Ich sehe rot! 83/2019

Mit diesen fröhlichen Fähnchen locken die Wahrzeichen der Stadt
– die Brückenhäuser auf der Nahe –
auch in diesem Jahr wieder die Besucher von nah und fern zum Jahrmarkt 2019.
Zum Start am 16. August heißt es wieder „Nix wie enunner! 
effekt-0004.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversandeffekt-0004.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversandeffekt-0004.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand

Projekt der lieben Wortperlen – Anne

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

23 Responses to Ich sehe rot! 83/2019

  1. Nova says:

    Na, die sind ja klasse und locken aufs Fest zu gehen. Hoffe du gehst auch hin und bringst uns schöne Fotos mit ;-))

    Dir noch einen schönen Tag und liebe Grüssle

    N☼va

    • Moni says:

      Einen Besuch, liebe Nova,
      gönne ich mir auf jeden Fall. Ob es Fotos gibt, wird man sehen. So ganz ohne Menschen macht das schönste Volksfest halt nicht so viel her. 😉

  2. hanneweb says:

    Das ist ja ein wirklich lustiges und fantasievoll gestaltetes Werbe -Fähnchen für euer ganz bestimmt auch sehr schönes Fest, liebe Moni.
    Dazu wünsche ich dir viel, hoffentlich ungetrübte Freude mit jede Menge schönen Momenten. ?
    Herzliche Grüße von Hanne ❤️?❤️?

    • Moni says:

      Danke, liebe Hanne,
      ich bin bescheiden und freue mich allein schon nur auf die Atmosphäre und auf’s Beobachten der vielen, vielen Besucher. Dazu noch die „Duft-Orgie“ …. einmal im Jahr mag ich das.♥

  3. Kirsi says:

    Eine sehr nette Aufforderung, das wird bestimmt lustig 😉 liebe Moni, enunner bedeutet soviel wie vorbeikommen/runterkommen (so eine Niedersächsin hat halt keine Ahnung)
    Dir einen schönen Mittwoch und liebe Grüße
    Kirsi

    • Moni says:

      Danke, liebe Kirsi,
      ja, die Aufforderung bedeutet soviel wie „Nichts wie runter(gehen)“ und ist Pflicht für jeden „Hiesigen“. Dort trifft man dann Leute, denen man sonst nie begegnet…. 😉

  4. Christine says:

    Ein süßes Werbefähnchen! Solche Sommerfeste gibt es bei uns irgendwie gar nicht, bei uns gibt es nur das Bierzelt… ^^

    • Moni says:

      Der Kreuznacher Jahrmarkt, liebe Christine,
      ist das größtes Volksfest zwischen Nahe, Mosel, Rhein und Saar. Im letzten Jahr wurde 190jähriges Jubiläum gefeiert!!!
      Dafür ist es aber im näheren (und weiteren Umkreis) auch das einzige seiner Art. Wir sind auch nicht gesegnet mit all zu vielen Festen. 😉

  5. schöne Werbung, beste Grüße von mir zu dir, Klaus

    • Moni says:

      Danke, lieber Klaus,
      oh ja, die Werbetrommel wird eifrig geschlagen! Ein Jahrmarkt ohne zigtausende Besucher? Gruselige Vorstellung! 😉

  6. Elisabetta says:

    Liebe Moni,
    dieser Aufforderung MUSS man ja förmlich nachkommen, denn sie verspricht Spaß und gemeinsames Erleben.
    Die Ansammlung von Besuchern, wird aber auch recht beachtlich sein…… wenn man sich da nicht nur verliert *gg*

    Liebe Grüße und hab eine gemütliche Rest-Woche
    Elisabetta

    • Moni says:

      Am besten, liebe Elisabetta,
      besucht man solch vielbesuchte Veranstaltungen ja sowieso Hand in Hand bzw. Arm in Arm, gell. 😉

  7. Das ist eine sehr kreativ gestaltete Einladung die Lust auf mehr macht. Nach deiner Beschreibung wird da einiges geboten.
    Dann wünsch ich dir schon Heute viel Spaß!
    LG
    Lieselotte

    • Moni says:

      Danke, liebe Lieselotte,
      man ist ja immer zufrieden, wenn alles gut abläuft und man einfach nur Spaß hat. 🙂

  8. eva says:

    Ich bin nicht so der Typ mit Jahrmärkten, aber wer das gerne besucht, kann das machen. Ich bin heute wie erschlagen von der Bundesgartenschau, es nett, aber das war auch alles.
    Aber das war gottseidank nicht nur meine Meinung.

    Von weiter her würde ich niemals hierher fahren.

    Lieben Gruß Eva
    eva

    • Moni says:

      Liebe Eva,
      einmal im Jahr und dann zusammen mit der Familie, ja, dann macht es mir Freude. Ansonsten meide ich eher solche „Volks“feste!
      War die BUGA zu viel, zu voll oder was hat nicht gepasst?

      • eva says:

        Ich mache nächste Woche einen Bericht drüber.
        Nein, voll war es absolut nicht, aber es ist nichts besonderes Gartenschau halt, wie jede andere auch.
        Man kann es halt jeweils in den Bilder entsprechend präsentieren, aber es gibt besseres. Nicht nur ich war enttäuscht.
        Aber nächste Woche gibt es einen Bericht.

        Lieben Gruß Eva

        • Moni says:

          Liebe Eva,
          Du hast bestimmt wieder ein paar ganz besonders wundervolle Bilder für uns mitgebracht. Ich freue mich darauf….

  9. Hallo liebe Moni!
    Meins ist das auch nicht und war es auch nie…ist mir alles zu laut, zu voll und überhaupt :-))
    Für die Enkelkinder würde ich natürlich eine Ausnhame machen :-))

    Schön, dass du hierbei an mein Projekt gedacht hast. Das Fähnchen hat ja viel rot zu bieten und auch der Hintergrund leuchtet in rot.

    Vielen Dank für dein Dabeisein!

    Herzliche Grüße

    Anne

    • Moni says:

      So ist es, liebe Anne,
      vielleicht finde ich ja auch dem Jahrmarkt etwas ganz besonders Rotes und bringe es dann fürs nächste Mal mit. 😉

  10. Heidi R. says:

    Na, dann nix wie hin, bei dieser schönen Werbung!
    LG Heidi

  11. Claudia says:

    Liebe Moni,
    ach, gern wäre ich dort zum Fest …..
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    • Moni says:

      Danke, gleichfalls, liebe Claudia!
      Bei euch gibt es doch sicher auch zumindest einmal im Jahr ein spezielles Fest, oder?
      Bei uns sind alle anderen örtlichen Feste „gestrichen“ worden, da freut man sich natürlich auf diese eine Veranstaltung besonders.