Zitat im Bild 10/2017

„Um aus einem stumpfen Beil eine Nadel zu machen, 
braucht es nichts anderes als Arbeit.“
*Chinesische Weisheit“

…..und ganz besonders viel Geduld!

Auf der Verkehrsinsel auf der Piazzale Cadorna, in Mailand,
steht diese bemerkenswerte Popskulptur von Claes Oldenburg.
Eine überdimensionale Nadel mit Faden – passend zur Modestadt. 

Bild und Wort vereint im Projekt der lieben Nova

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

20 Antworten zu Zitat im Bild 10/2017

  1. Clara HH sagt:

    Liebe moni, Foto und Zitat sind ja wieder genial von dir ausgewählt – du hast wirklich ein Händchen für all die Projekte, an denen du dich beteiligst.
    Liebe Grüße von mir

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Clara,
      Du kennst das ja mit den 10% Inspiration und 90% Transpiration, gell. 😉 Ich freue mich immer wieder, wenn ich etwas passendes finde.

  2. Liebe Moni,
    ein total geniales Kunstwerk hast du da entdeckt
    und mit einem so passenden Zitat verfeinert!
    Hab lieben Dank dafür!
    Ganz liebe Grüße schicke ich dir von hier,
    herzlichst
    Monika

  3. hanneweb sagt:

    Das Zitat verstand ich jetzt leider nicht so wirklich liebe Moni? aber das Bild ist super!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich dir???

    • Moni sagt:

      Ich denke mal, liebe Hanne,
      hier geht es um die gerade so aktuelle Nachhaltigkeit. Man muss nicht gleich aufgeben, wenn etwas nicht mehr funktioniert. Man kann es vielleicht -mit viel Geduld- wieder neu verwenden.

  4. Ulla sagt:

    liebe Moni, das mit der Geduld hast du super erkannt, aber die ist im asiatischen Raum vielleicht höher angesiedelt 😉 Das Bild ist mega – hab noch einen schönen Tag 🙂 Ulla

  5. malesawi sagt:

    Wo steht denn diese tolle Skulptur?
    Liebe Grüße!

    • Moni sagt:

      In Mailand, liebe Malesawi,
      ich habe jetzt noch ein Foto der ganzen Skulptur mit Beschreibung hochgeladen. Da kannst Du besser sehen, wo diese „Nadel“ steht.
      Im Hintergrund, vermutlich zum gleichen Thema, sieht man noch einen kleinen Knoten. 😉

  6. Dies und Das sagt:

    Servus moni,
    aber wer macht sich schon die Arbeit?
    Dein gewähltes „ZiB“ gefällt mir sehr, sehr gut!!!
    Ein gemütliches Wochenende,
    Luis

    • Moni sagt:

      Leute mit sehr viel Zeit, lieber Luis 😉 ?
      Mit viel Geduld und Kreativität lässt sich ja heute vieles mehrfach verwenden, gell.

  7. Mathilda sagt:

    Und Geduld…das Zitat passt hervorragend.
    Ein tolles Bild dazu liebe Moni.

    LG Mathilda ???

  8. Kirsi Gembus sagt:

    Na das ist ja mal ein tolles Kunstwerk und das Zitat dazu hast Du super ausgewählt!
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und sende liebe Grüße
    Kirsi

  9. Elke sagt:

    Da hast du aber etwas Tolles entdeckt, liebe Moni. Und den absolut passenden Spruch dazu gefunden. Wobei man aus so einem Beil sicher eine ganze Menge Nadeln machen könnte.
    Liebe Grüße
    Elke

  10. Eva sagt:

    Hallo Moni,
    bei dem Bild

    kosch aber au net meckara. :-))
    i hoff du verstehst schwäbisch.

    Toll, ja und der Spruch passt.
    Ich denke gerade an das Gleichnis in der Bibel, bei dem
    Kamel und dem Nadelöhr. Das ist ähnlich.

    Lieben Gruß Eva

  11. Das ist wirklich ein Blickfang liebe Moni.
    Und da der Faden so schön bunt und gross ist, fällt es extra auf.
    Spruch und Bild passen natürlich sehr gut zusammen. Du kannst das besonders gut, hast ein Gefühl dafür.

    Herzliche Grüsse?
    Elke

  12. Elisabetta sagt:

    Liebe Moni, Dein Bild und das Zitat, sind einsame Klasse !!!
    Die Idee des Künstlers für die Modestadt Mailand ist absolut passend und auch noch sehr hübsch umgesetzt.
    Gefällt mir ausnehmend gut.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Elisabetta 😉

  13. Nova sagt:

    Toll…das passt ja mal wieder wie die Faust aufs Auge. Eine klasse Skulptur aus der du ein superklasse ZiB gemacht hast. Welch wahre Worte…sollten sich mal solche Faulenzer auf die Stirn schreiben 😉

    Danke dir vielmals dafür und dass du damit dabei bist.

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag und sende liebe Grüssle

    N?va

  14. ZamJu sagt:

    Klasse – da brauch man allerdings wirklich „viel Geduld und Spucke“, wie es so schön heißt. Die Skulpturen gefallen wir sehr gut.
    Sende Dir liebe Grüße, Angelika