„T“ in die neue Woche 01/2019

Unter diese mächtige, wehrhafte Falltür  auf der Burg Reichenstein
bin ich ganz flott durchgelaufen.
Irgendwie ist man doch dankbar, dass sie oben geblieben und nicht herunter gerasselt ist!

Der dunkle Gang entlang der dicken Burgmauern ist irgendwie etwas unheimlich
und man ist froh, das Licht „am Ende des Tunnels“ zu sehen ist!
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

Habt alle einen angenehmen Sonntag 
und macht es euch fein!
Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

18 Responses to „T“ in die neue Woche 01/2019

  1. do says:

    Ein Herunterrasseln wäre tatsächlich ungemütlich, liebe moni. Aber ist ja nichts passiert. Das Tor mit Durchblick gefällt mir aber sehr gut – altes Gemäuer eben 🙂
    Herzlich, do

  2. Guten Morgen liebe Moni!
    Oha, da würde ich auch flux durchhuschen. Das macht wirklich irgendwie Angst.
    Schön, dass am Ende doch dann das Licht ist 😉

    Liebe Sonntagsgrüße

    Anne

  3. Nova says:

    *grins*…vorstellen darf man sich das wirklich nicht. Tolle Perspektive hast du gewählt und auch mit den Worten und dem Licht wäre es schon wieder ein ZiB 😉 Klasse festgehalten und ich freue mich dass du im neuen Jahr auch wieder mit dabei bist. Danke dir dafür.

    Hab noch einen wundervollen Sonntag und liebe Grüsse rübergeschickt

    N☼va

  4. hanneweb says:

    Eine sehr schöne Aufnahme aus dem richtigen Blickwinkel, wie auch ich es sehr gerne mag liebe Moni.
    So große Tore mit Fallgitter haben immer irgendwie etwas bedrohliches, wenn man da durch geht oder darunter steht… und so gerne ich es auch fotografiere, so froh bin ich, wenn ich darunter durch bin.
    Liebe Grüße von Hanne und hab auch du noch einen richtig schönen Tag 🍀💖

  5. eva says:

    Sehr schön liebe Moni,
    aber da kannst du sorglos durchgehen, das wäre ja schon schlimm, wenn die nicht so festgemacht werden würde.
    Da sorgt schon der Gesetzgeber dafür, dass alles seine Richtigkeit hat.

    Ich glaube aufgespießt zu werden, ist kein schöner Tod, so wie Graf Dracula das immer gemacht hat.

    Aber das Pfählen war früher sehr in Mode. Gruselig was da so passiert ist und was sich Menschen so ausdenken, um andere Menschen zu quälen.

    Lieben Gruß Eva
    die dir einen schöne Sonntag wünscht.

    • Moni says:

      Du meine Güte, liebe Eva,
      Du hast Dich in das Thema ja richtig hinein vertieft. Ich habe etwas zuviel Fantasie, um dieser freien Lauf zu lassen beim Drunterdurchgehen unter solch gefährlichen Tore. 😉

  6. Liz says:

    Lach – ja ganz schnell laufen – aber ein sehr schöner Durchblick – Einblick ist das!
    Ich wünsche Dir einen ganz schönen, entspannten Sonntag, liebe Grüße
    Liz

  7. am Ende des Tunnels ist doch Licht, hoffe, die erste Woche im neuen Jahr war schön für dich?

  8. LIebe moni, wäre sie genau über deiner Körpermitte runtergekommen, hättest du zwar eine dicke Schlagzeile ergeben, aber anders ist es mir sehr viel lieber.
    Januargrüße aus dem schneefreien Berlin von
    Clara

  9. Elke says:

    Na prima das du flott durchgelaufen bist liebe Moni.
    Huch was für eine Vorstellung, das will man garnicht zu Ende denken. Zum Glück sind sie ja fast immer gut befestigt.
    Das schaut übrigens sommerlich aus..das Ende des Tunnels.

    Liebe Sonntags Grüsse
    Elke

    • Moni says:

      Ich hoffe ja, liebe Elke, dass diese Tore IMMER gut befestigt sind! 😉
      Ja, es handelt sich um ein Archivbild. In den Wintermonaten sind die Burgen oft geschlossen.

  10. Das Tor zum Licht… schönes Bild!

  11. Klärchen says:

    Oha, die Zacken möchte ich auch nicht im Nacken haben, aber im Sommer , dann noch ins helle ist schon schön.
    Liebe grüsse ins Jahr 2019

  12. Elisabetta says:

    Liebe Moni,
    obwohl ich in dieser Zeit, als diese Burgen entstanden nicht gelebt haben wollte, so finde ich diese dicken Mauern doch sehr „beschützend“.
    Natürlich sind die Tore nur dann gefährlich wenn man „Feind“ ist und das bist Du ja keineswegs, ganz im Gegenteil ;-))
    Tolle Aufnahme und nix is gschegn !!

    Liebe Grüße
    Elisabetta

  13. Dies und Das says:

    Fallgitter machen auch bei mir immer einen „flauen Magen“!!
    Ebenso geht´s mir mit Langholz-Lastwägen, die mir gerade bei uns auf den Straßen sehr häufig begegnen (ziemlich blöd, oder) ;-((

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
 
  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.