DND 01/2019-Mein Freund, der Baum

Dieser Baum hat keine Angst vor nassen Füssen!
Sobald die Nahe etwas mehr Wasser führt, wird er gut bewässert.
Seinen Standplatz hat er gut gewählt, 
denn in den Gesteinsbrocken im Fluss kann er sich gut und sicher festhalten.
.-.-.-.-.-.-.-.

Ghislana leitet diese schönen Projekt
zusätzlich verlinkt mit der Gartenglück-Linkparty

 

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

37 Responses to DND 01/2019-Mein Freund, der Baum

  1. Linsenfutter says:

    Man kann nur immer wieder sagen: „die Natur braucht uns nicht. Wir aber brauchen die Natur“. Leider haben das anscheinend noch zu wenig Menschen begriffen.
    LG Jürgen

    • Moni says:

      So ist es leider, lieber Jürgen,
      wenn Profitgier überwiegt, bleibt die Natur auf der Strecke. Die neue Seidenstraße der Chinesen, die ohne Rücksicht auf Natur UND Mensch gebaut wird, ist ein Paradebeispiel!

  2. hanneweb says:

    Ein sehr schönes Bild von deinem Freund dem Baum liebe Moni. Diese filigranen Verästelungen im Halbdunkel, oder Gegenlicht faszinieren mich sehr und lassen den Raubbau der Menschen in der Natur zumindest kurz vergessen.
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch einen richtig schönen Tag 🌞🍀

    • Moni says:

      Danke, liebe Hanne,
      hier darf die Nahe noch so fließen wie sie möchte und das ist wirklich gut so! ♥

  3. Jahreszeitenbriefe says:

    Wunderschönes Foto, liebe Moni, da würde ich gern mal sitzen, versunken in die Betrachtung des Baums, dem Wasser lauschend… Ein toller Platz. Liebe Grüße Ghislana

  4. Heidi R. says:

    Ja, ein ausgesprochener „Auwaldbaum“ kommt mit solchen Bedingungen gut zu recht! Das es ihm gut geht, erkennt man an den vielen kleinen Verästelungen, auch wenn der Stamm sich seiner Umgebung nach, etwas verbiegen musste?https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
    LG Heidi

    • Moni says:

      Ja, liebe Heidi,
      ganz unten sieht man recht gut, wie sich die einzelnen Stämme ihren Weg gesucht haben.

  5. Elisabetta says:

    Liebe Moni,
    diesen Baum öfters im Jahr zu „beobachten“ wäre sicher ein lohnendes Motiv, denke ich. Wunderschön ist er und der Platz wird ihm sicher gut tun, denn sonst hätte er sich nicht so toll entwickelt.
    Im selben Moment habe ich jetzt an das „ur-alte“ Lied, *Mein Freund der Baum* von Alexandra gedacht….. 1968 ….. ich glaub’s nicht, dass ich schon sooo alt bin *zwinker*

    Liebe Grüße und hab‘ einen schönen Tag
    Elisabetta

  6. kalle says:

    Liebe Moni,

    alles Gute im Neuen Jahr, und ich freue mich auf viele interessante Beiträge in den verschiedenen Blogaktionen mit dir!

    Der Baum leidet bestimmt nicht unter Wassermangel 😉

    Herzliche Grüsse Kalle

  7. Hallo liebe Moni.
    Die Natur schafft das alles ohne unser zutun. So sollten wir vieles einfach belassen.

    Wünsche dir alles Gute für 2019 und freue mich auf ein tolles
    Bloggerjahr.
    Herzliche Grüße
    Angelikahttps://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif

  8. ein wunderschönes Bild, liebe Moni, herzliche Wintergrüße von der Müritz kommen zu dir von mir, Klaus

  9. Rosi says:

    ich mag die Silhuetten der Bäume
    sie zeigen den „Charakter“

    sehr schön entdeckt

    liebe Grüße
    Rosi

  10. Magdalena says:

    Dein Bild zeigt wunderbar die Kraft des Baumes, aber auch die filigranen Verästelungen. Ein Bild, das zum Innehalten einlädt.
    LG
    Magdalena

  11. Das ist nicht nur ein idealer Platz für ein Baum. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich hier auch so mancher Vogel wohl fühlen könnte .Wie die Wasseramsel zB.

    • Moni says:

      Lieber Werner,
      Vögel habe ich dort noch nicht gesehen, dafür aber immer wieder viele Enten, die dort heimisch sind und ab und zu Graureiher. Das liegt vielleicht daran, dass sich kurz vor dieser Stelle ein kleiner Wasserfall befindet.

