucht seine Zeit und angeblich speichern Eichen und Buchen ganz besonders viel CO2 ganz im Gegensatz zu den schnell wachsenden Tannen und Pappeln.
    Schön wie sich das Laub bereits verfärbt hat.

    Liebe Feiertagsgrüße
    Arti

    • Moni sagt:

      Wenn die Zeit reicht, liebe Vera,
      und das Wetter abwechslungsreich ist, dann färben sich die Blätter immer besonders schön.

  5. Elke sagt:

    Liebe Moni,
    da hatte Antoine de Saint-Exupéry aber recht. Mir fällt da gerade wieder unser Nachbar ein, der uns ja für die gefällte Fichte an anderer Stelle im Garten noch einen Baum pflanzen soll. Der hat mir auch am Anfang eine Eiche vorgeschlagen. Ich habe ihm dann erklärt, dass er das gern in seinen Parks machen darf – der Mann ist vom Grünflächenamt – aber ich würde mir in unserem Alter dann doch etwas anderes vorstellen.
    Liebe Grüße – Elke

    • Moni sagt:

      Das hast Du völlig richtig gemacht, liebe Elke, unser Menschenleben ist doch relativ kurz bemessen an der restlichen Flora und Fauna.

  6. Pia sagt:

    Wie gut, dass man jetzt keinen Schatten mehr sucht. Sondern an den wunderbar verfärbten Blätter am Boden Freude hat.
    L G Pia

    • Moni sagt:

      Stimmt, liebe Pia,
      ich mag das bunte und vielfältige Herbstlaub und kann nicht widerstehen, mir immer ein paar Blätter mit nach Hause zu nehmen.

  7. hanneweb sagt:

    Ein sehr weiser Spruch und so ist es ja auch, liebe Moni.
    Heißt ja auch „die Vorfahren pflanzten Bäume, damit sich die Nachkommen an ihrer Kühle freuen“.
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch einen schönen Tag ???

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Hanne,
      wir wollen gerade heute einfach nicht verstehen, dass alles seine Zeit braucht und manches dauert eben wirklich sehr lange. Heute wird verkündet „wir pflanzen zigtausend Bäume“ und es wird der Eindruck vermittelt, als ob diese Neupflanzungen augenblicklich groß und stark sind.

  8. riitta k sagt:

    Richtig, es dauert lange, lange bevor der Eichenschatten genossen werden kann 🙂 LG riitta

    • Moni sagt:

      Gut Ding braucht Weile, liebe riitta,
      so sagt die Volksweisheit. Und schön sind sie, die Eichenbäume, gell.

  9. Schön sieht es aus, wenn die Blätter sich verfärben. Die Winterruhe hat sich die Eiche wohl verdient.
    Liebe Grüße zum Feiertag von Beate

  10. Dies und Das sagt:

    ….und wie das stimmt!!!
    An unserer Garteneinfahrt habe ich vor etwa sechs Jahren entdeckt, dass sich eine „Eichel“ anschickt, ein Baum werden zu wollen. Von Jahr zu Jahr wurden die Blätter mehr. Jetzt ist das Stämmchen „schon“ einen ausgewachsenen Meter hoch und hat schon eine „Krone“.
    Wenn ich mich noch in ihren Schatten sitzen möchte, muss sie sich ein bisserl beeilen ;-))
    Schönen Gruß,
    Luis

    • Moni sagt:

      Das ist ja toll, lieber Luis,
      da hat die Eiche bei Dir ja wohl einen optimalen Platz gefunden. Vielleicht klappt es ja, mit dem im Schatten sitzen, sie muss nur weiter so rasch wachsen, gell. 😉

  11. Rosi sagt:

    sehr schön herbstlich
    ja.. es ist mit einem mal bunt geworden

    liebe Grüße
    Rosi

    • Moni sagt:

      Oh ja, liebe Rosi,
      der Herbst ist wirklich voll da. Bunt, stürmisch und immer wieder Regen, das ist typisches Herbstwetter.

  12. Nova sagt:

    Schön sieht es aus…aber ich bin so froh dass ich die Eichenblätter nicht mehr vom Hof fegen muss *gg* Damals der Fall war jedes Wochenende Fegeaktion angesagt^^

    Liebe Grüssle

    N☼va

    • Moni sagt:

      Da gebe ich Dir recht, liebe Nova,
      schön sehen die Eichenblätter ja aus, aber wenn sie dann zu Boden fallen, machen sie halt einfach nur Arbeit. 😉

  13. Astridka sagt:

    Diese schöne Eiche im Herbstlaub darfst du gerne bei mir bei „Mein Freund, der Baum“ verlinken. Da waren diese wunderbaren Bäume zuletzt Thema….
    Bon week-end!
    Astrid

  14. Bernhard sagt:

    Liebe moni,

    wunderschön herbstlich gefärbte Eichenblätter.

    LG Bernhard