DND – 2017 (78+30)

Rheinland-Pfalz gehört wirklich nicht zu den weltbekannten und berühmten Schneeregionen!
Aber wenn es dann mal schneit, dann aber richtig, getreu dem Motto „Kurz aber heftig“.

Man muss sich schon beeilen, um von der winterlichen Pracht ein Erinnerungsfoto zu machen.
So wie dieses, auf dem die verschneiten Tannenzweige aussehen,
als hätte die Himmelsbäckerei sich beim Zuckerguss ein wenig zu üppig bedient.

dernaturdonnerstag

Ghislana leitet dieses schöne Projekt

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

17 Responses to DND – 2017 (78+30)

  1. Ja, am Sonntag war schneemäßig richtig was los hier und:“Ich habe leider kein Foto für dich“.?

    • Moni says:

      Macht nichts, liebe Beate,
      es soll ja noch immer wieder weiter schneien. Der nächste Schnee kommt also bestimmt und damit auch die Chance auf ein aktuelles Winterfoto!

  2. Eva says:

    Hallo Moni,
    jaaa, da hats ordentlich „gezuckert“ das sieht ja schön aus.

    Das alles ist soo schön, wenn das Wetter entsprechend ist.

    So würde es mir auch gefallen, aber bei uns war es wirklich mehr als heftig und halt auch deshalb, weil es geregnet hat, wie aus Eimern und man schon aufpassen muß, dass die Kamera nicht zu nass wird.

    Dir einen schönen Tag und einen lieben Gruß Eva

    • Moni says:

      Danke, liebe Eva,
      oh ja, das war schon fast ein wenig zu viel des Guten. Seit 3 Tagen regnet es jetzt bei uns beinahe ununterbrochen. In den Höhenlagen ist das natürlich Schnee.
      Wenn man mit dem auto raus muss, ist das alles nicht wirklich so toll. Und wir müssen auch noch zusätzlich auf das Objektiv aufpassen, gell. ;-)

  3. Klaus says:

    oje, das kommt noch zu uns und du lasse dir die gute Laune vom schlechten Wetter nicht verderben, Klaus

  4. Angela says:

    bei uns hat es am Wochenende auch geschneit, aber es blieb nichts liegen. Leider. Hoffentlich fällt noch ordentlich Schnee. der Winter hat ja erst begonnen, wir haben noch die Hoffnung.
    Liebe Grüße und schöne Weihnachten,
    Angela

    • Moni says:

      Genau wie bei uns, liebe Angela,
      es regnet jetzt schon den 3.Tag beinahe ununterbrochen. Macht auch keine Freude….

  5. Birgitt says:

    …ja das war ein kurzes Intermezzo, liebe Moni,
    aber bestimmt nicht der letzte Schnee dieses winters,

    liebe Grüße Birgitt

    • Moni says:

      Danke, liebe Birgitt,
      offenbar bekommen wir in diesem Jahr mal wirklich wieder einen Winter, der den Namen verdient, gell.

  6. Margarethe says:

    Auf die Möglichkeit für so ein Foto warte ich noch vergebens. Bei uns bewegt sichs um 5-8 Grad plus. Andererseits sind mir befahrbare Straßen in der Stadt auch sehr recht.
    LG Margarethe

    • Moni says:

      Genau, liebe Margarethe,
      mit dem Auto mögen wir befahrbare Straßen, solche Schneeberge machen nur zu Fuß richtig Freude!

  7. Jutta says:

    Eine herrliche Aufnahme, liebe Moni. Hier in Berlin ist es aber genauso. Am besten man versucht es dann noch vor dem Frühstück.
    Allerdings wird mir ein Winter ganz besonders in Erinnerung bleiben und zwar der von 1978/79. Da wurde nicht nur Norden, sondern auch Berlin lahmgelegt.

    Liebe Grüße
    Jutta

  8. Rumpelkammer says:

    sehr schönes Bild
    hach ich erinnere mich noch an früher
    da hatte auch Rheinland Pfalz bis zu 20 cm Schnee der noch tage – bis wochenlang liegen blieb ;)
    was sind wir gerodelt ..

    liebe Grüße
    Rosi

  9. Nova says:

    Schaut klasse aus und ich drücke mal die Daumen das es bei euch auch etwas zu Weihnachten wird. Schön wäre es allemal, jedenfalls viel besser als das Schmuddelwetter das ich noch kenne.

    Liebe Grüsse

    N?va

  10. Hier gab es letzten Sonntag so einen heftigen Schneefall, aber es kommt schon häufiger vor. Trotzdem fand ich es auch schade, dass Montag alles davon geregnet war.
    LG Sigrun

  11. Elke says:

    Da hast du den Schnee wenigstens noch mit etwas Sonne erlebt, liebe Moni. Bei uns hat es ja praktisch nur geschneit ohne Ende bis es dunkel wurde. Und dann kam schon wieder der Regen. Und das witzigerweise an beiden Adventssonntagen. Mal schaun, wie es am dritten wird.
    LG – Elke