Leben mit Büchern #23

Meine Panik beim Zahnarztbesuch lässt nicht zu, dort etwas zu lesen.
Kinder können sich dagegen die Wartezeit sicher etwas verkürzen
mit lustigem und kindgerechtem Lesestoff.

Vielleicht liest ja auch die Mama etwas vor und das Kind spielt mit der kleinen Holzente,
Die lange, um den Hals gewürgte Kordel fordert zum Herumziehen geradezu auf.

Ich gestehe allerdings, dass ich Asterix liebe und auch schon geblättert habe….

Kerkis Leben mit Büchern

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

16 Responses to Leben mit Büchern #23

  1. Pat says:

    Das Asterixheft hätte ich mir auch direkt geschnappt. Ich entdecke auch beim mehrmaligen Lesen immer wieder neue Kleinigkeiten.
    Zahnarzt – da muss ich auch wieder hin.
    LG Pat

  2. do says:

    Die rollende Buchstütze :-) ist allerliebst, liebe moni. Und ja, Asterix und seine Abenteuer mag ich auch sehr gerne.
    Herzlich, do

  3. Hanne says:

    Liebe Moni,
    gerade weil auch mir der Besuch beim Zahnarzt ziemlich unangenehm ist, lese ich alles was dort liegt um mich abzulenken.
    Asterixhefte verschlang ich schon während meiner Jugend, sobald meine strengen Brüder es für die kleine Schwester frei gaben. 😄
    Liebs Grüßle von Hanne und hab noch einen schönen Tag 🌞🌻🍀

  4. Mathilda says:

    Mein Sohn hat auch so panische Angst und als vor einiger Zeit viel an seinen Zähnen gemacht werden sollte, da hat er sich eine Vollnarkose geben lassen.
    Ich bin auch so ängstlich.

    LG Mathilda ❤

  5. Elke says:

    Oh liebe Moni,
    Da sind wir uns ähnlich. Ich habe auch panische Angst bezüglich Zahnarzt. Hat sich wärend der Jahre verstärkt.

    Aber ein nettes Foto ist das :) Die Ente ist niedlich…
    Liebe Grüsse
    Elke

    • Moni says:

      Dann sind wir ja auch hier beisammen,
      liebe Elke,
      ich dachte ja auch, die Panik würde irgendwann mal nachlassen. Denkste!!!
      An so etwas gewöhnt man sich wohl nie, gell. Aber, tapfer wie wir sind, gehen wir auch da mutig durch….

  6. Christa J. says:

    Liebe Moni,

    zum Zahnarzt geht wohl niemand gerne, aber was muss, das muss! Da muss man tapfer durch.
    Ich vertreibe mir immer die Zeit mit Lesen, es lenkt ab und man denkt nicht ständig daran, was einem erwartet.
    So…der Ente wickele ich jetzt mal sofort die Kordel vom Hals und gehe mit ihr ein Stück spazieren. :-)

    Vielleicht wäre es gut, beim nächsten Zahnarztbesuch einfach mal in Bilderbüchern zu stöbern. :-)

    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Christa

  7. kalle says:

    Liebe Moni,
    du hättest dir den Asterix schnappen sollen, der macht Spass und lenkt ab; ausserdem muss man nicht so viel lesen wie bei einem Buch – und schwupps verschwindet die Angst, herzliche Grüsse Kalle

  8. Magdalena says:

    Ja, Zahnarzt ist nicht angenehm aber leider notwendig. Da kann vielleicht Asterix ein bisschen helfen?
    LG
    Magdalena

  9. Nova says:

    Da hätte ich mir wohl auch Asterix geschnappt,einfach um die Zeit zu verkürzen. Bin allerdings froh dass ich absolut keine Panik habe. Übernächste Woche starten auch meine vier „Sitzungen“, davon zwei weil mir ein Backenzahn abgebrochen ist. Ich sehe es locker ;-)

    Liebe Grüsse

    N☼va

    • Moni says:

      Liebe Nova,
      da kann ich nur eins sagen:
      Du Glückliche!
      Es ist gut, wenn man keine schlechten Erfahrungen gemacht hat und panikfrei sein kann. Trotzdem drücke ich dir natürlich meine Daumen, dass die Sitzungen problemlos ablaufen. ♥

  10. Juliane says:

    Das Buch, liebe moni, Heute bin ich, hätte dir vermutlich ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, trotz der Angst. Denn es ist ein wundervolles Buch, welches auch in meinem Schrank steht.
    Herzliche Grüße…
    Juliane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://www.reflexionblog.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif