„Schreck“ am Morgen

Um 7.00 Uhr morgens am Briefkasten!
Eine Begegnung der ungewöhnlichen Art!

Kennen wir uns?
Wohl eher nicht, denn die „Europäische Gottesanbeterin“ bevorzugt eigentlich den Mittelmeerraum.
In Deutschland gab es seit dem 18. Jahrhundert lediglich Einzelfunde.
Zwischenzeitlich galt die Gottesanbeterin bei uns als ausgestorben.

Und heute? Ist sie wieder da….

…und sie schaute mir – auf unseren Briefkästen sitzend – tief in die Augen!

Fundmeldungen gibt es inzwischen aus den meisten Bundesländern.
Stabile Bestände bildet die exotische, wärmeliebende Art offenbar im Westen wie im Osten Deutschlands.
In Rheinland-Pfalz, in Baden-Württemberg, in Hessen, im Saarland , 
auch in Berlin, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt sind sie schon gesichtet worden.
Man vermutet,  das sie sich  aufgrund des Klimawandels ausbreitet.

Es kann also durchaus sein, dass wir künftig noch des öfteren
von diesen bisher bei uns ungewöhnlichen Insekten begrüßt werden!

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

15 Responses to „Schreck“ am Morgen

  1. hanneweb says:

    Liebe Moni,
    da hat dich ja ein sehr exotisches Tierchen schon am frühen Morgen erschreckt.
    Stand einer ziemlich großen Gottesanbeterin auf dem Dach unseres Leihautos auf Mallorca mal gegenüber und war so fasziniert von ihr, dass ich jede Menge Fotos machte.
    Aber in unseren Breiten vermutet man das Insekt ja nicht und deshalb wäre ich bestimmt auch erst einmal ziemlich erschrocken.
    Liebs Grüßle von Hanne 🌻🍀

  2. Klaus-Dieter says:

    ist nicht so toll anzusehen, gestern Abend hat sich eine Spinne unter dem Sofa bei uns versteckt, meine Frau sucht sie immer noch, und wieder heißt es durchhalten, wir werden es schon packen.

    • Moni says:

      Oh Graus, lieber Klaus,
      da hätte ich sofort das weite gesucht und gefunden. Bei denen heißt es für mich immer „Es kann nur Einen geben…und das bin ich!“
      Paaaaanik!

  3. Angelika says:

    Oh wie ich hätte mich auch erschreckt liebe Moni, hab´s nicht so mit den was mit Insekten zu tun hat. Reagiere allergisch auf Stiche und noch mehr davon muss nicht sein.

    Liebe Grüße
    Angelika

    • Moni says:

      Ich war da nicht ängstlich, liebe Angelika,
      obwohl ich sonst bei Insekten schon vorsichtig bin. Aber diese Riesenart sticht und beißt – glaube ich – keinen Menschen. Sie begnügt sich mit ihresgleichen… ;-)

  4. Christa J. says:

    Liebe Moni,

    da hätte ich auch erst mal einen Schreck bekommen, wenn diese Kanibalin mir in die Augen geschaut hätte. Da sind dir echt tolle Bilder gelungen, bravo! :-)

    Es ist wirklich erstaunlich, wie viele Arten sich auf Grund des Klimanwandels ansiedeln. Wir werden schon noch öfter staunen können.

    Ganz liebe Grüße und dir noch einen schönen Nachmittag
    Christa

    • Moni says:

      Danke, liebe Christa,
      ich muss ehrlich sagen, ich hätte nie gedacht, dass ich ein solches Insekt einmal in „Freiheit“ sehe. Ich kannte sie bisher nur aus Terrarien und war echt schwer beeindruckt!

  5. kkk says:

    Es kommt ja einiges wieder ins Land was bis dato ausgerottet schien, dass jetzt Tiere wieder aufleben, ist neu.

    Ob wir das brauchen?
    Ich weiss nicht…

    Liebe Grüsse ♥
    kkk

  6. Nova says:

    Toll…das finde ich absolut klasse; einmal dass sich der Bestand auch erweitert hat und zudem dass du sie real so nah sehen konntest.

    Die guckt dir aber wirklich tief in die Augen ;-) Ich finde sie auch faszinierend und war ebenfalls voller Freude als ich sie hier das erste Mal entdeckt habe.

    Liebe Grüsse

    N☼va

  7. do says:

    Da hattest du aber eine interessante Begegnung liebe moni. Das ist ja ein richtiges Model und hat sich farblich fein in Szene gesetzt. Solche Aufnahmen gelingen nicht jedem.
    Herzlich, do

  8. Elke says:

    Das kann man wohl sagen liebe Moni.
    Begegnung der ungewöhnlichen Art am Briefkasten.
    Super das du sie fotografisch fastgehalten hast/konntest.
    Sie hat ja wirklich Modell gestanden :)

    Lieben Gruss
    Elke

  9. Rosi says:

    wow
    was für ein toller Besuch
    und ganz klasse Fotos

    liene Grüße
    Rosi

  10. Rosi says:

    sollten liebe Grüße sein ;)

  11. manni says:

    Wow das nenne ich mal tolle Aufnahmen obwohl ich es mit den Viechern nicht so habe !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif