„T“in die neue Woche 2018

Das ist der Eingang in ein Restaurant in Obermoschel.
Kleines Info am Rande: Obermoschel ist die kleinste Stadt in der Pfalz.
Sie liegt zwischen Rockenhausen und Bad Kreuznach im Donnersbergkreis in Rheinland-Pfalz.

Ich bin ein wenig näher gegangen:

Das sieht doch richtig gediegen aus und assoziiert sofort gepflegte Gasthaus-Atmosphäre.
Leider war es geschlossen, sonst hätte ich gerne mal reingeschaut,
ob das innere Ambiente dem äußeren Eindruck entspricht.

Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und…

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

14 Responses to „T“in die neue Woche 2018

  1. Nova says:

    Schaut wirklich einladend aus und schade das es geschlossen war. Vielleicht ergibt sich ja aber nochmal die Möglichkeit und du kommst nochmal dort hin. Noch nie von dem Ort gehört wusste ich auch nicht das Obermoschel die kleinste Stadt der Pfalz ist. Wieder was gelernt^^

    Danke dir vielmals für dein T und dass du auch in 2018 gleich wieder mit dabei bist. Freue ich mich sehr drüber und wünsche dir noch einen wundervollen Sonntag.

    Herzliche Grüsse

    N?va

  2. do says:

    Solch alte Türen sind es immer wert, näher betrachtet zu werden, liebe moni. Und hier passt einfach alles.
    Herzlich, do

  3. Paula says:

    Liebe moni,

    die Tür ist echt sehr einladend. Die Schmiedekunst in der Tür ist sehr beeindruckend. Schade das sie geschlossen hatten.
    Soviel ich weiß kann man in der Pfalz sehr gut essen. Dort waren wir noch nie. Es gibt also noch ein paar Ecken von Deutschland, wo wir noch nicht waren.

    Einen schönen Sonntag wünscht dir
    Paula

    • Moni says:

      Danke, liebe Paula,
      ich denke mal, solche unbekannten Ecken in Deutschland hat jeder. Mir fallen da auch sofort ein paar ein. Zuerst allerdings steht mal Colmar auf dem Programm. Dort soll es wirklich schön sein und herrliches Essen geben in wunderschönen Restaurationen. Das Elsass ist ja berühmt dafür.

  4. Sadie says:

    Liebe Moni,
    stimmt, diese Tür wirkt sehr einladend, da musst
    unbedingt noch mal hin, damit du siehst, ob diese
    Gaststätte deinen Vorstellungen entspricht 😉
    Lg und einen gemütlichen Sonntag.
    Sadie

  5. Jutta says:

    Das ist eine wunderschöne Tür, liebe Moni. Das dunkle Holz mit den schmiedeeisernen Weinranken sieht absolut prächtig aus. Da wäre ich auch nicht vorbeigelaufen.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüße
    Jutta

  6. Liebe Moni,
    da hast du uns ein feines Schmuckstück mitgebracht. Ich freue mich immer wenn ich sehe, dass solche charmante alte Handwerkskunst Liebhaber findet, die sie zu würdigen wissen, sie instand halten lassen und pflegen, auch wenn dies oft aufwändig und kostenintensiv ist.

    Hab einen angenehmen Sonntag!

    ???????????
    Herzlich grüßt
    Uschi

  7. Klaus says:

    ich betrachte es als Kunst, möge die neue Woche nur Gutes bringen, Klaus

  8. Eva-Maria says:

    Wie es drinnen aussieht, das hätte mich auch interessiert, aber vielleicht kann man das anhand der Speisenkarten auch annehmen.

    Die Weinranken lassen drauf schließen, dass es sich um ein gutes Weinlokal handelt.

    Ich würde da gerne mal reinschauen.

    Lieben Gruß Eva-Maria

  9. Elke says:

    Wenn eine Tür solch ein Schmuckstück ist, möchte man natürlich auch innen schaun nicht wahr liebe Moni.
    Da kann ich dir nur zustimmen..

    Liebe Grüsse
    Elke

  10. Dies und Das says:

    …..1837 kann ich da über der Tür noch lesen – und alles in so einem Erhaltungszustand – sehr schön moni!!!!
    Eine gute neue Woche,
    Luis

  11. Kirsi says:

    Eine so gut erhaltene Tür – die wird aber ordentlich gepflegt – ja ein Blick ins Innere wäre schön gewesen, aber was nicht ist ist eben nicht 😉
    Auf jeden Fall toll entdeckt, einen guten Wochenstart und liebe Grüße sendet
    Kirsi

  12. malesawi says:

    Schade, dass geschlossen war. Die Tür macht neugierig auf das Innere.
    Liebe Grüße!

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.