Zitat im Bild 68/2018

„Geld haben ist schön,
solange man nicht die Freude an Dingen verloren hat,
die man nicht mit Geld kaufen kann.“

– Salvador Dalí –
spanischer Maler und Bildhauer

🎁 🎁 🎁

Habt ein bezauberndes erstes Advents- Wochenende!

Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

27 Responses to Zitat im Bild 68/2018

  1. eva says:

    Lach Moni,
    ja Geld haben, es beruhigt ganz ungemein, aber Geld alleine macht auch nicht glücklich. Ich kann nur in dem Rahmen mein Geld ausgeben, das ich habe und alles andere geht halt nicht. Deshalb bin ich aber schon glücklich und zufrieden, dass es mir gut geht und vor allem, dass ich gesund bin – soweit -.
    Denn Gesundheit kann man nicht fü rGeld kaufen.
    Und wenn wir mal vor dem Herrgott stehen, dann hat das letzte Hemd keine Taschen.
    Lieben Gruß Eva
    ein schönes Bild der Wilden Clematis

  2. Nova says:

    Oh ja, wie wahr das ist!!!! Leider vergessen so einige Menschen genau das wenn sie zu Geld kommen. Konnte ich leider schon an Veränderungen feststellen, und bis dato auch immer Menschen die wirklich erst dazu gekommen sind. Die haben es dann so raushängen lassen und den Blick für die wichtigen Dinge im Leben verloren….neben dem Lachen^^

    Ein tolles ZIB für welches ich dir danken möchte. Freue mich wieder sehr darüber dass du mit dabei bist und wünsche dir noch einen superschönen Samstag sowie besinnlichen ersten Advent.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

  3. hanneweb says:

    Ja, liebe Moni… Geld zu haben beruhigt ungemein, muss auch nicht unbedingt Reichtum sein, aber zumindest für ein Leben in Würde und ohne schwer belastende Geldsorgen reichen.
    Aber zu oft wird inzwischen vergessen, dass man mit Geld nicht alles kaufen kann und auch alles seinen Preis hat,was nicht immer mir Geld zu tun hat.
    Herzliche Grüße von Hanne, hab noch einen guten sorglosen Tag und morgen einen schönen besinnlichen 1. Advent. 💖🍀💞
    P. S. : Machte mir gestern bissl Sorgen, weil deine Kommentarfunktion plötzlich geschlossen war und hoffe sehr, dir geht es gut, alles oki 🙄❣️

    • Moni says:

      Liebe Hanne,
      bei mir ist alles Oki-Doki, da hat wohl WP gesponnen!
      Du hast etwas wichtiges erwähnt: Wir sollten wirklich alle genug Geld haben, um uns ein Leben in Würde zu ermöglichen!!! ♥♥♥

      • hanneweb says:

        Dann bin ich sehr froh, denn machte mir doch etwas Sorgen um dich.
        Eigentlich sollte es immer Geld und auch Essen genug für alle geben, was aber aus oftmals nicht nachvollziehbaren Gründen leider nicht so ist….❤️💞❤️

  4. Das ist wohl wahr liebe Moni, ein Zitat, was sich jeder merken sollte.

    Wünsche dir ein besinnliches Adventwochenende
    liebe Grhttps://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gifüße
    Angelika

  5. Dies und Das says:

    Meine volle Zustimmung!!!
    Einen gemütlichen 1. Advent,
    Luis

  6. Arti says:

    Ein schönes und wahres Zitat, was du dir ausgesucht hast. Geld ist eben nicht alles und ersetzt weder die Gesundheit noch Familie und Freunde oder die Liebe.

    Liebe Wochenendgrüße und einen schönen 1. Advent
    Arti

  7. aus Erfahrung klug, ja, so ist es, ich wünsche einen schönen 1. Advent, Klaus

  8. Ein Spruch mit Wahrheit!
    Liebe Moni, auch für dich ein schönes, stimmungsvolles, besinnliches Adventswochenende. Möge die Vorfreude auf Weihnachten geweckt werden.
    Herzlichst: Beate

  9. kkk says:

    Ein schöner Spruch und sooo wahr.
    Nicht umsonst heisst es:
    Geld verdirbt den Charakter!
    Geld zu haben beruhigt aber ungemein und erleichtert das Leben und macht es eben doch schöner.
    Sicherlich hat das letzte Hemd keine Taschen, das Geld soll ja auch zu Lebzeiten ausgegeben werden, nicht verprasst, es soll ja bis zum Schluss reichen. Oder eben vererbt werden.
    Ich bin nicht reich, ganz im Gegenteil, würde aber schon gerne mehr haben…
    Geben nur wenige zu 😉

    Liebe Moni, dir wünsche ich einen wunderschönen 1. Advent
    <3 ♥ <3 Grüsse
    kkk

  10. Paula says:

    Liebe Moni,

    ein sehr schönes Bild und ein wahrer Spruch. Mit Geld kann man nicht die Schönheit der Natur zum Beispiel sehen.

    Liebe Adventsgrüße schickt dir
    Paula

  11. Astrid Berg says:

    Diese Freude sollte man niemals verlieren, denn sonst ist man auch als reicher Mensch ein ganz armer Mensch.
    LG
    Astrid

  12. Klärchen says:

    Oh ja, liebe Moni, Dinge die man mit Geld nicht kaufen kann
    ist die Gesundheit und die Phantasie.
    Liebe Grüsse in den ersten Advent und einen schönen Abend, Klärchen

  13. Elke says:

    Liebe Moni,
    Oh nein niemals die Freude an Dingen verlieren,
    die man nicht mit Geld kaufen kann.
    Wie die Gesundheit und Phantasie etc..
    Gutes Zitat..
    Ansonsten ist Geld auch nicht schlecht zu haben..zumindest etwas davon..*schmunzel*

    Lieben Gruss ♥
    und einen fröhlichen 1.Advent…
    Elke

  14. Liz says:

    Gut ausgedrückt und ich stimme zu 😉
    Einen wunderschönen 1. Advent, Liz

  15. Biggi says:

    Hallo liebe Moni,
    ein sehr schönes und wahres Zitat.
    Geld beruhigt, aber ist eben nicht alles und mit Geld kann man sich auch nicht die Gesundheit kaufen.
    Viele Menschen verändern sich wenn sie plötzlich zu Geld gekommen sind und vergessen dabei schnell die kleinen schönen Dinge im Leben zu schätzen.

    Liebe Grüße
    Biggi

  16. Heidrun says:

    Sonntag, Zeit für die ZiB Runde, gemütlich Kaffee trinken können und lesen…

    Ein wahres ZiB, liebe Moni mit einem tollen Bild. Wie wundervoll diese Erkenntnis ist, wissen allerdings nur diejenigen, die sie auch im Leben beherzigen.

    Ich wünsche Dir einen angenehmen ersten Advent und sende lichtfrohe Grüßle,
    Heidrun

  17. zabor says:

    Guter Spruch.
    Diese Clematis habe ich auch. so schön weißlich und wuschelig mit roten Hagebutten die dazwischen ist sieht nett aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
 
  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.