Leben mit Büchern #32

Konnte man früher Bücher nur in einem Buchladen kaufen,
so ist das heutzutage auch in beinahe jedem Supermarkt möglich.

Im Laufe der Zeit  haben die Buchhandlungen in ihren Verkaufsräumen Leseecken eingerichtet.
Dort konnte der interessierte Kunde Bücher „anlesen“ und durchblättern, 
bevor er sich zum Kauf entschied.

In den Supermärkten gab es zuerst nur „Wühltische“ mit reduzierter Ware,
dann kam die Bestseller-Vermarktung hinzu und zu guter Letzt 
wird jetzt auch das Anlesen und Durchblättern möglich gemacht.
Und zwar ganz bequem im Sessel.
Hier kann der Kunde schon mal vergessen, dass er sich nicht in einer Buchhandlung befindet
und in aller Ruhe schmökern….
.-.-.-.-.-.-

Kerkis Leben mit Büchern

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

19 Responses to Leben mit Büchern #32

  1. Agnes says:

    Diese Leseecken finde ich auch sehr schön.
    Ich habe schon mal gedacht, dort könnten auch Menschen die kein Geld für den Kauf eines Buches haben täglich kommen und so im Laufe einiger Tage ein Buch durchlesen.
    LG
    Agnes

  2. Kirsi says:

    Ja das es Bücher fast überall zu kaufen gibt ist mir bekannt, aber solch eine außergewöhnliche Leseecke habe ich bei keinem unserer Supermärkte bis jetzt gesehen.
    Ob ich dort so schmökern würde? Da bin ich mir nicht ganz so sicher,
    liebe Grüße
    Kirsi

    • Moni says:

      Ich gestehe, liebe Kirsi,
      ich bin ein Bücherwurm, eine echte Leseratte, aber wirklich Lesen könnte ich in so einer Leseecke auch nicht.
      Für den Supermarkt scheint es sich aber zu lohnen, sonst hätten sie den Platz sicher schon als reine Verkaufsfläche genutzt.

  3. hanneweb says:

    Das ist an sich eine sehr schöne Idee liebe Moni. Jedoch brauche und wünsche ich selbst mir beim Lesen eine gewisse Ruhe und entsprechend gemütliche Umgebung, um mich wirklich in ein gutes Buch vertiefen zu können. Aber für bissl in Heften oder leichter Lektüre herumblättern, würde so ein Leseort ausreichen denke ich.
    Herzliche Grüße von Hanne und hab einen schönen Tag 🍀💖

    • Moni says:

      Liebe Hanne,
      diese Leseecken sind ja auch nicht gedacht für das „Hinein vertiefen“ ins Buch. 😉
      Es sollte ja eigentlich beim Durchblättern vor dem evtl. Kauf bleiben, gell.

      • hanneweb says:

        Diese Leseecke auf dem schönen Bild sieht eigentlich richtig gemütlich aus liebe Moni. Aber der Hinweis auf Supermarkt irritierte mich dabei doch sehr, denn passt für mich irgendwie nicht zusammen.
        Bei uns steht bei den Lektüren eine ganz einfache Holzbank, die eigentlich auch zum bissl durchblättern interessanter Lektüren reicht.
        Aber irgendwie schon ein ganz lieb erdachtes Angebot so ein Leseraum.😉

  4. Das habe ich allerdings noch nirgendwo gesehen. So einen Supermarkt kenne ich nicht. Aber ich glaube, ich würde das auch nicht nutzen. Entweder Buchhandlung – da setze ich mich gerne mal – oder Amazon. Letzteres immer öfter, da ich viel auf dem E-Reader lese.
    Lieben Gruß – Elke

  5. Elke says:

    Liebe Moni,
    Hier hab ich bisher noch keine Leseecke im Supermakt gesehen. Aber Bücher in Regalen auch dort.
    Buchläden wo man auch sitzen kann, ziehe ich immer noch vor. Aber warum nicht demnächst im Supermarkt.

    Liebe Grüsse
    Elke

  6. Eva says:

    Im Supermarkt habe ich auch noch keine Leseecke gesehen, aber in der Buchhandlung im B… , da ist es richtig gemütlich.
    Aber ich hätte wirklich keine Zeit im Supermarkt ein Buch zu lesen bzw. anzuschauen.

    Aber wer will, warum denn nicht.

    Lieben Gruß Eva

  7. Christa J. says:

    Liebe Moni,

    bei uns haben Sitzecken im Supermarkt zum Durchsehen von Büchern noch k einen Einzug gehalten, aber interessant wäre das schon. 🙂
    Regale mit neuen Büchern oder Wühltische, die findet man auch bei uns.

    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Christa

  8. Arti says:

    Hallo liebe Moni,
    auch bei uns habe ich noch in keinem Supermarkt Bücher oder gar eine Anleseecke entdeckt. Käme mir auch vor wie auf dem Präsentierteller, wenn alle mit ihren Einkaufswagen um mich rum jonglieren.
    Aber da ist jeder anders und wo es diese Ecken gibt, finden sich ganz bestimmt auch Leser.

    Liebe Grüße
    Arti

  9. Elisabetta says:

    Liebe Moni,
    ich denke es kommt halt auf die Größe des Marktes an, ob sie den Platz zur Verfügung stellen wollen oder nicht.
    Bei einer Buchhandlung mag ich das sehr und bei unserer Thalia zum Beispiel, gibt’s sogar noch Automatenkaffee, wenn jemand die 0,50 €-Cent spenden möchte.
    Ich schmökere gerne , kaufe aber nicht immer ;-))

    Liebe Abendgrüße
    Elisabetta

  10. Bo says:

    Ja, so ein Lesesessel ist eine gute Idee. Auf dem Grabbeltisch kann man Glück haben, oder auch nicht.
    Persönlich gehe ich lieber in die richtige Buchhandlung oder in die Bücherei. Dort ist es immer heimelig.

    LG Bo

  11. Astrid Berg says:

    Liebe Moni,
    ich habe auch noch keine Leseecke in einem Supermarkt entdeckt. Allerdings gibt es in einem Einkaufszentrum vor dem Lebensmittelmarkt ein Bücherregal mit vielen unterschiedlichen Büchern. Man kann sich ein Buch nehmen, aber man kann auch welche hineinstellen. Das ist eine gute Idee. Allerdings im Markt selber fehlt die Ruhe zum Lesen. Da ist das Gewimmel zu groß.
    In Buchhandlungen ist das etwas Anderes, denn hier herrscht einfach mehr Ruhe.
    LG
    Astrid

  12. Nova says:

    Ich glaube sowas ist noch nicht so alltäglich, aber warum nicht. Wobei es bestimmt auch ausgenutzt wird….vielleicht von Männern die dann dort „parken“ während ihre Frau den Einkauf macht *gg*

    Bei mir isses ein Buchladen, und wenn in Puerto und Zeit denn gehe ich auch auf ein kurzes Hola rein.

    Liebe Grüsse

    N☼va

  13. Sabiene says:

    In meinem kleinen Heimatort gibt es noch einen richtig guten Buchladen mit Leseecken und kostenlosen Cappuccino.
    Ich schaue mir zwar im Supermarkt auch die Mängelexemplare durch. Aber ansonsten brauche ich kein Amazon oder so.
    LG Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
 
  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.