„T“in die neue Woche-2018

In der Pfarrgasse 4 in Innsbruck befindet sich das „Prechthaus“,
ein denkmalgeschütztes Herrenhaus.

Es stammt aus dem 15 Jahrhundert.
Unter Dr. Basilius Precht wurde es 1540 durch Gregor Türing umgebaut.

1588 erwarb es Dr.Moser, der Gründer der Hofbuchhandlung imd Universitätsdruckerei,
die sich bis 1875 in diesem Haus befand.

Heute befindet sich dort – wie ich finde durchaus standesgemäß – der Laden
des Uhrmacher Schmollgruber, der nicht nur Zeitmesser kauft und verkauft sondern
auch Reparaturen durchführt und sicher manche antike Rarität in seinem kleinen Lädchen anbietet.

Die großen, hölzernen Türflügel und das geschmiedete Zunftzeichen 
auf altem Gemäuer, das kunstvoll in die Neugestaltung integriert wurde,
sind schon einen zweiten Blick wert und ich wäre gerne durch die Tür ins Innere gegangen.
Allerdings gestehe ich ohne Scham, die Preise in der Auslage haben mir gezeigt,
dass ich hier nur meine Zeit und die des Inhabers verschwenden würde.

Und so habe ich mich wieder einmal mit Freude rein fotografisch bedient!  :knips:

Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und…

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

14 Responses to „T“in die neue Woche-2018

  1. do says:

    Tor und Tür sind ganz nach meinem Geschmack, liebe moni. Vor allem das Holztor hat es mir angetan.
    Hab einen schönen Sonntag.
    Herzlich, do

  2. Ein wirklich außergewöhnlicher und sehenswerter Eingangsbereich. Da hast du viele interessante Informationen recherchiert.
    Liebe Grüße zum Sonntag von:
    Beate

    • Moni says:

      Danke, liebe Beate,
      es macht mir (manchmal) Freude, einige Infos zusammenzutragen. Es kommt dann einfach mehr Sinn, was man sieht, gell.

  3. Nova says:

    Toll…absolut klasse und da würde ich auf jeden Fall auch hingehen und es mir genau anschauen. Könnte sogar noch einen Uhrmacher gebrauchen, für eine alte Wanduhr, aber da bin ich hier noch auf der Suche^^ Danke dir vielmals für das klasse T und auch die Info. Gefällt mir und ich freue mich dass du hiermit dabei bist.

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag und sende ganz liebe Grüsse rüber

    N?va

  4. Klaus says:

    einfach schön, dieses Haus, nutze den Ruhetag, um Morgen gut in die neue Woche zu kommen, Klaus

  5. Liz says:

    Ich finde der Eingang sieht wunderschön aus! Da würde ich auch gerne rein gehen! Noch einen schönen restlichen Sonntag, Liz

  6. Lotta says:

    Du bist ja wirklich eine eifrige Sammlerin! Respekt! Noch einen schönen Sonntag. LG Lotta.

  7. Bellana says:

    Läden in solchen alten schönen Häusern sind etwas ganz besonderes, auch wenn man es sich nicht leisten kann, dort etwas zu kaufen.
    Grüßle Bellana

  8. Sabiene says:

    Wo gibt es denn heute noch Uhrmacher!
    Gut, dass es noch solche Städte wie Innsbruck gibt.
    LG Sabienes

  9. Eva-Maria says:

    Lach, dann fotografieren wir eben das Geschäft, liebe Moni, gell.

    Künftig werde ich mir das merken, falls ich wieder mal bei Versace zu Gast bin.
    Ich fotografiere all das, was ich mir nicht leisten kann. :-)))

    Aber ein tolles tor mit schönen Holztüren. :-).

    A guads Nächtele liebe Moni.

    Ich bin soooo müde.

    Lieben Gruß Eva

  10. Dies und Das says:

    Da sieht man aber ganz genau, was es geschlagen hat – und das Tor schützt bei Bedarf oder gibt den Blick frei auf Schützenswertes!!!
    Einen „rosigen“ Montag,
    Luis

  11. Elke says:

    Interessant schaut das aus liebe Moni.
    Die Türen sind nicht nur schön, sondern geben auch besondere Sicherheit.Herrliches Foto.
    Lieben Gruss
    Elke