„T“in die neue Woche – 2018

Neu, kahl, nackt….so präsentiert sich zur Zeit dieses Eingangstor im Schrebergarten.
Ich bin gespannt, wie das im Frühjahr und Sommer aussieht und hoffe,
dass die Eigentümer hier die entsprechenden Rankpflanzen rechts und links versenkt haben.

Zumindest scheinen es sehr bodenständige Besitzer zu sein,
mit so einem pragmatischen Spruch auf dem Schild :

Man weiß wohl, dass nur erntet, wer auch sät! 

Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und…

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

16 Responses to „T“in die neue Woche – 2018

  1. Nova says:

    So isses…wirklich kahl, allerdings musste ich bei dem Spruch mehr an so verschieden Auflagen denken die Kleingartenbesitzer haben^^ Das wäre ja absolut nix für mich-sich vorschreiben lassen was darf und was nicht. Natürlich immer unter dem Aspekt das es nicht verwahrlost aussieht 😉

    Klasse T, und wenn dann soweit dann kannste uns ja mal zeigen wie es dort aussieht.

    Danke dir dass du wieder mit dabei bist und hab noch einen entspannten Sonntag.

    Herzliche Grüsse

    N?va

    • Moni says:

      Danke, liebe Nova,
      ich brauche auch mehr Freiraum als es eine Schrebergartenanlage erlaubt! Aber ich spaziere sehr gerne durch die Schrebergärten, in denen ja fast immer jemand beim Werkeln, pflanzen, schneiden etc. ist.
      Im Sommer werde ich auf jeden Fall mir dieses neue Tor anschauen und wenn es sich lohnt, natürlich auch gerne zeigen.

  2. Eva-Maria says:

    Liebe Moni,
    so ähnlich sieht es bei uns hier bei vielen Rankgerüsten aus.
    Kahl halt und das kommt sicherlich noch.

    Im Sommer würde ich hier gerne mal durchgehen, wenn die Sonne scheinen würde, wäre es sicherlich nichtmal sooo kalt und würde etwas freundlicher aussehen.

    Hab einen schönen Sonntag und eine gute Woche.
    Lieben Gruß eva

    • Moni says:

      Danke, liebe Eva,
      ich freue mich schon, wenn die Gärten wieder grün und bunt aussehen! Zum Glück dauert es ja nicht mehr so lange…

  3. do says:

    Da kann man ja wirklich gespannt sein, wie es im Sommer aussehen wird. Fleissige Hände haben hier viel zu tun. Das neue Tor mit Bogen sieht ja schon vielversprechend aus.
    Herzlich, do

  4. Kirsi says:

    Jetzt habe ich aber lachen müssen, nein was für ein Spruch – herrlich entdeckt, aber wenn dann alles zum Leben erweckt wird und rankt dann sieht das schon ganz anders aus.
    Mein Garten wirkt auch ein wenig traurig.
    Liebe Grüße
    Kirsi

    • Moni says:

      Momentan, liebe Kirsi,
      schaut die Natur gerade auch bei uns so ohne Schnee und Frost wirklich ziemlich traurig aus. Aber das ändert sich ja bald, gell. 🙂

  5. Dies und Das says:

    Interessant wird das „so isses“ dann ab Ende April – oder??
    Schönen Gruß,
    Luis

  6. Klaus says:

    ein prächtiges Tor für einen Schrebergarten, schönen Sonntag und guten Start in die neue Woche wünsche ich dir, Klaus

  7. Liz says:

    Da drück ich aber mal die Daumen – bisher sieht es noch nicht nach gepflanzten Ranken aus und das Schild läßt es auch noch offen ….
    Liebe Grüße noch in Deinen Sonntag, Liz

  8. Bellana says:

    Dieser Bogen wird sicher noch bepflanzt.
    Grüßle Bellana

  9. Klärchen says:

    Schöne Kletterosen könnte ich mir daran auch gut vorstellen. Da wird es sicher noch grünen.
    Liebe Grüsse, Klärchen

    • Moni says:

      Kletterrosen, liebes Klärchen,
      das wäre sicher optimal. Aber warten wir mal ab, wie es dann grünt und blüht, gell.

  10. Rumpelkammer says:

    tolles Schild 😉
    na hoffen wir doch mal dass da bald etwas Schönes wächst
    LG
    Rosi

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.