DND – 2017 (78+28)

Die roten Vogelbeeren sieht man ja recht oft.
Die gelben Vogelbeeren, die Früchte der Eberesche, dagegen eher selten, zumindest bei uns.
Giftig sind sie allerdings auch und so gehören sie wie ihre roten Verwandten den Vögeln ganz allein!

dernaturdonnerstag

Ghislana leitet dieses schöne Projekt

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

7 Antworten zu DND – 2017 (78+28)

  1. Ja stimmt, gelbe Vogelbeeren habe ich hier bei uns noch nicht entdeckt.
    Liebe Moni,
    einen frohen Gruß für dich.?

  2. Klaus sagt:

    Vogelbeeren sehen schön aus aber………….., wünsche noch einen schönen letzten Novembertag, Klaus

  3. Arti sagt:

    Kann ich nur zustimmen, bei uns sieht man die gelben auch kaum. An einer Landstraße stehen ca. 20 rote, da hätte man ruhig etwas abwechseln können.

    Liebe Grüße
    Arti

  4. Kirsi Gembus sagt:

    Ja die gelben sind wirklich selten, ich glaube hier wachsen auch keine. Das Gewerbegebiet bei uns ist voll mit roten, Arti hat schon Recht, da hätte man ja beim Pflanzen für ein wenig Abwechslung sorgen können 😉
    Schönen Abend wünscht Dir
    Kirsi

  5. Eva sagt:

    ‚Wir haben diese gelben Beeren hier bei uns und ich schau sie auch gerne an.

    Super schönes Bild heute wieder.

    Mit lieben Grüßen Eva

  6. Die gelbe Eberesche scheint eine Zuchtform aus Holland zu sein und nennt sich ‚Golden Wonder‘. Da kann man sich auch wirklich drüber wundern….;-)
    Nur giftig sind sie überhaupt nicht…das hab ich hier gelesen.Scheint eine falsche Überlieferng zu sein.
    http://www.gartennatur.com/eberesche
    Ich hab schon oft Marmeladegläser mit den Beeren gesehen von einem Wildobstexperten.
    LG Sigrun

  7. Das ist ein schönes, farbenfrohes Foto, liebe Moni!
    Gelbe Vogelbeeren habe ich noch keine gesehen.
    Um so schöner, sie hier bei Dir zu finden!
    LG Heidi