      • Genau deshalb kann ich es mir vorstellen , sauberes schnelles nicht all zu tiefes Wasser. Dazu steiniger Untergrund sind ideale Plätze für die Wasseramsel .

        • Moni says:

          Okay, wenn der Fachmann spricht, staunt der Laie und hört gut zu. 😉 Ich werde also ab sofort die Augen (und Ohren) offen halten! 🙂

          • Beobachte diese Stelle mal genauer .Denn auch die Bach und Gebirgsstelze liebt solche Stellen .Die Gebirgsstelze ist durch das leuchtend gelbe Gefieder gut zu erkennen ,zählt aber zu den sehr scheuen Vögel .

  12. Arti says:

    Ich weiß zwar nicht was es für ein Baum ist, aber er scheint sich dort sehr wohl zu fühlen. Muss man als Baum auch vertragen können, immer mit den Wurzeln im Wasser zu stehen. Vielleicht kannst du ihn ja im laufe des Jahres mal bestimmen.

    Liebe Grüße
    Arti

  13. Elke says:

    Ein feines Foto liebe Moni.
    Und der Baum scheint wirklich keine Angst vor nassen Füssen zu haben 🙂
    Ich liebe solche Fotos.

    Dir noch einen angenehmen Abend und lieben Gruss
    Elke

  14. Elke says:

    Das hab ich vergessen…
    (ich werde alt..:)
    https://promocia.wordpress.com/

  15. Beobachte diese Stelle mal genauer .Denn auch die Bach und Gebirgsstelze liebt solche Stellen .Die Gebirgsstelze ist durch das leuchtend gelbe Gefieder gut zu erkennen ,zählt aber zu den sehr scheuen Vögel .

  16. Christa J. says:

    Liebe Moni,

    auch ohne Blätter haben Bäume ihren Reiz, das beweist gerade dein Foto. 🙂
    Dem geht es gut an seinem Standort. Fest verwurzelt hat er keine Angst vor dem Wasser.

    Eine solche Verwurzelung wünschen wir uns auch stets oder?

    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Christa

  17. Pia says:

    ich mag Bäume im Winter und dieser Baum im Wasser gibt ein wunderschönes Bild. Bäume sind Lebenskünstler, jeder mag sich noch an das Baumsterben das uns prophezeit wurde erinnert. Heute haben wir einen gesunden Waldbestand.
    L G Pia

  18. eva says:

    Liebe Moni,
    nein, der hat keine Angst vor nassen Füßen. Es ist schon erstaunlich, wie er sich festhalten kann, wie lange noch?
    Wir haben hier am Bärensee und im Leudelbachtal ettliche solcher Bäume, die immer und immer wieder ausschlagen,
    Ein sehr schönes Foto.

    Lieben Gruß Eva

  19. Jutta says:

    Liebe Moni,

    es ist doch immer wieder erstaunlich, wo die Bäume sich so ihr Plätzchen suchen um zu wachsen. Da kann man ja nur hoffen, dass er dort auch groß werden kann. Ein sehr schönes Foto hast Du gemacht.

    Liebe Grüße
    Jutta

  20. Nova says:

    Schaut gut aus und auch klasse fotografiert. Gefällt mir als Motiv auch sehr gut.

    Liebe Grüsse

    N☼va

  21. Claudia says:

    Liebe Moni,
    ein wunderschönes Baum-Bild! Ich bin immer wieder erstaunt, daß Bäume einfach so in den Steinen im Wasser so gut gedeihen können!
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag und einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  22. zabor says:

    Der Baum freut sich garantiert.Wasser im überfluss…nach dem Sommer. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, das erste in diesem Jahr 🙂

  23. Liebe Moni, lass dir den Tag nicht verregnen, es wird wieder besser

  24. do says:

    Winterbäume geben ein besonderes Motiv ab, liebe moni. Dein Foto gefällt mir sehr.
    Herzlich, do

  25. Amely says:

    Liebe Moni, das Geflecht der Zweige ergibt ein sehr schönes Muster! Ich finde Bäume immer wieder beeindruckend, sie haben so viele verschiedenen Gesichter je nach Jahreszeit…
    Liebe Grüße
    Amely

  26. Liebe Moni,
    so sah es im Januar 2018 bei uns unten an Main und Nidda aus. Davon kann in diesem Jahr nicht die Rede sein. Aber zumindest führen Bäche und Flüsse jetzt wieder Wasser.
    Herzliche Grüße – Elke

  27. Liebe Moni,
    gerade für den letzten Sommer hatte dieser Baum den genau richtigen Standort gewählt.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    • Moni says:

      Danke, lieber Wolfgang,
      er hält sich aber auch bei Hochwasser, was wir hier eigentlich viel öfter haben, sehr gut! 🙂

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.