Projekt ABC – S

Schick sehen sie ja aus, diese eleganten Schuhe mit hohem, schlankem Absatz.
Aber „Alice Schwarzer“ hat dazu gesagt:
„Die Schuhfabrikanten machen Frauenschuhe zum Stehenbleiben.
Dabei brauchen wir eher Schuhe zum Weglaufen.“

Ich stimme ihr hier voll und ganz zu!
In solchem Schuhwerk kann ich nämlich weder stehen, noch laufen und schon gar nicht weglaufen!
* * * * *
Habt alle einen rundherum angenehmen Sonntag!
26 Buchstaben im Bild – Projekt von Wortmann

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

29 Responses to Projekt ABC – S

  1. Nova says:

    Ich kann es noch, allerdings komme ich her sehr selten dazu sie zu tragen. Die meisten hohen Schuhe werden einmal im Jahr geputzt und kommen dann wieder in den Schuhschrank.

    Wünsche dir einen schönen Sonntag und sende liebe Grüssle rüber

    N☼va

    • Moni says:

      Danke, liebe Nova,
      die Gelegenheiten, solche Schuhe zu tragen, nehmen im Laufe der Zeit wirklich massiv ab und so reichen ein Paar in Reserve wirklich aus. Aber selbst zu festlichen Anlässen könnte ich auf solchen Absätzen nicht wirklich sicher gehen.
      Ich habe noch ein Sonntagstörchen für Dich, das ich noch auf den Weg bringen werde. 🙂

  2. Elisabetta says:

    Ooooch, liebe Moni
    Frau Schwarzer übertreibt wohl ein wenig. Vor wem sollten wir Frauen denn davon laufen? Nur wenn es brennt oder ein Tsunami droht.
    Dem Rest des Daseins stellen wir uns in den Weg und nehmen es mit *fast* allem auf, solange wir gesund sind. ;-))

    In solch hohem, elegantem Schuhwerk plage ich mich aber auch nicht mehr, 5 cm müssen reichen.

    Liebe Grüße und hab‘ einen schönen, gemütlichen Sonntag
    Elisabetta

    • Moni says:

      Liebe Elisabetta,
      Alice Schwarzer hat ja immer etwas übertrieben, aber ich denke mal, nur so wurde sie zu ihrer Zeit auch gehört, gell. 😉

  3. Ulrike says:

    Anstatt vor etwas wegzulaufen, würde ich gerne manchmal auf etwas zu laufen. Entscheidend bei mir ist aber nicht die Absatzhöhe, sondern wie dick die Absätze sind.

    Mit so dünnen Dingern wie mit denen auf dem Foto bleibt man ständig zwischen den Gehwegplatten hängen. Mit fetten Blockabsätzen hat man dann doch gleich einen viel besseren Stand und kann richtig kraftvoll auftreten.

    • Moni says:

      Genau, liebe Ulrike,
      ich staune immer, wenn ich sehe, dass es wirklich Frauen gibt, die mit solchen Absätzen laufen können. Ich habe echt lieber „festen“ Boden unter den Füßen!

  4. Mathilda says:

    Früher habe ich die sehr gerne getragen, auch mit Plateausohle, aber nun geht es nicht mehr.
    Hab einen schönen Muttertag ♥
    LG Mathilda

  5. hanneweb says:

    Schick sehen sie ja schon aus, liebe Moni und kleiden auch bestimmt sehr elegant. Trug früher auch ziemlich hohe Schuhe, bis ich meinen Mann kennenlernte, der nur etwas größer war als ich. 😀
    Aber alleine schon die dann schmerzenden Füße hole ich mir inzwischen lieber vom Wandern, wenn es denn schon so ist und weglaufen müssen wir trotzdem vor nichts und niemandem, gelle. 😉
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch einen richtig schönen Tag mit vielen glücklichen Momenten 🌺🍀💖

  6. eva says:

    Hallo Moni,
    vor wem soll ich denn weglaufen? Ich trage solche Schuhe ganz gerne nur bei Kopfsteinpflaster wird es schwierig.
    Ins die Oper z.B. sind solche Schuhe klasse, aber ich bin ehrlilch wieder froh, wenn ich sie ausziehen darf.

    Solche Schuhe sehen zu einem schicken Kleid einfach besser aus.
    Nun, wer schön sein will, muß halt leiden.

