DND – 06/2018

Wo alles so schön grünt und blüht,
bleiben auch die willkommenen Gäste nicht aus.
Der Tisch ist ja mehr als reichlich gedeckt!

Die Pflanzengattung Kokardenblumen, auch Papageienblumen oder Malerblumen genannt,
gehört zur Familie der Korbblütler.
Es gibt 15 bis 29 verschiedene Arten.
Ganz sicher züchten Hobbygärtner schon lange an der 30. Art.

Ghislana leitet dieses schöne Projekt

 

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

14 Responses to DND – 06/2018

  1. zabor says:

    Phu ist das bunt

    • Moni says:

      Ja, das extrem bunte Frühjahr hat sich jetzt in einen ebenso bunten Sommer verwandelt. Von mir aus kann es jetzt so bunt weiter gehen. 🙂

  2. Varis says:

    Bei uns sind die Kokardenblumen auch schon am Start. Ich mag ihre kräftigen Farben, auch wenn sie fast schon wieder an den Herbst erinnern…
    LG, Varis

  3. Klaus-Dieter says:

    das tut meiner Fußballseele richtig gut, liebe Moni, ich wünsche trotz allem(Fußball) einen guten Tag.

  4. Klaus-Dieter says:

    Ja, das tut meiner Fußballseele richtig gut, liebe Moni, ich wünsche trotz allem(Fußball) einen guten Tag.

  5. Hallo liebe Moni,
    Kokardenblumen fehlen mir noch im Garten. So ein bisschen bunt tut gut. Allmählich kommen wieder ein paar neue Rosenblüten nach, aber viel Buntes habe ich gerade nicht. Die schönen Taglilien verblühen bei dem heißen Wetter ohnehin zu schnell.
    Lieben Gruß – Elke

    • Moni says:

      Für dieses Jahr, liebe Elke,
      ist es ja schon ein wenig zu spät, gell.
      Die beste Pflanzzeit für Kokardenblumen ist im Frühjahr nach den Eisheiligen.
      Also solltest du schon fürs nächste Frühjahr planen, gell.

  6. Liebe Moni,
    das Foto gefällt mir gut, besonders das Rot ist sehr intensiv.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Restwoche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  7. Pia says:

    So leuchtend schön.
    Bei mir im Garten gefällt es der Kokardenblume nicht, schade denn ich mag sie sehr gerne.
    L G Pia

    • Moni says:

      Ich habe grade mal nachgeschaut, liebe Pia,
      „Auf schweren, lehmigen Böden kann die Kokardenblume nicht lange überleben. Sie braucht ein nährstoffreiches, leichtes und gut durchlässiges Substrat.“
      Vermutlich gefällt ihnen dein Boden nicht. 😉

  8. Christa J. says:

    Liebe Moni,

    die Kokardenblume ist nicht nur ein absoluter Farbtupfer im Garten, sie ist auch ein Magnet, um Insekten anzuziehen.
    Das hast du mit deinem Foto bestens bewiesen.:-)

    Zauberhaft schaut sie aus. 🙂

    Liebe Grüße
    Christa

  9. Elke says:

    Liebe Moni,
    Schön ist sie, ich hab sie schon mal bei jemanden gesehen, Aber den Namen kannte ich nicht. Danke dir, nun weiss ich.
    Ja die Insekten suchen sich solche herrlichen Blüten.

    Liebe Grüsse
    Elke

  10. Nova says:

    Wow…die leuchten ja vielleicht. Kein Wunder wenn sich da Insekt und Co angezogen fühlt. So eine Farbe fehlt eigentlich noch in meinem Garten ;-))

    Liebe Grüsse

    N?va

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.