„T“in die neue Woche 20/2019

Märchenhaft und nostalgisch erreicht man vom Naheufer des Kurparks Bad Münster am Stein 
über eine handgezogene Fähre das Huttental.
Ein natur­geschütztes Biotop am Fuße des mächtigen Rhein­grafen­stein,
dort befindet sich der Märchenhain.
In den 20er Jahren entstanden hier die ersten Märchen­hütten und Figuren,
viele von ihnen stehen noch heute.

1978 wurde der Märchenhain von einem Unwetter verwüstet,
1998 zerstörte sogar ein Brand große Teile von ihm, sowie einige Gebäude des damaligen Pächters.
Viele Jahre war sein Zustand marode, doch der 2006 gegründete Förderkreis „Das Huttental lebt“ 
kümmert sich seit je her ehrenamtlich um den Erhalt dieses idyllischen Ausflugsortes,
sowie den Wieder­aufbau und Restauration der alten Hüttchen und Märchenfiguren.
Heute ist das Huttental wieder ein beliebtes Ziel für Familien- und Schulausflüge,
aber auch Märchen­liebhaber kommen mit Kindern und Enkel gerne an diesen besonderen Ort.

Doch der Förderkreis hält den Märchenhain nicht nur in Schuss. 
Von April bis Ende Oktober erzählt Vorsitzender Peter Dill 
immer mittwochs ein neues Märchen der beliebten Gebrüder Grimm.
Aus 80 Märchen wird jedes Jahr eine Erzählliste erstellt.
Es werden bekannte und unbekannte Märchen
bei dieser LIVE-Märchenstunde zum Besten gegeben. 
Der Eintritt ist dabei frei.
(Auszug aus https://www.maerchenhain.de/)

Der Eingang sieht doch echt märchenhaft und historisch aus,
auch wenn er „nur“ aufgemalt ist. 
Hier ist eben, wie bei der gesamten Anlage, die Fantasie gefordert.
* * * * *
Habt alle einen fröhlichen Sonntag
und macht es euch fein!
Türen und Tore wünscht sich Nova ,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

27 Antworten zu „T“in die neue Woche 20/2019

  1. Linsenfutter sagt:

    Auch Dir einen schönen Sonntag.
    LG Jürgen

    • Moni sagt:

      Danke, lieber Jürgen,
      hab auch Du einen angenehmen Sonntag und genieße die gesunkenen Temperaturen. 🙂

  2. Guten Morgen Moni,
    ein märchenhafter Ort und wenn dann noch Märchen zum Besten gegeben werden macht er seinen Namen alle Ehre.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Lieselotte

    • Moni sagt:

      Märchen müssen erzählt werden, liebe Lieselotte, das gehört unbedingt zur Tradition. Sie wurden durch alle Zeiten von Menschen für Menschen erzählt!

  3. Nova sagt:

    Wow…und das sogar kostenlos. Da kann man nur hoffen das es eine „Spendenbox“ gibt, denn das zu erhalten kostet nicht wenig und hat es verdient auch von den Besuchern gefördert zu werden.

    Schon allein die Worte lassen meine Fantasie „spielen“ und das ist bestimmt superklasse. Bin eh ein Fan von Märchen und würde es mir sofort anschauen wollen. Immer klasse wenn es solche Vereine gibt und gerade auch Kinder sollten immer in den Genuss von Märchen kommen.

    Ein dickes Dankeschön für dieses T und dass du wieder mit dabei bist.

    Wünsche dir noch einen superschönen Sonntag und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

  4. do sagt:

    Märchenhain tönt richtig märchenhaft, liebe moni. Da möchte ich auch mal durchgehen.
    Herzlich, do

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Do,
      Märchen üben auch heute noch eine ungebrochene Anziehungskraft aus, trotz Digitalisierung!

  5. Jutta Kupke sagt:

    Gefällt mir sehr !
    Sonntagsgrüße von Jutta

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Jutta,
      man sieht, hier in Rheinland-Pfalz wurde die Natur schon immer geachtet und – wenn finanziell möglich – auch gepflegt. Leider ist es ein armes Bundesland…..
      da ist viel liegen geblieben!