    Lieben Gruß Eva,
    so ein doofes Wetter, nix ist mit radeln, aber wir können ja umstellen.
    Hab einen schönen Tag

  7. do says:

    Elegant sehen sie schon aus, liebe moni. Aber ich habe bei Moderatorinnen, die eine Sendung lang auf hohen Stelzen im Studio stehen, am Ende der Übertragung immer das Gefühl, dass sie das Aus der Kamera kaum erwarten können 🙂
    Herzlich, do

    • Moni says:

      Stimmt genau, liebe Do,
      ich frage mich immer, warum sich die „Damen in der Öffentlichkeit“ immer so sehr der Mode unterwerfen, egal wie ungesund sie auch ist. 😉

  8. Antje Mauch says:

    Da haben wir beide wieder was gemeinsam: Ich habe noch nie einen hohen Schuh besessen, komme mir vor, „wie der Storch im Salat“. Warum auch sollte man sich das antun?
    Einen wunderbaren Sonntag wünsche ich Dir! Antje

  9. Rina.P says:

    Hübsch sehen sie wirklich aus – aber ich hab noch nie in ihnen laufen können. Mir reichen meine Sicherheitsschuhe, die mich quälen schon. Schön anzusehen – auch wenn sie getragen werden wirklich hübsch….aber – autsch..

    einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüsse

  10. Cool, gute Idee liebe Moni.
    Solche zum -S- hätte ich auch fast genommen..
    Die Worte von „Alice Schwarzer“ brachte mich zum schmunzeln..

    Früher hab ich nur solche getragen..Heute würde ich mir
    die Knöchel verstauchen oder brechen..
    Ich konnte damals aber gut damit laufen..nicht wie der Storch im Salat“ ;)))
    Ich habe aber einige paare aufgehoben..nur so..
    aus nostalgischen Gründen..Ich kann sie nicht mehr tragen 🙂
    Hab noch einen schönen Sonntag Abend..
    und liebe Grüsse
    Elke

  11. Wortman says:

    Hätte ich mir ja fast denken können 😆
    Frauen und Schuhe. Meine hat auch gut 50 Paar 😉

  12. Jutta Kupke says:

    Früher könnte ich auch solche Schuhe tragen und sogar prima damit laufen.
    Das war einmal , jetzt sind es meistens Turnschuhe mit Einlagen 😉
    Liebe Grüße
    Jutta
    https://meinmitmach.blogspot.com/2019/05/projekt-abc-wie-s.html

  13. Kirsi says:

    Liebe Moni,
    sehr schick – ja sie sehen klasse aus, aber so hoch muss es doch nicht sein. Obwohl ich vor Kurzem bei einem Fuß-Seminar war, wie sagte der gute Mann: Ballerinas sind noch schlechter als hochhackige – denn die sind ehrlich, da sieht man dass das laufen für den Fuß nicht ganz so gut ist (grins),
    aber seine Option nur barfuß kann ich auch nicht umsetzen,
    liebe Grüße
    Kirsi

  14. Timberwere says:

    Ich trage nur vergleichsweise selten hohe Schuhe, und wenn, dann vom Kaliber eher wie die hinteren. Aber ich habe ein, zwei Paar, die tatsächlich ziemlich bequem sind und in denen ich recht gut laufen kann. Bin sogar schon darin zum Bus gerannt – aber das sollte dann doch eher die Ausnahme bleiben. 😀
    Ein cooles Foto jedenfalls!

  15. k says:

    Das ist scheinbar die neueste „Sitz-Schuh-Mode“.
    Was anderes geht damit doch gar nicht.
    Alle Models und Damen in High Heels müssen sich nicht wundern, wenn sie bei Zeiten zum Orthopäden müssen.

    Liebe Grüsse
    k

  16. Bellana says:

    Ich gehöre auch zu denen, die nur bequeme, flache Schuhe tragen. Das war eigentlich schon immer so, da ich mit 1,74 m zu den größeren Frauen gehöre und eh schon viele überrage. Und trotzdem trage ich inzwischen Einlagen…
    Grüßle Bellana

  17. Claudia says:

    Liebe Moni,
    tolle Schuhe und ein toller Spruch!
    Früher hatte ich auch Schuhe mit Pfennigabsätzen( aber nur mal Sonntags zum Kirchgang und zum Kleidchen, aber nicht so hoch, heute sind mir bequeme , flache Treter lieber ;O) Die waren mir auch damals schon die Liebsten ;O)
    Hab einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  18. Nicole says:

    Liebe Moni,
    ich war ja nie so wirklich eine „Schuh-Fetischistin“, aber ein schöner Schuh am Fuß… ja, das hat schon was! Inzwischen bin ich zu 98 % sportlich unterwegs. Und nach etlichen Bänderdehnungen funktioniert das mit Absatz einfach auch nicht mehr so gut…
    Liebe Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.