„T“in die neue Woche – 2018

Im Hafen von Orzola auf Lanzarote
verladen die Fischer ihre gefangene Beute direkt „von Hand zu Hand geworfen “ …


….in den Lieferwagen, der beide Türen ganz weit geöffnet hat,
zum raschen Transport in die Restaurants und auf die Märkte in der Umgebung.

Das kleine Fischerdorf Orzola liegt im äußersten Norden
der Kanarischen Insel Lanzarote mit nur knapp 300 Einwohnern.

Am Fischereihafen befinden sich einige Fischrestaurants,
die wegen ihrer hervorragenden, frischen Fischgerichte auf der ganzen Insel bekannt sind.
Da weiß man doch sofort, wo das Essen herkommt!

Ich wünsche uns allen einen sonnig schönen, stressfreien und sorglosen Sonntag!

Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

16 Responses to „T“in die neue Woche – 2018

  1. do says:

    Ich meine, frischer geht nicht, liebe moni.
    Herzlich, do

    • Moni says:

      Nein, liebe Do,
      frisch gefangen und dann direkt in die Pfanne, frischer geht es nicht und es ist auch ganz besonders lecker. Vor allem Geschmack geht auf der sonst so langen Reise verloren.

  2. hanneweb says:

    Das ist ja wieder mal herrlich und sehr interessant liebe Moni.
    Kann man sich heutzutage, wo auch der Fischfang meist nur noch maschinell für die große Masse durchgeführt wird, fast nicht mehr vorstellen.
    Liebe Grüße von Hanne und hab auch du noch einen richtig schönen Tag bei herrlichem Sonnenschein????

    • Moni says:

      Leider, liebe Hanne,
      befürchte ich, dass es diesen beinahe privaten Fischfang nicht mehr allzu lange geben wird. Es wird ja heute schon nur „nebenbei“ betrieben, denn davon leben kann ja keine Familie.

  3. Elisabetta says:

    Liebe Moni,
    Deine Bilder zeigen, Arbeitskräftemangel gibt es auf dieser Insel augenscheinlich nicht. Jeden Fisch einzeln von Hand zu Hand befördern, ist wahrer Luxus.
    Du hast wiedereinmal das Wesentliche festgehalten 😉

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Elisabetta

  4. Hansedeern says:

    Hach, das sieht nach Urlaub aus… Den könnte ich jetzt auch gut gebrauchen um so locker vom Hocker an der Kaimauer mit den Fischern zu plauder :o)

    Liebe Grüsse

    • Moni says:

      Oh ja, reif für „meine“ Insel wäre ich jetzt auch! Leider müssen momentan Erinnerungsfotos als Ersatz herhalten. 😉

  5. eva says:

    Wow, frischer Fisch direkt in die Gaststätte.
    Prima!

    Fische fange ich liebe Moni, aber ich esse sie nicht.

    Lieben Gruß Eva
    schön ist das blaue Meer.

  6. Moni says:

    Bei mir, liebe Eva,
    ist es genau umgekehrt.
    Ich fange keine Fische, aber ich esse sehr gerne Fisch. Allerdings bevorzuge ich grätenarme Sorten! 😉

  7. Klaus says:

    auch für dich, hab einen schönen Tag, Klaus

  8. Nova says:

    Gell…sowas anschauen ist schon klasse und den Fisch so frisch auf den Tisch zu bekommen einfach genial. Gibt ja auch immer reichlich Abnehmer^^

    Toll festgehalten und klasse dass du damit dabei bist. Danke dir vielmals dafür und wünsche noch einen wundervollen Sonntag.

    Herzliche Grüsse

    N?va

  9. Jutta says:

    Liebe Moni,

    gekonnt ist gekonnt, kann man da nur sagen. Richtig frischer Fisch ist eben mit nichts zu toppen. Wenn ich in Warnemünde bin, lasse ich mir das auch nie entgehen.

    Liebe Grüße
    Jutta

  10. Dies und Das says:

    …..da heißt´s aber „kräftig zupacken“ bei der glitschigen Fracht ;-))
    Einen schönen ersten Mai,
    Luis

  11. Hach ja – da fühle ich mich gleich in den Urlaub zurückversetzt. Erstens haben wir in Tarifa ähnliche Szenen beobachten können und zweitens habe ich fast täglich leckeren Fisch gegessen *gg*.
    Schönen Abend noch und liebe Grüße – Elke

  12. Liz says:

    Tolle Idee diese “ Tore“ zu zeigen! Ich bin zwar nicht so ein großer Fisch Fan – aber diese Idee und die Fotos finde ich klasse! Liebe Grüße in den 1. Mai, Liz

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.