  6. hanneweb sagt:

    Sehr einladende Bilder, Eindrücke dieses Märchenhains und märchenhaft deine Schilderung dazu, liebe Moni. Ich liebe Märchen, sie sind eigentlich in jedem Alter einfach schön und mit wunderbarer Fantasie in die positive Richtung bleiben sie es auch bis ins hohe Alter, denke ich. Danke fürs teilen und hab auch du noch einen richtig schönen unbeschwerten Tag.?
    Liebe Grüße von Hanne ???❤️

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Hanne,
      ich mag Märchen schon immer, besonders die aus anderen Ländern, z.B. Chinesische, Russische, Schwedische,Persische etc. Da tut sich dem unvoreingenommenen Leser jedesmal eine ganz neue Welt auf, gell.

      • hanneweb sagt:

        Dem unvoreingenommenen Leser tut sich in fast allem eine ganz andere Welt auf, liebe Moni und ist richtig schön, gelle.

  7. Eva sagt:

    Das ist doch hübsch und vor alles auch phantasievoll.
    Toll hast du das erklärt, liebe Moni.

    Phantasie, leider heute bei vielen Kindern gar nicht mehr soviel vorhanden, leider und auch vom Elternhaus nicht mehr so gefördert.

    Lieben Gruß Eva,
    habs fein.
    Es hat abgekühlt und es regnet. Bin ich froh, aber manche Leute meckern nun schon wieder.
    Was ist denn nur recht? Wie gut, dass wir am Wetter nichts ändern können.

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Eva,
      ich bin auch immer wieder froh, dass wir das Wetter (noch) so nehmen müssen, wie es kommt. Diese ewigen Meckerer gehen mir echt auf die Nerven. Angenehmen Sonntag ♥♥♥

  8. Rosi sagt:

    wie schön..
    ich wußte gar nicht dass der Hain wieder begehbar ist
    sollte ich mir auch mal wieder anschauen 😉
    früher waren wir gerne dort
    auch in dem wunderschönen Ausflugscafe

    liebe Grüße
    Rosi

    • Moni sagt:

      Ich war auch überrascht, liebe Rosi,
      Werbung hat man wohl für überflüssiges Machwerk gehalten. 😉

  9. ich finde es auch märchenhaft, würde sich lohnen, mal hinzufahren, ansonsten, einfach nur aushalten, wir schaffen das, Klaus

  10. Dies und Das sagt:

    ….hoffentlich merken das „Aufgemalte“ alle, bevor´s bumst 😉
    Eine „märchenhafte“ neue Woche,
    Luis

  11. Sehr hübsch, was du uns heute präsentierst, liebe Moni. Das scheint mir ein sehr idyllischer Ort zu sein. Danke auch für die Informationen dazu.

    Herzliche Grüße – Elke

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Elke,
      die Infos mussten doch sein, denn so viel macht dieses Törchen ja nicht wirklich her, gell. 😉

  12. Jutta sagt:

    Liebe Moni,

    das hätte ich nicht gedacht, dass der Eingang dort nur aufgemalt ist. Manchmal ist aber die Täuschung so echt, dass man es erst sieht, wenn man ganz dicht davorsteht.
    Das ist bestimmt ein sehenswerter Ort und ich finde es toll, dass man sich so darum kümmert.

    Liebe Grüße
    Jutta

    • Moni sagt:

      Ja, liebe Jutta,
      das „Kümmern“ übernehmen ja Ehrenamtliche und es ist wirklich nur den Anwohnern zu verdanken, dass dort wieder einiges so ist, wie es mal war.

  13. Liz sagt:

    Schön – Märchen sind immer gut und märchenhaft gut tut auch immer noch der Anblick von Wasser!
    Ich wünsche Dir einen schönen Wochenbeginn, mit herzlichen Grüßen
    Liz

  14. Claudia sagt:

    Liebe Moni,
    ich wollte sofort sagen, dies Tür, die knn ich doch! Wir waren sehr oft im Märchenhain, als Kinder mit den Eltern und Großeltern, und als ich im Kinder-und Jugendheim gearbeitet habe, waren wir auch öfters mit den Kids dort :O)
    Ach, da kommen gerade viele schöne Erinnerungen auf!
    Hab noch einen feinen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    • Moni sagt:

      Freut mich sehr, liebe Claudia,
      dass ich mit meinem Beitrag schöne Erinnerungen wecken konnte. 🙂 ♥