DigitalArt 10/2019

Diese blaue Spiralfeder ist mir auf einem ziemlich ramponierten Kinderspielplatz aufgefallen.
Ich habe sie für das digitale Projekt noch ein wenig mehr altern lassen!
* * * * *
Besonders sicher sieht sie nicht mehr aus
und vorsichtige Eltern werden wohl ihre Kinder nicht dort rumtollen lassen.

Auch im Original würde ich der Verankerung nicht über den Weg trauen.
*****

Digitale Kunst – ein Projekt von Jutta K.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

18 Responses to DigitalArt 10/2019

  1. eva says:

    Sehr schön bearbeitet, liebe Moni,

    das darf aber gar nicht sein, dass ein Kinderspielplatz ramponiert ist, denn dann wird es gefährlich für den Menschen und dann ist der Besitzer dafür verantwortlich.

    Da sollte man dann aber auch die betreffende Stadt, bzw. Gemeinde unterrichten.
    Bei uns hier sind gottseidank alle Spielplätze in Ordnung.
    Lieben Gruß Eva

    • Moni says:

      Danke, liebe Eva,
      ich denke ja auch, dass Spielplätze gepflegt sein sollten. Aber das müssten sich die Anwohner, die Besucher darum kümmern. Denn die haben ja auch ein Interesse an einem ordentlichen Platz für ihre Kinder.

  2. riitta k says:

    Rustikal und entspannend ist dein Bild Moni! Liebe Grüsse – riirtta

  3. Mummel says:

    Guten Morgen..da hast du recht dieses Spielgerät sieht auch ohne digitale Bearbeitung nicht mehr sehr belastbar aus.
    LG Mummel

  4. Christa J. says:

    Liebe Moni,

    so manche Spielgeräte auf Spielplätzen gehören mal gründlicher unter die Lupe genommen. Bei uns bin ich auch schon etlichen begegnet, die einen solch ramponierten Eindruck machten.
    Den hast du durch deine Bearbeitung noch richtig betont, prima gemacht. :-9

    Liebe Grüße und ich wünsche dir einen schönen Tag mit hoffentlich viel Sonnenschein
    Christa

  5. Liebe Moni,
    Das gefällt mir, wie du es bearbeitet hast.

    Du hast vollkommen Recht, darum sollten die Anwohner sich kümmern.
    Liebe Grüsse
    Elke

  6. hanneweb says:

    Sehr schön und mit Feingefühl hast du diese Spirale bearbeitet, liebe Moni.
    Solche Geräte auf Spielplätzen müssen eigentlich regelmäßig gewartet werden, weshalb ich mir nicht vorstellen kann, dass diese Roststellen wirklich tief und gefährdend sind.
    Aber vielleicht wäre es trotzdem gut, diese Bedenken der Stadt bzw dem Bauamt der Stadt zu melden.
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch einen richtig schönen Tag ❤️💖❤️🍀

  7. Liebe Moni,
    solche Federn können sogar brechen, hätte ich nicht für möglich gehalten, schließlich sehen die recht stabil aus, aber ich habe es schon einmal gesehen.
    Ich wünsche Dir noch eine wunderschöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang
    P.S. Unser Blog ist übrigens zu WordPress umgezogen. Falls Du eine Leseliste hast, musst Du den Eintrag auf https://gartenwonne.com/feed ändern. Sonst wird nichts mehr angezeigt.

  8. ja, da fragt man sich,ob man der Spirale trauen kann, ich hoffe, du bist gut in den April gestartet und hast heute einen guten Tag

  9. Lieselotte Haag says:

    Originell und sehr gefährlich diese Spirale.Eine schöne Bearbeitung von Dir, liebe Moni.
    Ich wünsche Dir eine gute Woche.
    LG Lieselotte

  10. Liebe Moni,

    spätestens nach deiner Bearbeitung würde ich mein Kind auch nicht mehr auf dieses Hopseteil lassen. Leider werden Spielplätze oft nicht gut genug gewartet.
    Herzliche Grüße – Elke (Mainzauber)

  11. Jutta Kupke says:

    Ein nicht ganz ungefährliches Objekt, dass du da noch mehr altern hast lassen !
    Danke für deinen Beitrag, er ist nun auch online
    ♥lichst Jutta

  12. Paula says:

    Liebe Moni,

    das gehört nun wirklich nicht auf einen Kinderspielplatz. Nicht auszudenken was da passieren kann.

    Liebe Grüße
    Paula

  13. Pia says:

    Gut gemacht, bei deiner Veränderung muss man echt zweimal hinsehen.
    L G Pia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.