Zitat im Bild # 40/2018

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
und der Anfang der Unzufriedenheit.
– Søren Kierkegaard –

Genießen wir also alle miteinander zufrieden den Frühlingsstart!
Ich wünsche uns ganz viel Sonnenschein und gute Laune.
:girlheart:


Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

31 Responses to Zitat im Bild # 40/2018

  1. Clara HH says:

    Hallo moni,
    damit hat der kluge S. K. garantiert Recht – und er meinte zu seiner Zeit bestimmt nicht nur den Vergleich, welches bessere Auto der Nachbar in der Garage stehen hat.
    Schöne Frühlingsgrüße von Clara

    • Moni says:

      Ganz recht, liebe Clara,
      aber gab es nicht zu allen Zeiten schon den Nachbarn mit dem „größeren Auto“. Es nannte sich nur anders…. 😉
      Neidische Menschen finden und fanden doch schon immer etwas „neidenswertes“!

  2. Bärbeli says:

    Wie Recht hat der Autor…..
    Ja der Frühling ist fast da…..wir warten auch schon lange darauf. Endlich wird es wärmer und hoffentlich auch bald etwas grün….
    LG und schönes Wochenende….

    • Moni says:

      Danke, liebes Bärbeli,
      an diesem herrlichen Wochenende wird es sicher auch bei euch grünen und sprießen! 🙂

  3. Kirsi says:

    Auch Dir ein frühlingshaftes Wochende liebe Moni, Dein Foto weckt Fernweh nach Sonne, Strand und Meer, nun die Sonne haben wir in Niedersachsen auch (grins).
    Ein schönes Wochenende
    Kirsi

    • Moni says:

      Danke, liebe Kirsi,
      oh ja, das ist wirklich ein Sehnsuchtsbild, gell.
      Ich würde meinen Platz gerne und sofort tauschen… 😉

  4. Klaus says:

    stimmt, jeder will immer mehr und besser, als der Andere, schlimm eigentlich und aller Anfang von Streit und Unfrieden,möge es für uns ein schöner Tag werden, Klaus

  5. Liebe moni,
    was für ein wahres Zitat,
    es lässt sich ganz gut beobachten, dass es sich so oft bewahrheitet…
    Eine schöne Gesamtkombination hast du gemacht!
    Lieben Dank!
    Herzliche Grüße für dich
    von Monika*

  6. Beate says:

    Das Zitat liegt mir sehr am Herzen, denn das Vergleichen mit Anderen ist ein Grundübel, weil stets die Unterschiede benannt werden und das, was gleich ist, unbenannt bleibt. Dabei ist letztenendes jeder Unterschied gleich-gültig. Schon unsere subtile Sprache weiß das zu würdigen.
    Jede Welle gehört zum Ozean 🙂 Ein wunderschönes Beispiel in Wort und Bild, was wahr ist.
    Sonnige, geruhsame Tage, liebe Moni
    Beate

    • Moni says:

      Danke, liebe Beate,
      der Mensch ist eben unvollkommen und braucht immer wieder positive Anschubser. Ich sage ja immer „Vergleiche hinken“ und das stimmt wohl auch hier, gell.

  7. Sadie says:

    Hallo Moni
    dem Autor kann ich nur zustimmen, gefällt mir sehr
    dieses Zitat und das Bild dazu harmoniert bestens.
    Ich wünsche dir einen fröhlichen Tag.
    LG Sadie

  8. Mathilda says:

    Sehr gut. Zitat und Bild.
    Ein frühlingshaftes Wochenende wünsche ich dir.

    Alles Liebe von Mathilda ?

    • Moni says:

      Danke, liebe Mathilda,
      ich hoffe so sehr, dass es Dir so geht, dass auch Du dieses wunderbare Frühlingswetter genießen kannst. 🙂 ?

  9. die3kas says:

    Der Autor hat leider recht.
    Ich nenne diese Vergleich auch gerne Potenzverlängerung (schnelleres Auto)
    Leider befällt dieses Übel immer mehr Menschen.
    Die Sonne ist da jubel… so schön. Ich gehe jetzt auf meine Schaukel.
    Sonnige Grüsse von kkk
    ?

