Zitat im Bild # 57/2018

„Eine glückliche Mutter ist für die Kinder lehrreicher
als hundert Lehrbücher über Erziehung.“

– Deutsches Sprichwort –

Habt alle einen angenehmen Start in ein freundliches Wochenende!

Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

19 Responses to Zitat im Bild # 57/2018

  1. Nova says:

    Oh ja, da kann ich nur zustimmen und passt auch teilweise in die heutige Gesellschaft bzw. Erziehung. Man braucht sich nur umschauen, gell^^

    Ein klasse ZiB und klasse in eine superniedliche Aufnahme mit eingebunden. Gefällt mir sehr gut und ich danke dir dafür.

    Wünsche dir noch einen tollen Samstag und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

  2. // Heidrun says:

    Welchˋ gelungene Aufnahme!

    So etwas goldiges – was hier im Tierreich so glücklich und nett scheint, ist bei den Menschen leider nicht immer gegeben, was dem Sprichwort jedoch keinen Abbruch tut.

    Ein herzlicher Sonnengruß… zum Wochenende von Heidrun

  3. Hanne says:

    Ein sehr wahres Zitat liebe Moni und das Bild der kleinen Nilgansfamilie so richtig herzig dazu!
    Herzliche Grüßle💖 von Hanne und hab ein feines Wochenende 🌻🍀

    • Moni says:

      Danke, liebe Hanne,
      auch wenn ja inzwischen die Nilgänse auch viel Ärger bereiten, so ein Anblick berührt uns doch immer wieder, gell. ♥

  4. Klärchen says:

    Liebe Moni, das ist ja süss! Die Instinkte einer glücklichen Mutter tun ihr Übriges, da braucht man keine Bücher. Erfahrungen zeigen uns den Weg, wie man es machen oder nicht machen soll!
    Liebste Grüße ins Wochenende, klärchen

  5. Liebe Moni,
    aus diesem Zitat spricht sehr viel Weisheit, und das Bild passt perfekt dazu.
    Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  6. Liebe Moni, das kann man so unterschreiben, wünsche einen wunderschönen Tag.

  7. Dies und Das says:

    Eine „sprichwörtliche“ Wahrheit!!
    Auch wenn „Erziehungsbücher“ gelesen werden, kommt´s immer noch auf die Auslegung des Textes an.
    Ein glückliches Wochenende,
    Luis

  8. Arti says:

    Wer braucht schon die Ratschläge anderer Leute. Jedes Kind ist anders und bei der Erziehung sollte man immer das Herz sprechen lassen. Ganz vorbildlich wie sich die Gänse-Mama verhält und die Kleinen es ihr nachmachen. Einfach nur niedlich.

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

  9. Diesem Zitat kann ich nur zustimmen!
    Erziehung läuft größtenteils über Beobachtung und Nachahmung.
    Ein herziges Foto welches bestens zum Text passt!
    Liebe Grüße von Beate

  10. Paula says:

    Liebe Moni,

    ein sehr schönes Bild mit der Nilgans und ihren Jungen. Wie wahr doch dein Spruch ist und sie wird bestimmt ihren Jungen alles lehren was sie einmal für ihr Leben brauchen.

    Hab ein schönes Wochenende
    LG Paula

  11. Christa J. says:

    Liebe Moni,

    was soll man dazu sagen? So ist es einfach! Ist eine Mutter glücklich und mit sich selbst zufrieden, dann wird sie alles geben, dass diese Eigenschaften auch auf ihre Kinder übergeben.

    So niedlich die kleinen Nilgänslein, das Foto passt super zum Spruch. :-)

    Liebe Grüße und ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Christa

  12. Elisabetta says:

    Liebe Moni,
    ein wunderbares Zitat zu einem Bild, das lieblicher nicht sein kann.
    Zum Wegschmelzen…………

    Liebe Grüße und hab einen schönen Sonntag
    Elisabetta

  13. Elke says:

    Niedlich liebe Moni,
    das die kleinen so nah bei der Mama sind und
    es ebenso machen wie sie.

    Zu dem Thema kann ich nicht viel sagen. Denn ich hab ja
    keine Kinder.

    Lieben Gruss und einen angenehmen Samstag Abend wünsch ich dir…
    Elke

  14. Biggi says:

    Hallo liebe Moni,
    oh ja, sie wird all ihre Erfahrung die die Kleinen für s Leben brauchen weiter geben.
    So niedliche kleine Nilgänslein, ein schönes Foto passt super zum Zitat passt.

    Liebe Grüße
    Biggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif