„T“in die neue Woche 25/2019

Zu schmale Türen an Hochzeitskarossen bereiten so manch glücklichen Braut
echte Probleme bei der Unterbringung der kostbaren Stoff-Fülle des Hochzeitskleides.
Aber wie heißt es so schön im Plattdeutschen „Wat mutt, dat mutt“!
* * * * *
Diese Autotür jedenfalls öffnet gleichzeitig die Tür zum Einstieg in ein neues Leben!
hochzeit-smilies-068.gif

Habt alle einen fröhlichen Sonntag
und macht es euch fein!
Türen und Tore wünscht sich Nova ,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

33 Antworten zu „T“in die neue Woche 25/2019

  1. Bernhard sagt:

    Liebe moni,

    wenn das das einzigste Problem im Eheleben der beiden bleibt, dann ist die diamantene Hochzeit gesichert 🙂

    LG Bernhard

    • Moni sagt:

      Leider ist dem ja nicht so, lieber Bernhard,
      aber ein positiver „Einstieg“ ist doch zumindest eine schöne Erinnerung.

  2. Nova sagt:

    Klasse Idee von dir!!! Ja, das ist nicht nur ein T in eine neue Woche sondern in viele Jahre die dann hoffentlich friedlich und immer liebevoll abgehen 😉 Wie gut das man es vorher nicht weiß.

    Ich hatte solche Probleme mit einem Kleid nicht, hab nicht in weiß geheiratet ;-))))

    Danke dir für deinen heutigen klasse Einfall und somit das T. Freue mich drüber und wünsche dir noch einen wundervollen Sonntag sowie Start in die neue Woche.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Nova,
      zumindest an diesem Tag dürfen ja alle hoffnungsvoll und zuversichtlich in die Zukunft sehen. ♥ 🙂 ♥

  3. eva sagt:

    Grins, ja das habe ich auch schon gesehen vor lauter Tüll und Stoff kann die Braut gar nicht aussteigen.
    Auch ich hatte diese Probleme nicht.
    Ich trug ein kurzes Etuikleid, zwar Weiß aber das machte hier gar keine Probleme.

    Lieben Gruß Eva

  4. hanneweb sagt:

    Guten Morgen liebe Moni,
    da hast du ja wieder einen tollen Schnappschuss gefunden und ist schon irgendwie witzig, wie sich manche Bräute mit oftmals auch noch steifem Reifrock unter ihrem Brautkleid in, sowie aus den Autos quälen. Eine romantische offene Kutsche würde da bei gutem Wetter mehr Sinn machen, denke ich.
    Ganz liebe Grüße von Hanne und hab noch einen richtig schönen Tag ???

  5. Elke sagt:

    Das kann passieren. Manche Brautkleider sind ja auch mehr als üppig. Aber das ist ein prima Motiv.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, liebe Moni.
    Elke

  6. do sagt:

    Oh je, ein paar helfende Hände wären hier wohl notwendig, liebe moni. Manche Brautkleider eigenen sich halt eher zum Stehen.
    Herzlich, do

  7. Na das nenn ich mal ein ganz spezielles “ T“ – Super von dir gesichtet!
    ♥liche Grüße in den Sonntag
    Lieselotte

  8. Moin Moin Moni!

    Ich frag mich auch immer wie die da reinkommen? Puh, das ist immer ein großer Akt!
    Deine Umsetzung zum Projekt ist gelungen, denn wie du schon sagst, kann man es auch als Tür betrachten in ein neues Leben. Eine durch die man hoffentlich nur einmal geht!

    Liebe Sonntagsgrüße

    Anne

    • Moni sagt:

      Es spricht für eine extra Portion Optimismus, liebe Anne, dass auch heute noch so viele daran glauben, man benutze diese Tür nur einmal, gell. 😉

  9. nicht so wichtig, nachts hat sie es aus, möge es ein guter Start in den Monat September für uns sein, Klaus

  10. Dies und Das sagt:

    „Gut gerafft ist leicht geschlüpft“ – oder so ;-))
    Gratuliere zu diesem Schnappschuss!!!
    Eine schöne erste Septemberwoche,
    Luis

  11. Klärchen sagt:

    Eine schöne Idee, es öffnet sich die Tür in das Eheleben, aber genauso schnell kann sie sich wieder schließen.
    Was bleibt ist das Kleid getragen , so oder so!
    Liebe Grüsse in den September, Klärchen

  12. Astridka sagt:

    Was für ein toller Einstieg in unsere Woche und in ein gemeinsames Leben! Gut gewählt!-
    Danke für deinen Kommentar bei mir und eine gute neue Woche!
    Astrid

  13. Edith sagt:

    So ist es, wenn man sich ein „Gangsterauto“ als Hochzeitsauto auswählt, da gehts eng zu, aber sie wird es geschafft haben. Im Leben gibts öfter enge Türen, da ist es gut dass man Übung hat und in der Lage ist, zu zweit durch enge Türen zu treten. Sie hat sicher wunderschön ausgesehen als sie endlich draussen war.
    Liebe Grüße
    Edith

  14. Elisabetta sagt:

    Chapeau! liebe Moni,
    eine supertolle Idee für das Tor in die Woche und tiefsinnig auch noch.
    Wer möchte nicht wie eine Prinzessin heiraten und unterschätzt dann, dass der Prinz nicht mit der Kutsche, sondern ganz profan mit dem Alltagsauto vorfährt. 😉
    Liebe Grüße und hab einen guten Wochenstart
    Elisabetta

    • Moni sagt:

      Wie recht Du hast, liebe Elisabetta,
      der „raue“ Alltag holt einen schon gleich beim Start ins neue Leben ein, gell. 😉

  15. Birgitt sagt:

    …das ist ja nun nicht nur ein Tor in die neue Woche, liebe Moni,
    sondern in ein neues Leben bzw Lebensabschnitt…klasse,

    dir einen guten Start in die neue Woche,
    liebe Grüße Birgitt

  16. Steinegarten sagt:

    Tolles Suchbild .. das ist ja vor lauter Stoff fast keine Braut mehr zu sehen 🙂

  17. k sagt:

    Auch diese Tür gehört zum T- Projekt.
    Ansonsten habe ich vor kurzen ein Foto gesehen, da hat sich die Braut eine der grossen blauen *KEA Taschen genommen und zwei Löcher in den Boden geschnitten. Dadurch ist sie mit den Füssen zuerst und hat so den Rockteil des Kleides in der Tasche gut verstauen und sauber halten können. Ich meine das wäre auf Pint***st gewesen.
    Liebe Grüsse und eine schöne Woche
    wünscht dir ♥-lich k

  18. Bellana sagt:

    Das ist ja mal ein ganz anderes T in die neue Woche. Ich hoffe, dass es für das Brautpaar ein guter Start geworden ist.
    Grüßle Bellana