  10. Ulla says:

    Liebe Moni, leider ist nicht immer alles unvergleichlich 🙂

    Hab ein sonniges Wochenende, Ulla

  11. Christa J. says:

    Liebe Moni,

    das ist ein sehr ausdrucksstarkes Zitat und so wahr!
    Wenn wir anfangen, uns mit anderen zu vergleichen, sind wir nicht mehr wir selbst. Wir verlieren das, was unsere eigene Persönlichkeit ausmacht.

    Ganz liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende
    Christa

  12. Dies und Das says:

    Vergleichen kann ja nicht schlecht sein, solange es bei gesundem „Ansporn“ bleibt und nicht in Neid ausartet – oder?
    Schönen Sonntag,
    Luis

  13. Elke says:

    Liebe Moni,
    das ist wohl wahr und doch macht man es immer wieder. Ich zumindest. Mal ist es gut, mal zieht es einen runter.
    Herzliche Grüße und einen schönen Abend noch.
    Elke

  14. Klärchen says:

    Liebe Moni, die Wellen sind immer wieder anders und unvergleichlich schön. Jeder Mensch ist ein Unikat, jede Wolke und jede Welle, was gibt es noch? Da können wir doch zufrieden und glücklich leben.
    Wunderbar, dein Zitat, gefällt mir . Nun genießen wir den Frühling, aber hallo…Klärchen

  15. // Heidrun says:

    Ein wenig Demut ab und zu kann nicht schaden… ein gutes und sehr feines ZiB!

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende und sende herzliche Grüßle, Heidrun

  16. eva says:

    Ich habe Kierkegaard immer schon gemocht und an der Hochzeit meiner Kinder habe ich auch ein Zitat von ihm gebracht.
    Er ist für mich einer der besten und Neid usw. gab es auch schon damals und auch unzufriedene Menschen.

    Heute war ein toller Tag mit so schönem Wetter, wir sind geradelt und geradelt, war schön.

    Lieben Gruß Eva
    hab ein schönes Wochenende

  17. Elisabetta says:

    Liebe Moni,
    dieses Zitat finde ich persönlich als eine Warnung und die habe ich sogar berücksichtigt, als meine Joy ins Haus kam.
    Zuvor hatte mein Begleiter ebenso einen Yorkie und ich mochte dieses Tier wahnsinnig gerne und er mich auch.
    1-1/2 Jahre nach dessen Tod, nahm ich erst Joy zu mir, mit der Auflage, sie nicht mit Duffy zu vergleichen.
    Sie ist total anders, aber das ist nur die Feststellung einer Tatsache – nicht mehr. Ich bin glücklich, dass sie so ist, wie sie ist.
    Jedes Individuum ist anders und das ist auch gut so.

    Liebe Grüße und hab‘ einen schönen Sonntag
    Elisabetta

  18. Nova says:

    Stimmt absolut, das sollte man nicht machen. Finde es immer schlimm wenn Menschen so unzufrieden sind. Oftmals am Gesichtsausdruck zu erkennen in der virtuellen Welt auch wenn sie sich laufend darstellen müssen. Finde immer sowas merkt man an der Art des Schreibens.

    Ein klasse ZiB und ich danke dir vielmals dafür. Freue mich sehr darüber und auch dass das Wetter nun endlich schöner bei euch ist. Genieße den Sonntag und noch ganz herzliche sowie liebe Grüsse rübergeschickt

    N?va

  19. Paula says:

    Liebe Moni,

    ja leider ist es so. Man sollte das nehmen was man hat und zu schätzen wissen. Nicht etwas anderes begehren. Nur so können wir glücklich sein.

    Ein wunderschönen, sonnigen Sonntag wünscht dir
    Paula

  20. ZamJu says:

    Ja, wir verplempern unsere Zeit, wenn wir immer nur nach dem schielen, was andere haben. Ein wirklich tolles Zitat, schön im Bild.
    Sende einen lieben Gruß und wünsche dir eine tolle Zeit, Angelika (ZamJu)

  21. Liz says:

    So richtig dieses Zitat! Und manchmal ist es nicht nur der Vergleich sondern schon alleine nur ein negativer Gedanke der das Schöne zerstören kann!
    Ich wünsche Dir aber ein schönes, positives restliches WE, liebe Grüße, Liz

  22. Elke says:

    Liebe Moni,
    Ich stimme Søren Kierkegaard zu. Das gilt immer noch.
    Solche Gedanken zerstören nur das positive..

    Liebe Grüsse
    Elke

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.